Remote Work

12 Möglichkeiten, um nebenbei Geld zu verdienen

nebenbei geld verdienen

Jeder träumt davon, nebenbei Geld zu verdienen, ein passives Einkommen aufzubauen und nur noch wenige Stunden pro Tag oder gar nicht mehr arbeiten zu müssen. Wir haben 15 Senkrechtstarter nach ihren Tipps gefragt, wie man nebenbei Geld verdienen kann. Hier sind ihre besten Ideen.

Nebenbei Geld verdienen: Mit diesen Ideen musst du vielleicht schon bald nicht mehr arbeiten

#1 Vermiete deine Wohnung

Meine Frau und ich vermieteten in den letzten drei Jahren immer wieder Zimmer in unserem und konnten in dieser Zeit 500 bis 700 Euro pro Monat einnehmen.

Die Vermietung war saisonabhängig, sorgte aber für ein ausreichendes Einkommen zur Deckung unserer Lebenshaltungskosten. Der Arbeitsaufwand lag bei 5 bis 10 Stunden pro Monat während der Hochsaison. In dieser Zeit reinigten wir die Zimmer und bereiteten alles für den nächsten Gast vor. 

Wir haben die Zimmer in unserem Haus auf Airbnb gelistet und durchschnittlich 20 bis 25 Buchungen pro Jahr erhalten. Für die Vermietung benötigten wir eine spezielle Genehmigung von der Stadt, die die Anzahl der vermieteten Nächte pro Jahr begrenzte. Glücklicherweise sind wir mit dieser Zahl nie in Konflikt geraten und haben es geschafft, jedes Jahr einen Gewinn zu erzielen. 

Riley Adams, Senior Financial Analyst bei Google

#2 Vermiete dein Auto

Ich bin sehr erfolgreich dabei, nebenbei Geld zu verdienen. Nichts, was ich tue, ist neu oder revolutionär, aber ich möchte andere gerne an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. 

Ich arbeite von Zuhause aus im digitalen Marketing und brauche mein Auto wirklich nur, um am Wochenende einkaufen zu gehen. Eine Sache, die ich mache, um Geld zu verdienen ist, mein Auto über Turo zu vermieten. Ich war mir anfangs nicht sicher, wie beliebt der Service in sein würde. Schließlich haben eigentlich fast alle, die ich kenne ein eigenes Auto. Trotzdem kann ich mein Auto jede Woche vermieten. Turo hat eine ziemlich gute Versicherungsdeckung und nimmt 10 % von dem, was ich einnehme, um im Falle eines Unfalls abgesichert zu sein. Je besser dein Auto ist, desto mehr wirst du damit verdienen. Meins ist nicht so toll, also bekomme ich 30 € pro Tag. In der Regel verdiene ich damit so 400 bis 500 € pro Monat.

David Kranker, Gründer von David Kranker Creative

#3 Nutze Upwork und Fiverr für zusätzliche Aufträge

Neben meinen normalen Aufträgen übernehme ich über Upwork und Fiverr (Affiliate-Link)auch Jobs für digitales Marketing. Diesen Monat werde ich zusätzliche 250 Euro von dort bekommen. Insgesamt verdiene ich sonst aber nebenbei 1.000 Euro pro Monat mit meinen Nebenjobs. 

David Kranker, Gründer von David Kranker Creative

#4 Verkaufe T-Shirts

Verkaufe T-Shirts online bei Anbietern wie Amazon Merch, TeeSpring oder Redbubble. Alles, was du dafür brauchst ist ein Konto beim jeweiligen Service-Anbieter und etwas Zeit. Lade einfach deine Design-Ideen hoch und sobald ein T-Shirt mit deiner Idee gedruckt und verkauft wird, erhältst du Lizenzgebühren. Es gibt keine Lagerhaltungskosten und du benötigst keine eigene Website für den Verkauf. Es ist also eine großartige, kostenfreie Geschäftsidee.

Stacy Caprio, Gründerin von www.acceleratedgrowthmarketing.com

Bevor ich meinen persönlichen Finanz-Blog startete, hatte ich eine Reihe von Nebenprojekten. Eines der interessantesten, mit denen ich erfolgreich war, war der Verkauf von T-Shirts online. Mich hat besonders der Bildungsbereich interessiert. Lehrer für Mathe und Wissenschaften liebten Kitschhemden. Ich habe eine Facebook-Seite eingerichtet und eine Vielzahl von lustigen Memes und Geschichten verwendet, die in Facebook-Gruppen und mit Freunden geteilt wurden. Die Leute liebten meine Facebook-Seite. Daraufhin verkaufte ich T-Shirts mit den Memes über Plattformen wie Teespring. Als ich das Nebengeschäft vergrößerte, lagerte ich das T-Shirt-Design aus und nutzte dann Facebook-Anzeigen, um Lehrer anzusprechen. Es war eines meiner ersten Nebenprojekte, das tatsächlich Geld einbrachte.

Eric Holland, Founder at High Five Dad

#5 Starte einen eigenen Blog

Die meisten Menschen haben zwei Möglichkeiten, wenn es darum geht, neben der Schule oder dem Job Geld zu verdienen. Sie können eine Dienstleistung anbieten oder ein Geschäft aufbauen.

Wenn du zum Beispiel selbst Rasen mähst, erbringst du eine Dienstleistung. Wenn du andere Leute einstellst, um Rasen zu mähen und du die Kunden an Land ziehst und einen Gewinn daraus erhälst hast du ein echtes Geschäft. Die erste Art von Nebenbeschäftigung ist natürlich am einfachsten zu beginnen und kann später zu einem Unternehmen werden.

In meinem Fall begann ich als freiberuflicher Schriftsteller (auch bekannt als Freelancer) und schrieb Artikel für andere Websites. Wenn du (gut) schreiben kannst, kannst du das auch tun! Alles, was du tun musst, ist, Kunden auf Seiten wie Craigslist oder Upwork zu finden, und schon kannst du noch heute Geld verdienen. Im Durchschnitt kannst du so 2 bis 3 Cent pro Wort verdienen.

Alles, was ich über das Schreiben gelernt habe, habe ich dann für meine eigene Website verwendet. Ich nahm den Gewinn aus meinen Schreibdiensten und kaufte eine Website-Domain und Webhosting und fing an, über ein Thema zu schreiben, über das ich viel wusste, Surfen! Ich schrieb nur die ersten 10 oder 20 Seiten selbst und fing dann an, freiberufliche Schriftsteller einzustellen, um für meine Website finbin.net zu schreiben. Ich wollte der Geschäftsinhaber sein, der an dem Geschäft arbeitet und nicht nur die selbständige Person, die im Unternehmen arbeitet. Der Plan war, dass der meiste Traffic der Website durch SEO (Suchmaschinenoptimierung) direkt von Google kommen würde, insbesondere der organische Teil. Ich schrieb über Produktbewertungen und überwachte meine Website, indem ich dem Amazonen Affiliate-Marketing-Programm beitrat und Website-Besucher mit Links auf Amazon-Produkte führte. Jedes Mal, wenn jemand auf meine Website geht, ein Amazon Affiliate-Link klickt und etwas kauft, erhalte ich 4 bis 8 % Provision. Der Trick ist, sich auf höherpreisige Artikel im Bereich von 100 bis 2.000 € zu fokussieren. Der Betrieb einer Website ermöglicht es dir, deine Zeit von deinem Geld zu trennen. Sobald sie eingerichtet ist, muss ich nicht mehr da sein, damit jemand etwas googeln, meine Website finden, einem Link zu Amazon folgen, etwas kaufen und eine Provision dafür erhalten kann.

Dieses Affiliate-Content-Website-Modell kann sehr passiv sein, aber der Kompromiss ist, dass es viel mehr Zeit und Vorarbeit braucht, als die Tätigkeit eines freiberuflichen Schriftstellers, der bezahlt wird, sobald er die Arbeit beendet hat. Wenn du schnell Geld möchtest, ist eine selbständig ausgeführte Dienstleistung immer die richtige Wahl, aber langfristig ist die klügste Option, sich auf ein tatsächliches Geschäft wie das Webseitenmodell zu konzentrieren.

Auf lange Zeit gesehen hat sich Finbin.net für mich nun sehr gelohnt und produziert heute ein Vollzeiteinkommen.

Charles M., Inhaber von FinBin

#6 Verkaufe die Dienstleistungen von anderen

Vor ein paar Jahren habe ich herausgefunden, dass das Anbieten von Dienstleistungen eine der schnellsten Möglichkeiten ist, zusätzliches Geld ohne Startkosten zu verdienen. Dann stolperte ich über einige Freelancer-Plattformen, in denen viele talentierte Freelancer ihre Dienstleistungen zu extrem günstigen Preisen verkaufen.

Das brachte mich auf eine Idee: den Weiterverkauf ihrer Dienstleistungen an lokale Unternehmen. Zuerst musste ich herausfinden, welche Services ich weiterverkaufen wollte. Ich fand heraus, dass  Grafikdesign ein sehr gefragter Service ist. Also gründete ich meine eigene Online-Grafikdesign-Agentur und suchte mir ein paar zuverlässige und erfahrene Freelancer, die bereit waren, mit mir zusammenzuarbeiten, wann immer ich einen Kunden hatte.

Auf diese Weise konzentrierte ich mich nur auf die Vermarktung ihrer Dienstleistungen und die Gewinnung und Betreuung von Kunden. Mein Geld verdiente ich, indem ich meinen Kunden einen höheren Preis berechnete, als ich meinen Freelancern bezahlte. 

Froh Gong, Blogger bei EarnMoreLiveFreely.com

#7 Verdiene Geld mit Website-Anzeigen

Ich bin der Besitzer von Frenchplanations, einer Website für alle, die Französisch lernen und in die französischsprachige Welt reisen möchten. Mit den Werbeeinnahmen auf dieser Website verdiene ich nebenbei viel Geld. Die Idee dahinter ist eigentlich ganz einfach. Du benötigst zuerst eine Website über eine Thema, für das du brennst und bei dem du das Gefühl hast, dass du viel darüber schreiben kannst. Am besten ist es ein Thema, das sehr viel Traffic, aber wenig Konkurrenz hat. Schreibe so viele interessante Artikel wie möglich und wenn du einen guten Job gemacht hast, wird Google dich für jedes deiner Artikel-Themen hoch bewerten.

Während du dann mehr und mehr Artikel schreibst, wirst du langsam auch immer mehr Traffic auf deine Website bekommen. Und wenn du das geschafft hast, kannst du dir Werbepartner mit ins Boot holen, die dich für deinen Traffic bezahlen. Das Tolle an der Monetarisierung deiner Website durch Werbeanzeigen ist, dass die Einnahmen konsistent sind und du dir keine Sorgen machen musst, immer mehr Kunden ans Land ziehen zu müssen. Es ist definitiv etwas, was ich jedem empfehle, der nebenbei Geld verdienen will. 

Hunter Van Ry, Eigentümer von Frenchplanations

#8 Unterrichte Sprachen online

Heutzutage gibt es zahlreiche Plattformen, die online Deutsch-Unterricht anbieten. Du kannst dich in wenigen Schritten bei einem dieser Anbieter anmelden und mit der Erstellung deines Profils beginnen. Die Anforderungen an die Lehrer auf dieser Plattform sind nicht allzu streng. So kannst du auch ohne Studium anderen Menschen Deutsch oder eine andere Sprache beibringen. Der größte Vorteil des Online-Unterrichts ist die Flexibilität der Arbeit. Du kannst so viel wie du willst arbeiten, und so nebenbei ein gutes Zweiteinkommen aufbauen.

Igor Mitic, Mitbegründer von Fortunly

#9 Verwandle dein Hobby in ein Nebeneinkommen

Um mich zu entspannen und Stress abzubauen, stricke, häkele, sticke und nähe ich gerne. Diese Hobbys haben es mir ermöglicht, nebenbei Geld zu verdienen, indem ich Kunsthandwerk für Freunde, Familie und sogar deren Bekannte anbiete. Einige haben mir sogar gesagt, dass ich einen Etsy Store einrichten sollte, um noch einen Schritt weiter zu gehen (vielleicht etwas für die Zukunft).

Wenn du dein Hobby hast, besteht eine fast 100%ige Chance, dass du damit Geld verdienen kannst, und nebenbei sogar noch Spaß hast. Egal, ob das Herstellen von Kerzen, Seifen oder ganz etwas anderes – es gibt immer jemanden, der nach dem sucht, was du anbieten kannst.

Lucy Harris, CEO bei hellobabybybump.com

#10 Schreibe dein eigenes Buch

Im Jahr 2015 habe ich einen witzigen Reiseführer zur deutschen Kultur geschrieben und veröffentlicht: deutsche Männer setzen sich zum Pinkeln hin und andere Einblicken in die deutsche Kultur. Das Buch hat mich definitiv nicht zum Millionär gemacht, aber es hat mein regelmäßiges Einkommen deutlich gesteigert. 

Es gibt heutzutage sehr viele Dienstleister, mit denen die Veröffentlichung eines Buches denkbar einfach ist. Es ist nicht ganz so einfach wie das Erstellen eines Blogs, aber es ist einfach genug, dass jeder es tun kann. Und das Schreiben eines Buches (oder von Büchern) kann eine sehr konsistente Möglichkeit sein, ein Nebeneinkommen zu erzielen. 

Und Konsistenz ist hier das Schlüsselwort. Webbasierte Projekte wie Blogs können gute Verdienstmöglichkeiten sein, aber du bist dem unglaublich komplexen und sich ständig ändernden Algorithmus von Google ausgeliefert. Der Algorithmus von Amazon hingegen konzentriert sich hauptsächlich auf Verkäufe und Bewertungen. 

Einige Rezensionen am Anfang reichen oft schon aus, um den Verkauf des Buchs konsistent voranzubringen. Ich werde nicht lügen: Diese ersten Verkäufe und Rezensionen zu bekommen ist definitiv eine Menge Arbeit, aber sobald dein Buch eine schöne Sammlung an Bewertungen hat und es verkauft wird, kannst du dich entspannen, die Einnahmen genießen und zu deinem nächsten Nebenprojekt übergehen.

James Cave, Portugalist.com

#11 Schreibe Content für andere

Ich bin Lehrerin an einer internationalen Schule und habe die endlosen Möglichkeiten für alle Menschen mit Bildungshintergrund entdeckt.

Ich begann damit, bei einem Unternehmen Inhalte für ihre Website zu schreiben und lernte schnell, dass der beste Weg, mehr Leser zu gewinnen, darin besteht, für SEO-Texte zu schreiben. Ich verdiente ungefähr 10 € pro Stunde und verbrachte viel Zeit damit, Artikel über erfolgreiche Blogs, Marketingstrategien, E-Mail-Marketing und dergleichen zu lesen. Genau das habe ich auch in meiner Freizeit zwischen dem Unterricht, vor der Schule und am Wochenende getan. 

Mit meinem angesammelten Wissen konnte ich dann zu einem Unternehmen wechseln, das mir 30 € pro Stunde bezahlte. Ich verwaltete alles, was mit SEO und Wachstum des Unternehmens zutun hatte und berichtete dem CEO über die Fortschritte. Letztendlich verdiente ich 50 € pro Stunde mit freiberuflichen SEO-Tätigkeiten. 

Mein bester Rat für diejenigen, die auf der Suche nach einem guten Nebenverdienst sind, ist es Texte für Nischen-Bereiche wie Bildung, Technologie, Gesundheit, Elternschaft, etc. zu schreiben. Erarbeite dir deinen Weg nach oben. Jedes Mal, wenn du großen Erfolg hast, kannst du diesen nutzen, um dich an einen größeren und besseren Job heranzutrauen. 

Kristine Thorndyke, Gründerin bei Test Prep Nerds

#12 Erstelle Websites für lokale Unternehmen

Ich habe im Laufe der Jahre eine Menge Geld mit verschiedenen Projekten verdient, aber eines der profitabelsten für mich ist das Erstellen von Websites für lokale Unternehmen. Ich habe mit Unternehmen in meiner lokalen Gemeinde zusammengearbeitet und helfe Geschäftsinhabern seit Jahren mit ihrer Online-Präsenz, indem ich für sie Websites erstelle, die nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern SEO-optimiert sind. Ich arbeite auch hauptberuflich in der SEO-Branche und habe festgestellt, dass genau dieser Bereich die Möglichkeit bietet, Kunden mehrere Tausend Euro pro Projekt in Rechnung zu stellen. 

Thomas Adams, SEO Kundenbetreuer

Mehr zum Thema

Selbständigkeit

Der komplette Remote Work Guide (für freiheitsliebende Angestellte und Freelancer)
20 Geschäftsideen – Mit diesen Ideen kannst du dich selbstständig machen
Blog erstellen: So einfach funktioniert es
So startest du als Freelancer durch
Digitale Nomaden: Alles über das Leben als digitaler Nomade
Der Coworking Space Guide für Anfänger: Hierauf kommt es an
Home-Office 2020: So gelingt das Arbeiten von Zuhause aus
Remote und ortsunabhängig arbeiten: Mit diesen 20+ Tipps klappt es
Priorisierung: Diese 10 Techniken von Experten helfen dabei
Mobiler Monitor: So findest du das richtige Gerät
Noise Cancelling Kopfhörer: So findest du die perfekten Kopfhörer
Wochenplan-Vorlage: So planst du deine Zeit besser als je zuvor




No Comments

    Leave a Reply