Online-Supermarkt: Mit diesen 16 Lieferservices kaufst du bequem vom Sofa aus

Letztes Update:

Online-Supermärkte liegen voll im Trend. Sich Lebensmittel nach Hause liefern zu lassen, ist eine großartige Möglichkeit, Zeit zu sparen. Wer krank im Bett liegt, kein eigenes Auto hat oder einfach nur mehr Zeit für Freuden, Familie, Freizeit oder die Arbeit haben möchte, kann mit wenigen Klicks frische Lebensmittel an seine Haustür liefern lassen.

Bei den vielen Anbietern auf dem Markt ist es allerdings nicht immer leicht, den richtigen für sich zu finden. Wir stellen dir 16 Online-Supermärkte vor, unter denen du garantiert den richtigen für dich findest.

Online-Supermarkt: Diese 16 Shops bieten tollen Service

Im Folgenden stellen wir dir 16 Online-Supermärkte vor, die Lebensmittel direkt an die Haustür liefern. Jeder Shop hat unterschiedliche Lieferbedingungen und manche liefern auch nur in bestimmten Gebieten. Daher gilt es hier, sich genau zu informieren, um nicht von hohen Liefergebühren überrascht zu werden.

Im Gegensatz zu den Supermärkten vor Ort haben manche Online-Shops außerdem nur eine begrenzte Produktauswahl, sodass man nicht immer alle gewünschten Produkte vorfindet. Das Thema Pfandrückgabe handhabt ebenfalls jeder Anbieter unterschiedlich.

Wir zeige dir, welchen Service jeder Online-Supermarkt bietet, damit du den richtigen für dich finden und schon bald deine ersten Lebensmittel direkt zu dir nach Hause liefern lassen kannst.   

Für Smartphone-Nutzer bieten mittlerweile ein paar Internet-Märkte eine eigene App an, die den Lebensmitteleinkauf vereinfacht. Bevorzugst du also das mobile Shoppen, wirst du bei den vorgestellten Online-Supermärkten sicher fündig.

REWE

Rewe

Fast jeder ist schon mal im Supermarkt REWE einkaufen gewesen. Auch der zweitgrößte Lebensmittel-Einzelhändler Deutschlands ist mittlerweile auf den Zug aufgesprungen und bietet sowohl Abholservice als auch Lieferdienst an. 

Du kannst bei REWE online oder in der App stöbern und bis zu drei Services in Anspruch nehmen. Es gibt den REWE Lieferservice, den Paketservice oder wie bereits genannt den Abholservice, bei dem deine ausgewählten Produkte fertig gepackt werden und du sie selbst im Markt abholst. Zu den ersten beiden Diensten kommen wir jetzt genauer. 

An dieser Stelle muss gesagt sein, dass der REWE Lieferservice nicht überall hin liefert. Um herauszufinden, ob deine Region bzw. dein Wohnort beliefert wird, musst du im Online-Shop zunächst deine Postleitzahl angeben. Denn der Lieferservice bringt dir auch ganz frische Lebensmittel wie Obst, Gemüse und sogar Fleisch heim. Du kannst dir sogar Tiefkühlware liefern lassen. Entsprechend kann deine Lieferung mit diesen Waren nicht besonders lange unterwegs sein, auch wenn sie gekühlt werden.  

Anders sieht es beim Paketservice aus. Da REWE mit verschiedenen Versanddienstleistern zusammenarbeitet, wird hierbei deutschlandweit ausgeliefert. Du bekommst allerdings nur haltbare Lebensmittel sowie Produkte aus dem Nonfood-Bereich, keine Frischware. Zusätzlich kannst du im Online-Shop auch Ware von anderen Anbietern bestellen, die Partner von REWE sind. 

Bitte beachte, dass du beim Lieferservice einen Mindestbestellwert von 50 € hast. Pfand wird hier herausgerechnet. Obendrauf kommt noch eine Liefergebühr, die sich nach der gewählten Liefer-Uhrzeit sowie dem Warenkorbwert richtet und zwischen 0 € und 5,90 € betragen kann. Als Neukunde fallen für deine erste Lieferung aber noch keine Gebühren an. 

Für den Paketservice gibt es keinen Mindestbestellwert, du musst aber mit Versandkosten rechnen. Die Höhe dieser werden dir während dem Bestellen angezeigt. 

Du kannst entweder beim Lieferservice oder beim Paketservice bestellen, diese beiden Dienste sind nicht aneinander gekoppelt. Bestellst du jedoch sowohl Produkte beim einen als auch beim anderen Service, musst du auf den Mindestbestellwert von 50 € kommen. 

Weitere Details zur Lieferung:

  • Liefertermine: Beim REWE Lieferservice wählst du selbst einen noch verfügbaren Liefertermin aus. Beim Paketservice ist der Termin abhängig vom Versanddienstleister.  
  • Lieferfenster des Lieferservice: Montag bis Samstag, 8 Uhr bis 22 Uhr, bis auf 2 Stunden genau.
  • Lieferfenster des Paketservice: Abhängig vom Versanddienstleister sowie der Warenverfügbarkeit in den verschiedenen Lagern.  
  • Expresslieferung: Nur beim Paketservice für ausgewählte Waren möglich. 

Zahlen kannst du deine Bestellung unabhängig vom Service per Kreditkarte, Lastschrift, PayPal oder Rechnung. Du musst allerdings erst nach Waren-Erhalt bezahlen.

Du kannst bei deiner Bestellung auch Gutscheine oder Coupons einlösen, allerdings keine Geschenkkarten. 

Sammelst du Payback-Punkte, ist dies beim REWE Paketservice auch möglich, wenn du in der Payback-App eingeloggt bist und darüber in den REWE-Shop wechselst. Beim Lieferservice sammelst du die Punkte automatisch, wenn du deine Kundennummer im Konto hinterlegst. Hast du Guthaben für REWE auf deiner Kundenkarte, wird dieses automatisch bei der Zahlung deiner Bestellung abgezogen. 

Leergut kannst du bei der Lieferung deiner Lebensmittel vom Fahrer mitnehmen lassen, wenn du auch Getränke bestellst. Es kann dann nur die Menge Leergut abgeholt werden, in der auch neue Getränke geliefert werden und die Flaschen müssen sauber, sortiert sowie in durchsichtigen Tüten verpackt sein.

Vorteile:

  • Leergutmitnahme
  • mehrere Zahlungsmöglichkeiten sowie Zahlung erst nach Erhalt der Bestellung
  • Sammeln von Payback-Punkten möglich
  • Lieferung von frischer Ware sowie Tiefkühlware
  • recht flexible, wählbare Lieferzeiten beim REWE Lieferservice

Nachteile:

  • keine grundsätzliche Expresslieferung möglich
  • es wird beim Lieferservice nicht jede Region beliefert
  • Ware aus einer Bestellung beim Paketservice kann an unterschiedlichen Tagen geliefert werden, die Lieferzeit ist außerdem nicht planbar
  • unter Umständen wird nicht das gesamte Pfandgut mitgenommen
  • Produkte werden nur in haushaltsüblichen Mengen abgegeben

Foodly

Foodly

Foodly ist ein Start-Up aus Berlin, welches ein etwas anderes Online-Supermarkt-Modell aufgebaut hat. In der App oder auf der Webseite suchst du dir zunächst ein ansprechendes Gericht aus und wählst, für wie viele Personen dieses gekocht werden soll. Dir werden dann alle nötigen Zutaten gezeigt und du kannst prüfen, welche du davon eventuell schon zuhause hast und welche du noch brauchst. Du könntest sogar gleich Zutaten für mehrere Gerichte bestellen. 

Allerdings bist du in der Auswahl nicht nur auf die entsprechenden Zutaten zu den Gerichten beschränkt. Foodly arbeitet mit REWE, Edeka sowie dessen Lieferdienst und mit dem Online-Supermarkt food.de zusammen. Du hast also Zugriff auf das gesamte Sortiment, welches du auch im Laden vor Ort bzw. bei food.de hast. Deine Bestellung wird bei den Partnern zusammen gepackt und von dort geliefert. Sogar die Preise bleiben gleich. 

Hast du also alles ausgesucht, was du brauchst, gibst du deinen Wunsch-Liefertermin ein, bestellst die Produkte und sie werden dir inkl. den Kochanleitungen geliefert. Zu den Lieferbedingungen kommen wir noch genauer.

Foodly greift wie bereits genannt auf mehrere Lieferdienste zurück und baut dieses Netz auch noch weiter aus. Aktuell kannst du dir Lebensmittel von Foodly leider noch nicht überall in Deutschland bringen lassen. Auf deren Seite siehst du eine Übersicht, in welche Städte aktuell geliefert werden kann. 

Stattdessen kannst du den Abholservice von REWE nutzen, sollte es in deiner Nähe keinen Lieferdienst geben, der mit Foodly kooperiert. Diese Alternative wird dir auf der Seite oder in der App dann entsprechend vorgeschlagen.

Was die Liefergebühren angeht, fallen diese unterschiedlich aus und richten sich nach Bestellwert sowie Lieferzeit. Wird deine Bestellung von REWE geliefert sind es dieselben Gebühren, die wir weiter oben bereits aufgeführt haben. Beim Lieferservice Bringmeister von Edeka liegen die Gebühren zwischen 0 € und 6,99 € und bei food.de bei 5 € pro Bestellung. 

Der Mindestbestellwert ist ebenfalls vom Lieferservice abhängig. Bei food.de gibt es beispielsweise keinen, bei Edeka liegt er bei 40 € und bei REWE, wie du bereits weißt, bei 50 €. 

Weitere Informationen zur Lieferung: 

  • Liefertermine: flexibel wählbar zwischen 6 Uhr und 23 Uhr, Termine häufig innerhalb von 24 Stunden möglich
  • Lieferfenster: bis zu eine Stunde
  • Same-Day-Lieferung in der Regel wählbar

Wie auch bei den Liefergebühren und dem Mindestbestellwert sind die Zahlungsmöglichkeiten vom Lieferservice abhängig. Diese werden dir entsprechend während der Bestellung gezeigt. Gesammelte Gutscheine lassen sich bei Foodly problemlos einlösen. 

Leider finden wir keine Angaben dazu, ob du bei Foodly auch deinen Pfand zurückgeben kannst. Hierzu können wir also keine Aussage treffen.

Vorteile:

  • Zutaten entsprechend der Gerichte, die du kochen möchtest, einkaufen
  • Sortiment und Preise wie im Supermarkt vor Ort
  • Same Day Lieferung und Lieferung innerhalb von 24 Stunden möglich
  • Flexible Auswahl des Lieferservices
  • Kein Mindestbestellwert und lediglich 5 € Liefergebühr pro Bestellung bei food.de

Nachteile:

  • Lieferung noch nicht deutschlandweit
  • Zahlungsmöglichkeiten vor der Bestellung nicht klar
  • vermutlich keine Pfandrückgabe möglich

Amazon Fresh

Amazon Fresh

Der Internet-Riese Amazon bietet seit einiger Zeit einen Online-Lebensmittelhandel an und liefert dabei sowohl frische Produkte als auch haltbare Ware und eine Auswahl an Produkten von lokalen Händlern. Bitte beachte allerdings, dass du nicht mehr als 75 Produkte auf einmal kaufen kannst und Amazon Fresh so wie REWE nur haushaltsübliche Mengen liefert.

Das Liefergebiet ist aktuell noch sehr begrenzt. Du musst deine Postleitzahl eingeben, um zu prüfen, ob du beliefert werden kannst. Solltest du nicht im Liefergebiet wohnen, kannst du dich jedoch für eine Einladung zu Amazon Fresh anmelden. Sobald die Lieferung in deiner Region dann möglich ist, wirst du eingeladen den Service zu nutzen. Amazon wird dich in diesem Fall daran erinnern, eine Prime-Mitgliedschaft abzuschließen. Der Service ist nämlich nur für Prime-Mitglieder.

Liefergebühren sind bei Amazon Fresh von der Postleitzahl, in die geliefert werden soll, abhängig. In ausgewählten Gegenden liegt sie für Prime-Mitglieder bei 3,99 €, wenn die Bestellungen weniger als 80 € kosten. Bei einem Bestellwert über 80 € sind die Lieferungen kostenfrei. 

Der Mindestbestellwert liegt bei lediglich 20 €, sodass man auch kleinere Einkäufe liefern lassen kann.

Details zur Lieferung: 

  • Lieferfenster: in ausgewählten Postleitzahl-Gebieten frei wählbare 2-stündige Lieferfenster
  • Liefertermine von Montag bis Samstag möglich
  • Same Day Lieferung oder am nächsten Tag

Zahlen kannst du deinen Amazon Fresh Einkauf so wie du sonst auch auf Amazon bezahlst. Eine Pfandrückgabe ist allerdings nicht möglich.

Nutzt du bereits die Amazon App, hast du auch darüber die Möglichkeit Lebensmittel zu bestellen . Amazon Fresh ist darin natürlich enthalten.

Vorteile:

  • schnelle und flexible Lieferung
  • frische Ware erhältlich
  • geringe Liefergebühren
  • geringer Mindestbestellwert

Nachteile:

  • nur für Amazon Prime-Mitglieder nutzbar
  • Lieferung nur an ausgewählte Postleitzahlen
  • Verkauf von begrenzten Produktzahlen in haushaltsübliche Mengen

Picnic

Picnic

Der Online-Supermarkt Picnic funktioniert ausschließlich über eine App. Er arbeitet mit lokalen Bäckern, Bauern und weiteren Zulieferern zusammen, an welche deine Bestellung weitergegeben und dort zusammengestellt wird. Sobald diese alle Produkte im Verteilzentrum abgegeben haben, werden sie für dich zusammengepackt und sind bereit für die Lieferung. 

Anmelden kannst du dich allerdings nicht sofort, denn du landest zunächst auf einer Warteliste. Schritt für Schritt baut Picnic seinen Lieferservice aus und lädt dann die Kunden von der Warteliste ein. 

Aktuell liefert der Online-Shop ohnehin nur im Bundesland Nordrhein-Westfalen aus. Welche Städte beliefert werden, siehst du online auf deren Seite. Erst nach und nach werden weitere Städte hinzukommen. 

Die Besonderheit bei Picnic ist, dass du alle Produkte erhältst, die du auch im Supermarkt vor Ort findest. Es gibt keine Liefergebühren, du bekommst also jede Bestellung gratis geliefert. Der Mindestbestellwert beträgt 35 €. 

Lieferung: 

  • Liefertermine und Lieferfenster sind flexibel wählbar
  • Lieferfenster wird nach Bestellbestätigung auf 20 Minuten minimiert
  • Next Day Lieferung möglich

Zahlen kannst du bei Picnic mit Lastschrift oder Sofort-Überweisung. Hast du Pfand, welches du zurückgeben möchtest, ist das bei Picnic möglich. Es wird dann mit deinem Rechnungsbetrag verrechnet.

Die Picnic App ist sowohl für das Betriebssystem Android als auch für iOS nutzbar.

Vorteile:

  • frische Lebensmittel und große Auswahl an Produkten
  • flexible Lieferzeiten
  • keine Liefergebühren
  • Leergutrückgabe möglich

Nachteile:

  • nur regionale Lieferung und nur für eine begrenzte Kundenzahl
  • wenige Zahlungsmöglichkeiten

Gorillas

Gorillas

Auch der Lebensmittel-Lieferservice Gorillas ist ein Start-Up und verspricht als solches, Bestellungen innerhalb von 10 Minuten zu liefern. Genutzt werden hierfür Fahrräder. Um den Dienst zu nutzen, benötigst du eine App, die vollständig auf Englisch ist.  

Bisher liefert Gorillas lediglich in einigen wenigen Großstädten Deutschlands aus. Das Liefergebiet soll aber nach und nach ausgeweitet werden. Auf der Webseite siehst du eine Liste der Städte, in denen der Lieferservice aktiv ist.

Die Liefergebühren beschränken sich auf günstige 1,80 € pro Bestellung. Einen Mindestbestellwert gibt es nicht.

Lieferung: 

  • genaue Lieferzeiten sind nicht angegeben
  • Lieferfenster 10 Minuten nach Bestellung, also Same Day Lieferung
  • Fahrer kann per GPS verfolgt werden

Zu den Zahlungsmöglichkeiten sowie dazu, ob Pfand zurückgegeben werden kann, ist auf der Webseite leider nichts zu finden. Diese Angaben erhält man vermutlich erst bei der Bestellung.

Angeboten wird bei Gorillas nur eine begrenzte Auswahl an Lebensmitteln, die nicht vergleichbar ist mit einem Supermarkt vor Ort. Das liegt vermutlich daran, dass die eigenen Lager der Gorillas eher klein sind. Nichtsdestotrotz findet man dort auch frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse.

Für die Nutzung des Lieferservices muss man eine App installieren. Es gibt sowohl eine Android-Version als auch eine für IOS.

Vorteile:

  • superschnelle Lieferung
  • günstige Liefergebühren
  • kein Mindestbestellwert

Nachteile:

  • Lieferung nur in wenigen großen Städten
  • begrenzte Produktauswahl
  • Bestellung nur über englischsprachige App möglich

MyTime.de

myTime.de

Von Mytime.de hast du vielleicht schon einmal gehört. Das Sortiment entspricht dem in einem Supermarkt vor Ort und beinhaltet auch Frisch- und Tiefkühlware. Die Produkte werden in haushaltsüblichen Mengen geliefert. 

Mytime hat kein begrenztes Liefergebiet, sondern liefert deutschlandweit. Bei der Bestellung von haltbaren Produkten für 70 € bis 90 € fällt keine Liefergebühr an, ist der Bestellwert niedriger als 100 € kostet der Versand 4,99 €. Zwischen einem Bestellwert von 100 € und 150 € zahlst du 5,99 € und bei mehr als 150 € sind es 6,99 €.

Bestellst du frische Ware kostet die Frischegarantie 5,90 €, denn hier wird deine Bestellung in hochwertigen, stabilen Styroporboxen verpackt und mit Kühlakkus geschützt. 

Einen Mindestbestellwert gibt es nicht.

Lieferung: 

  • Liefertermine sind frei wählbar, sollten aber aufgrund der Produktverfügbarkeit nicht später als 14 Tage nach der Bestellung liegen
  • Express-Lieferung von Frischwaren sowie Tiefkühlware innerhalb von 24 Stunden 

Bezahlen kannst du deine mytime.de Bestellung auf Rechnung, mit Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder paydirekt. Ob du Pfand auch zurückgeben kannst, ist unklar.

Mytime bietet auch eine App an für deinen Einkauf.

Vorteile:

  • deutschlandweite Lieferung, Expresslieferung
  • großes Sortiment
  • keinen Mindestbestellwert
  • viele Zahlungsmöglichkeiten

Nachteile:

  • Pfandrückgabe unklar
  • recht hohe Lieferkosten je nach Bestellwert

Getnow

Getnow

Der Online-Supermarkt Getnow kauft deine bestellten Produkte am Tag der Lieferung frisch bei Metro ein. Daher findest du nahezu alle Artikel, die du von Metro vielleicht kennst, auch bei Getnow. 

Ob dein Wohnort im Liefergebiet liegt, kannst du prüfen, indem du deine Postleitzahl auf der Webseite eingibst. Momentan erfolgt noch keine deutschlandweite Lieferung. Es wird lediglich in einigen Städten geliefert.

Die Liefergebühren variieren je nach Bestellwert: Bis 39,99 € kostet sie dich 9,90 €, bis 119,99 € sind es 2,90 € oder 3,90 € Gebühren je nach Lieferzeitfenster. Erst ab 120 € wird die Lieferung kostenlos.

Dafür gibt es aber keinen Mindestbestellwert.

Lieferung: 

  • Same Day Lieferung bei Bestellungen bis 10 Uhr möglich
  • Liefertermine zwischen 8 Uhr und 22 Uhr
  • Zeitfenster je nach Postleitzahl zweistündig oder vierstündig

Getnow bietet die Zahlungsmöglichkeiten Kreditkarte, PayPal, Sofort- Überweisung und Rechnung an und nimmt auch deinen Pfand wieder mit.

Eine App für Getnow gibt es momentan leider noch nicht.

Vorteile:

  • große Produktpalette
  • Pfandrückgabe
  • kein Mindestbestellwert
  • Same Day Lieferung möglich

Nachteile:

  • teilweise hohe Versandkosten
  • nur regional begrenzte Lieferung

Vantastic Foods

Vantastic Foods

Vantastic-foods hat sich auf vegane Produkte spezialisiert und bietet ausschließlich diese an. Sie haben dabei eine Auswahl von über 2.000 Produkten. Du erhältst dort sowohl Fleisch- und Wurst-Alternativen, als auch Fertiggerichte und Süßwaren. Außer Lebensmitteln bekommst du aber auch Tiernahrung und andere Waren wie z. B. vegane Kosmetik.

Geliefert wird deutschlandweit und für 4,90 € bei einem Bestellwert von unter 49 €. Über 49 € kostet dich der Versand nichts, außer du bestellst Frischeartikel, die gekühlt werden müssen. In diesem Fall wird 1,90 € für die Isolierverpackung berechnet. Du musst allerdings auf keinen Mindestbestellwert kommen.

Lieferung:

  • Versand innerhalb von 28 – 48 Stunden, Lieferung innerhalb von 1 – 3 Werktagen
  • maximal 10 Werktage insgesamt

Zahlen kannst du bei Vantastic-foods via PayPal, Visa, Mastercard, Lastschrift, Vorkasse oder Rechnung, nur dein Pfand kannst du leider nicht zurückgeben. 

Eine App hat Vantastic-foods nicht im Angebot.

Vorteile:

  • für Veganer ein tolles, vielseitiges Angebot
  • kein Mindestbestellwert
  • viele Zahlungsmöglichkeiten

Nachteile:

  • keine Pfandrückgabe möglich

Food.de

food.de

Food.de liefert ausschließlich Großhandelsware und setzt dabei auf hohe Qualität und Frische, weshalb die Produkte die Kühlkette bis zu dir nach Hause nicht verlassen. Neben Lebensmitteln befinden sich im Angebot auch Getränke sowie Drogerieartikel. Die Preise unterscheiden sich dabei nicht vom Supermarkt um die Ecke. 

Beliefert werden nur bestimmte Gebiete, daher musst du zunächst auf der Homepage prüfen, ob dein Wohnort darunter fällt. Pro Bestellung fallen lediglich 5 € Liefergebühren an. Zu einem Mindestbestellwert sind keine Angaben zu finden.

Lieferung:

  • Same Day Lieferung bei Bestellung bis 12 Uhr
  • flexibel wählbare Liefertermine zwischen 8 Uhr bis 14 Uhr und zwischen 16 Uhr bis 22 Uhr
  • Lieferfenster zweistündig

Deine Zahlungsmöglichkeiten bei food.de sind Sofort-Überweisung, Zahlung auf Rechnung oder Kartenzahlung bei Lieferung. Hierfür hat der Fahrer ein Kartenlesegerät dabei. Zudem kannst du in deinem Kundenkonto ein Guthaben aufbauen und damit zahlen. Auf diesem Guthabenkonto werden beispielsweise Pfandgutschriften vermerkt. Du kannst also auch Pfand bei food.de problemlos zurückgeben.

Auch dieser Anbieter hat keine eigene App.

Vorteile:

  • 100 % frische und gute Qualität
  • Same Day Lieferung möglich
  • mehrere Zahlungsmöglichkeiten inkl. Guthabenkonto
  • Pfandrückgabe

Nachteile:

  • nur regionale Lieferung

bringmirbio.de

bringmirbio

Wie der Name schon sagt, legt der Lieferservice bringmirbio.de Wert auf Lebensmittel aus biologischem Anbau. Bestellen kannst du daher Obst und Gemüse aus saisonalem Anbau sowie Naturkost. Im Angebot findest du aber auch Käse, Wurst, Kaffee, Tee und Kosmetikprodukte.

Um den Dienst auszuprobieren, kannst du zunächst Probepakete mit Obst und Gemüse für 25 € bestellen. Bei Bedarf hast du die Möglichkeit, ein Abonnement abzuschließen und dir regelmäßig Pakete zusenden zulassen. Hierbei kannst du sogar auswählen, in welchem Rhythmus und an welchem Tag du deine Bestellung bekommen möchtest. Auch Lieferpausen sind möglich.

Da bringmirbio.de mit einem Versanddienstleister zusammenarbeitet, gibt es kein begrenztes Liefergebiet. Damit bringt dir der Lieferservice die frische Ware deutschlandweit überall hin. Der Kostenpunkt für den Versand beträgt 4,95 €, wenn die Ware vor 18 Uhr bei dir ankommen soll und 6,95 € bei Lieferung vor 12 Uhr.

Beachten musst du einen Mindestbestellwert von 25 €.

Lieferung:

  • Lieferung Dienstag, Donnerstag und Freitag
  • Lieferung von Paketen, die bis 24 Uhr bestellt wurden, am übernächsten Tag
  • Abonnement: Lieferung wöchentlich oder zweiwöchentlich

Was die Zahlung angeht, kannst du zwischen Paypal und Kreditkarte auswählen. Hast du fünf Mal bestellt und deine Bonitätsprüfung war erfolgreich, kommen die Möglichkeiten per Lastschrift oder auf Rechnung zu zahlen hinzu. Für letzteres fällt eine Bearbeitungsgebühr von 2 € an.  

Pfand kannst du bei bringmirbio.de leider nicht zurückgeben und auch mit einer App kann der Lieferservice nicht dienen. 

Vorteile:

  • toll, wenn man Wert auf Bio-Ware legt
  • deutschlandweite Lieferung
  • Abo-Möglichkeit

Nachteile:

  • Lieferung nicht jeden Tag
  • nicht alle Zahlungsmöglichkeiten sofort wählbar
  • keine Pfandrückgabe

Bofrost

Bofrost

Die Lieferwagen von Bofrost hast du ganz bestimmt schon einmal rumfahren gesehen. Auch hier kannst du rund um die Uhr einkaufen. Die Besonderheit ist allerdings, dass Bofrost lediglich Tiefkühlware verkauft. Du bekommst also alles, was gefroren ist, von Obst und Gemüse über Fleisch, Fisch, Fertigprodukte zu Eis. 

Dabei legt Bofrost enorm Wert auf erntefrische Ware, Umweltschutz und natürlichen Pflanzenanbau. Es besteht ein hoher Qualitätsanspruch, den man an die Kunden weitergeben möchte. 

Da Bofrost die Ware direkt vertreibt und nicht mit einem Dienstleister zusammenarbeitet, wird deine Bestellung immer von einem Bofrost-Fahrer gebracht. Dieser Fahrer übergibt dir deine Bestellung und kann dich auch zu einzelnen Produkten beraten. Du musst tatsächlich auch nicht online bestellen, sondern kannst einen Termin mit dem Fahrer machen und dir in einem Katalog die Produkte zeigen lassen. Alles, was der Fahrer davon in seinem Kühltransporter dabei hat, bekommst du sofort. Den Rest liefert er dir zu einem anderen Termin.

Es gibt deutschlandweit viele Niederlassungen, von denen aus die Fahrer starten. Daher kannst du von überall aus bestellen. Üblicherweise hast du immer den gleichen Fahrer, der dir die ausgewählten Produkte bringt. Du musst auch keine Liefergebühren bezahlen und keinen Mindestbestellwert einhalten.

Lieferung: 

  • Lieferung frei Haus
  • Termin mit dem Fahrer festlegen – online Bestellung erhalten
  • Termin mit dem Fahrer ausmachen – vor Ort Ware je nach Verfügbarkeit bekommen

Bei Bofrost bezahlst du deine Ware bar beim Fahrer, wenn du sie am Termin erhältst.

Pfand gibt es nicht, daher kannst du auch kein Leergut zurückgeben. Auch Bofrost verfügt über eine App. Wenn du übrigens mal auf der Webseite von Bofrost schaust, siehst du, dass Wert auf einen gesunden Lifestyle gelegt wird. Du findest Beiträge zum Thema Ernährungsberatung sowie eine Vielzahl von gesunden Rezepten.  

Vorteile:

  • gute Planbarkeit der Lieferungen
  • kostenfreie Lieferung
  • kein Mindestbestellwert
  • Beratungen möglich

Nachteile:

  • begrenztes Sortiment
  • Bezahlung nur in bar möglich

Edeka24

Edeka24

Edeka ist dir sicherlich auch ein Begriff und vermutlich warst du auch dort bereits einkaufen. Natürlich bietet auch Edeka einen Online-Shop mit einem üblichen Sortiment wie in den Läden vor Ort an. Die einzige Ausnahme ist, dass keine frischen Produkte wie Obst und Gemüse oder gekühlte Ware online verkauft werden. 

Edeka verkauft aus einem Zentrallager heraus und versendet über einen Versanddienstleister. Daher wird deutschlandweit geliefert. Die Versandkosten betragen 4,95 € pro Bestellung. Ab 75 € ist die Lieferung kostenfrei.

Angaben zum Mindestbestellwert sind auf der Webseite leider nicht zu finden.

Lieferung: 

  • Lieferzeit 4-6 Werktage
  • Liefertermin nicht wählbar

Als Zahlungsmöglichkeiten bei Edeka24 stehen dir Vorkasse durch Banküberweisung, Sofortüberweisung, PayPal und Kreditkarte zur Verfügung. Die Zahlung per Lastschrift sowie über Rechnung ist nur eingeschränkt möglich, vermutlich erst nach einer Bonitätsprüfung.

Auch dazu, ob eine Leergutrücknahme möglich ist, findet man keine Informationen. Eine App hat Edeka24 nicht.

Vorteile:

  • viele Zahlungsmöglichkeiten
  • recht große Auswahl trotz der Ausnahme, dass frische Produkte und Tiefkühlware nicht geliefert werden

Nachteile:

  • keine Lieferung von frischer Ware
  • keine flexible Lieferung möglich
  • unklar, ob Pfand zurückgegeben werden kann

Bringmeister

Bringmeister

Bringmeister ist ein Lebensmittel-Lieferservice von Edeka und bietet daher das gesamte Sortiment des Supermarkts auf seiner Webseite an. Im Gegensatz zu Edeka24 gibt es keine Ausnahme bezüglich der frischen Ware, denn Bringmeister liefert sowohl Obst und Gemüse als auch Fleisch und sogar Tiefkühlware.

Leider ist das Liefergebiet von Bringmeister aktuell aber noch sehr begrenzt, denn die Lieferung erfolgt nur in den Großräumen Berlin, Potsdam und München. Wohnst du dort in der Nähe, prüfe also zuerst mit deiner Postleitzahl, um sicherzugehen, dass du beliefert werden kannst.

Die Liefergebühren fallen ganz unterschiedlich aus. Sie liegen je nachdem wann du deine Lieferung erhalten möchtest zwischen 0 € und 6,99 €. Du findest genaue Angaben, sobald du während deiner Bestellung die verfügbaren Lieferzeiten prüfst. 

Der Mindestbestellwert beläuft sich auf 40 € bei Bringmeister.

Lieferung: 

  • Lieferung in Berlin und München von Montag bis Samstag zwischen 6 Uhr und 24 Uhr
  • Lieferfenster wählbar: einstündig, zweistündig, vierstündig
  • ab Bestellwert von 85 € keine Liefergebühr für das vierstündige Lieferfenster, ab 100 € keine Liefergebühr für das zweistündige Lieferfenster
  • Same Day Lieferung Berlin: Bestelleingang bis 14 Uhr für Lieferung ab 18 Uhr
  • Same Day Lieferung München: Bestelleingang bis 12.30 Uhr für Lieferung ab 16 Uhr 
  • bei verspäteter Lieferung werden dir die Lieferkosten erstattet

Für die Bezahlung deines Einkaufs kannst du zwischen Kreditkarte, PayPal, Rechnungskauf und Lastschrift wählen. Hast du einen Gutschein, ist dieser während des Bezahlvorgangs einlösbar.

Bringmeister liefert auch Getränke zu dir nach Hause und nimmt im Gegenzug die Pfandflaschen wieder mit, allerdings nur in der gleichen Menge, die du bestellt hast. Du kannst jedoch nachfragen, ob der Fahrer eventuell Platz hat, um auch mehr Pfand mitzunehmen. 

Sowohl für Android- als auch für iOS Nutzer gibt es eine App von Bringmeister.

Vorteile:

  • große Produktpalette, auch Tiefkühlware bestellbar
  • flexible Lieferzeiten, Same Day Lieferung möglich bei rechtzeitigem Bestelleingang
  • Lieferung bis 24 Uhr 
  • mehrere Zahlungsmöglichkeiten, auch Einlösung von Gutscheinen erlaubt
  • Pfandrückgabe
  • Lieferkosten-Rückerstattung bei verspäteter Lieferung

Nachteile:

  • je nach Lieferzeit recht hohe Liefergebühren
  • begrenztes Liefergebiet, für den Großraum Potsdam keine Angaben zu Same Day Lieferung oder Lieferzeitraum
  • Mindestbestellwert

Flaschenpost

Flaschenpost

Beim Namen des Lieferservice Flaschenpost kannst du dir vermutlich schon denken, was dieser liefert. Sein Sortiment beschränkt sich tatsächlich auf Getränke. Neben Wasser und Limonade kannst du u. a. auch Wein und Spirituosen von ganz verschiedenen Marken bestellen. 

Aktuell liefert Flaschenpost noch nicht deutschlandweit, daher ist es auch hier erforderlich, ob deine Postleitzahl im Liefergebiet liegt. Gebühren fallen jedoch keine an. Lediglich ein Mindestbestellwert von 20 € muss erfüllt werden. Bitte beachte, dass Pfand dabei nicht berücksichtigt wird.

Lieferung:

  • Lieferung innerhalb von 120 Minuten nach der Bestellung bis zur Wohnungstür
  • Vorbestellungen bis zu einem Werktag möglich

Bezahlen kannst du bei Flaschenpost über Lastschrift, PayPal oder Kreditkarte. Da du Pfand bei diesem Anbieter natürlich zurückgeben kannst, wird dein Rechnungsbetrag immer bei der Lieferung damit verrechnet. 

Auch Flaschenpost bietet dir eine App an, über die du deine Bestellung tätigen kannst.

Vorteile:

  • kein Schleppen von schweren Kisten erforderlich
  • große Auswahl von Getränken
  • keine Liefergebühren, geringer Mindestbestellwert
  • schnelle Lieferung
  • Pfandrückgabe möglich

Nachteile:

  • begrenztes Liefergebiet

ROSSMANN

Rossmann

Rossmann ist ein Drogeriemarkt, den du bestimmt auch kennst. Außer Drogerieartikeln bekommst du aber auch Babynahrung, Tierzubehör, Dekoartikel und vieles mehr. Zudem gibt es im Sortiment zahlreiche Lebensmittel wie Brot, Müsli, Backzutaten, Süßigkeiten und Getränke.  

Im Gegensatz zum Sortiment in den Rossmann-Filialen sind die Produkte im Online-Shop jedoch eher begrenzt. Spielsachen beispielsweise bekommst du nicht online. Es gibt aber im Online-Shop häufig sogenannte Produkt-Highlights, bei denen du ausgewählte Produkte nur hier kaufen kannst. Diese findest du dann nicht in den Filialen. 

Die Rossmann Fotowelt ist problemlos online nutzbar, um Bilder entwickeln zu lassen. Beachte hierbei, dass die Gebühren ganz unterschiedlich ausfallen, je nachdem, welche Produkte du bestellst.

Da Rossmann mit Versanddienstleistern versendet, fallen Liefergebühren an. Beim Versand durch DHL zahlst du pro Bestellung 4,95 €, bei anderen Dienstleistern können andere Gebühren anfallen. Der fällige Betrag wird während der Bestellung für dich ausgewiesen. 

Liegt dein Bestellwert über 69 €, fällt die Liefergebühr für dich weg.

Du kannst deine Online-Bestellung auch jederzeit in eine Filiale liefern lassen und dort selbst abholen. Ab 20 € Bestellwert ist die Lieferung in die Filiale kostenfrei.

Angaben zu einem Mindestbestellwert sind auf der Webseite nicht zu finden.

Lieferung: 

  • Lieferung normalerweise innerhalb von zwei Werktagen
  • bei der Auslieferung durch Rossmann selbst kannst du einen Wunschliefertermin festlegen, Ausnahme Montag
  • bei Versand durch Dienstleister ist kein Wunschtermin möglich

Für die Bezahlung der Rossmann-Bestellung hast du viele Möglichkeiten. Du kannst wählen zwischen Paypal, paydirekt, Sofort-Überweisung, Rechnungskauf, Vorkasse, Lastschrift und Kreditkarte.

Bitte beachte, dass einige Zahlungsmöglichkeiten von Dienstleistern übernommen werden und es von diesen abhängt, ob du sie nutzen kannst oder nicht. Bestellst du zum ersten Mal oder als Gast, ohne dich zu registrieren, stehen dir beispielsweise die Bezahlung per Lastschrift oder über Rechnung nicht zur Verfügung. 

Auch wenn Rossmann Getränke versendet, gibt es auf deren Webseite keine Angaben zum Thema Leergutrückgabe. Eine App bietet Rossmann an, diese scheint aber nicht zum Online-Shoppen gedacht zu sein. Viel eher sind dort Coupons und Angebote zu finden, die möglicherweise in der Filiale genutzt werden können.

Vorteile:

  • große Auswahl trotz Einschränkungen
  • schnelle Lieferung möglich bei Versand durch Rossmann selbst
  • Fotowelt online nutzbar
  • Abholung in der Filiale möglich
  • viele Zahlungsmöglichkeiten

Nachteile:

  • nicht das ganze Rossmann Sortiment wie im Laden verfügbar
  • Liefergebühren fallen an
  • bei Versand durch Dienstleister kein Wunschtermin möglich, Lieferung dauert womöglich länger
  • vermutlich keine Pfandrückgabe möglich

dm

dm

Die Drogeriekette dm hat ein großes, breites Filialnetz und ist enorm erfolgreich. Daher ist es kein Wunder, dass auch sie einen Online-Shop anbietet. In erster Linie gibt es dort Drogerieprodukte zu kaufen, du erhältst aber auch Haushaltsware, Baby- und Tiernahrung sowie einige Lebensmittel und Fotoprodukte. 

Zu den Lebensmitteln gehören Brot, Grundzutaten, Süßigkeiten, Getränke und einiges mehr. Um Fotos drucken und dir nach Hause schicken zu lassen, wirst du vom dm-Shop auf eine neue Seite weitergeleitet. Dort kannst du beliebige Fotoprodukte erstellen. Die Kosten unterscheiden sich von Produkt zu Produkt, werden dir aber transparent angezeigt.  

Preislich können sich die Produkte aus dem Online-Shop regional etwas unterscheiden.

dm liefert deutschlandweit ohne lokale Einschränkungen, da mit einem Versanddienstleister zusammengearbeitet wird. Aus diesem Grund musst du mit Liefergebühren in Höhe von 4,95 € pro Bestellung rechnen. Diese Gebühren fallen ab einem Bestellwert von 49 € weg. 

Deine Bestellung kannst du auch auf Wunsch in der Filiale abholen. Bist du als Kunde registriert und dein Bestellwert liegt über 19 €, ist dies kostenfrei möglich. Express-Abholungen drei Stunden nach der Bestellung sind kostenlos.

Bestellst du als Gast, kostet die Lieferung in die Filiale 4,95 €. Für Expresslieferungen zahlst du zusätzlich eine Servicepauschale von 2,95 €.

Einen Mindestbestellwert gibt es im dm-Shop nicht. 

Lieferung:

  • Lieferzeit üblicherweise zwei bis drei Werktage, kein Wunschtermin möglich

Bezahlen kannst du im dm-Online-Shop über Rechnung mit Klarna, PayPal, Vorkasse, Kreditkarte, Sofortüberweisung und paydirekt. Gutscheine können im Online-Shop leider nicht eingelöst werden. Auch Pfand kannst du nicht zurückgeben.

dm bietet dir für deinen Online-Einkauf auch eine App.

Vorteile:

  • großes Sortiment
  • deutschlandweite Lieferung innerhalb von zwei bis drei Werktagen
  • Abholung in den Filialen möglich
  • kein Mindestbestellwert
  • zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten

Nachteile:

  • Liefergebühren
  • ggf. online preisliche Unterschiede zu den Filialpreisen
  • keine Pfandrückgabe

Was ist ein Online-Supermarkt?

Ein Online-Supermarkt funktioniert wie jeder andere Online-Shop auch. Du wählst die Produkte aus, die du gerne kaufen möchtest, gibst deine Daten an und bestellst die Ware. Diese wird dir dann nach Hause geliefert. Du zahlst genauso Versandgebühren wie beinahe überall sonst auch.

Die meisten Online-Supermärkte verkaufen das gleiche Sortiment, wie du es im Laden vor Ort gewöhnt bist. Je nach Markt gibt es hier aber Einschränkungen oder es werden sogar noch mehr Produkte als im Laden, zum Beispiel von verschiedenen Partnern, angeboten.

Wie genau ein Online-Supermarkt funktioniert, ist natürlich immer unterschiedlich.

Wie läuft die Bestellung bei Online-Supermärkten ab? 

Bevor du eine Bestellung aufgeben möchtest oder spätestens, wenn du im Warenkorb auf Bestellen klickst, musst du dich einloggen oder registrieren. Du gibst also deine persönlichen Daten und deine Adresse an. Zudem musst du bei manchen Online-Shops vorab deine Postleitzahl eingeben, um zu sehen, ob dein Wohnort beliefert wird.

Die Auswahl der Produkte ist natürlich ganz dir überlassen. Je nach Markt musst du allerdings auf einen Mindestbestellwert kommen. Beachte auch, dass viele Online-Supermärkte die Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen abgeben, du also nicht auf Vorrat kaufen kannst. Dies ist aber in Vor-Ort-Supermärkten häufig auch nicht möglich.

Hast du alles im Warenkorb, was du bestellen willst und möchtest die Bestellung abschließen, wird abgefragt welche Zahlungsart du in Anspruch nehmen möchtest. Hier hast du meistens verschiedene Optionen zur Auswahl. Zusätzlich gibt es teilweise die Möglichkeit, einen Gutschein-Code einzugeben. 

Du kannst in den meisten Fällen dann noch ein Lieferfenster für die Lieferung deiner Lebensmittel auswählen. 

Sind alle Daten vollständig, siehst du üblicherweise noch einmal eine Bestellzusammenfassung und kannst sowohl deine angegebenen Daten als auch die Produkte, die du bestellen möchtest, überprüfen. Stimmt alles, sendest du die Bestellung ab und erhältst anschließend  eine Bestätigung per Mail.

Worauf kommt es bei der Wahl des idealen Online-Supermarkts an? 

In erster Linie kommt es natürlich auf deine eigenen Bedürfnisse an und worauf du bei einer Bestellung im Online-Supermarkt Wert legst. Sicher weißt du von vorneherein, welche Kriterien der Shop erfüllen muss, damit du dort gerne Bestellungen tätigst.

Es ist aber natürlich auch wichtig, ob dein Wohnort überhaupt im Liefergebiet des jeweiligen Supermarktes liegt. Zeigt sich dabei also, dass gewisse Märkte nur regional liefern und deine Gegend nicht dabei ist, fallen sie selbstverständlich sofort raus.

Meistens haben die Online-Shops etwa das gleiche Sortiment wie der Laden vor Ort. Nichtsdestotrotz begrenzen einige ihr Angebot auf bestimmte Produkte, andere hingegen erweitern es sogar. Daher ist es wichtig, sich die Produktpalette genau anzusehen, um festzustellen, ob man alles bekommt, was man benötigt. Auch das Preisniveau kann sich stark von online zu offline unterscheiden. Ein Preisvergleich ist entsprechend sinnvoll.

Da du üblicherweise bei Online-Supermärkten den Liefertermin auswählen kannst, ist es interessant zu sehen, wie schnell und flexibel die Termine gemacht werden können. Benötigst du die Lebensmittel in den nächsten Tagen, ein Liefertermin ist aber erst in zwei Wochen möglich, ist das nicht gerade von Vorteil.

Entscheidend ist für viele auch die Handhabung der Webseite und der App des Shops. Ist diese mühsam und die Darstellung unübersichtlich, ist das Online-Shoppen der Lebensmittel kein Vergnügen. In diesem Fall kommt ein anderer Shop vielleicht eher infrage. 

Interessant ist auch, welche und wie viele Zahlungsarten angeboten werden und wann der Betrag eingezogen wird bzw. überwiesen werden muss. 

Zu guter Letzt kann es bei der Nutzung eines Lebensmittel-Online-Shops natürlich auch zu Fragen oder Problemen kommen. Entsprechend ist es einen Blick wert, wann der Kundensupport erreichbar ist und ob sich die Kommunikation auf E-Mail und Chats beschränkt oder ob eine Telefonnummer angegeben ist.

Welche Vor- und Nachteile haben Online-Supermärkte?

Wie du bereits gesehen hast, gibt es für jeden Online-Supermarkt unterschiedliche Vor- und Nachteile. Hier gilt es abzuwägen, was dir persönlich wichtig ist und ob dich gewisse Nachteile vielleicht weniger stören bzw. die Vorteile überwiegen. 

Im Folgenden benennen wir noch einmal die Vorteile sowie die Nachteile in einer Zusammenfassung.

Vorteile 

  • du sparst dir den Weg zum Supermarkt und musst in keiner Schlange anstehen
  • die Lieferung ist häufig sehr flexibel möglich und kann an deinem Wunschtermin zu dir nach Hause gebracht werden, manchmal sogar noch am selben Tag der Bestellung
  • du musst die Einkäufe nicht schleppen, sogar Getränke werden von vielen Lieferservices geliefert
  • Pfand kann auch bei einigen Märkten zurückgegeben werden
  • kein Mindestbestellwert bei ein paar der Online-Shops
  • du kannst dir Zeit lassen mit der Auswahl der Produkte und musst nicht von Gang zu Gang im Markt vor Ort alles zusammen suchen

Nachteile

  • manche Märkte haben recht lange Lieferzeiten und keine wählbaren Termine, daher ist eine flexible Lieferung nicht immer möglich
  • je nach Markt hast du nur ein begrenztes Sortiment oder z. B. nur vegane Produkte
  • nicht immer werden Getränke geliefert und die Möglichkeit der Pfandrückgabe bietet nicht jeder Anbieter
  • du bezahlst bei einigen Shops Liefergebühren und hast teilweise einen Mindestbestellwert

Fragen und Antworten rund um das Thema Lebensmittel online einkaufen

Online-Supermarkt

  • Bieten Online-Supermärkte die gleichen Produkte wie normale Supermärkte?

    Letztes Update:

    Je nach Markt werden entweder die gleichen Produkte angeboten oder eine abgespeckte Version davon. In wenigen Fällen wurde das Sortiment sogar erweitert, sodass du mehr Auswahl hast als im Supermarkt vor Ort.

    Es gibt Online-Supermärkte, die sich beispielsweise auf Bio-Produkte oder vegane Produkte spezialisiert haben. Andere bieten ausschließlich Tiefkühlware an und natürlich bieten die Drogeriemärkte in ihren Online-Shops hauptsächlich klassische Drogerieprodukte an.

  • Sind die Produkte in Online-Supermärkten teurer?

    Letztes Update:

    In den meisten Fällen kannst du mit den gleichen Preisen rechnen wie im “Offline”-Supermarkt.

  • Wie werden die Lebensmittel von Online-Supermärkten geliefert?

    Letztes Update:

    Die Lebensmittel werden von Bäckern, Bauern und anderen Zulieferern wie Vor-Ort-Supermärkten gepackt und entweder direkt zu dir nach Hause geliefert oder in das Verteilzentrum des Lieferservices gebracht. Alle deine ausgewählten Produkte werden sorgfältig verpackt. Frische Produkte sowie Tiefkühlware wird stetig entsprechend gekühlt, damit nichts verdirbt, bis es bei dir ankommt und du es in den Kühlschrank einräumen kannst.

    Die Online-Supermärkte haben entweder eigene Fahrer oder lassen deine Bestellung von Versanddienstleistern liefern.

  • Haben Online-Supermärkte einen Mindestbestellwert?

    Letztes Update:

    Die meisten Online-Shops haben Mindestbestellwerte. Die Höhe unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. Einige Märkte verzichten auf einen Mindestbestellwert.

  • Kann ich mir von Online-Supermärkten Getränke liefern lassen?

    Letztes Update:

    Ja, auch Getränke werden von den meisten Shops geliefert. Die Anzahl der Kisten wird allerdings häufig beschränkt, da es nicht immer möglich ist, große Mengen zu liefern.

  • Wann lohnt sich die Bestellung im Online-Supermarkt?

    Letztes Update:

    Es lohnt sich, auf einen Online-Supermarkt zurückzugreifen, wenn du beispielsweise krank bist. So kannst du es dir ersparen, aus dem Haus gehen zu müssen. Aber auch wenn du große Mengen einkaufen möchtest und kein Auto hast, kannst du dir deine Lebensmittel ganz einfach liefern lassen. Wohnst du in einer sehr ländlichen Gegend, wo der Supermarkt weiter weg ist, könntest du die Lebensmittel ebenfalls liefern lassen, um dir den Weg dahin zu sparen. Dies funktioniert natürlich nur, wenn der Lieferservice auch zu dir liefert.

  • Kann ich beim Online-Supermarkt Pfandflaschen zurückgeben?

    Letztes Update:

    Bei einigen Online-Supermärkten ist das möglich. Der entsprechende Betrag wird üblicherweise mit deinem Rechnungsbetrag verrechnet, den du meistens ohnehin erst nach der Lieferung zahlen musst. Ein paar der Online-Shops bieten aber gar nicht erst Getränke an oder erlauben schlichtweg keine Pfandrückgabe.

  • Wie hoch sind die Lieferkosten von Online-Supermärkten?

    Letztes Update:

    Die Lieferkosten unterscheiden sich ebenfalls von Markt zu Markt. Sie orientieren sich dabei meistens nach dem Bestellwert sowie der Lieferzeit. Bei einigen wenigen Supermärkten fallen keine Lieferkosten an. Wird über Versanddienstleister versendet, entsprechen die Lieferkosten meistens den dortigen Kosten für Pakete. Genaue Angaben findest du jeweils auf den Webseiten der Lieferservices.

  • Welche Vor- und Nachteile haben Online-Supermärkte?

    Letztes Update:

    Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Du sparst dir einiges an Zeit, da du nicht erst zu einem Supermarkt in deiner Nähe fahren musst zum Einkaufen und in keiner Schlange anstehen musst. Das Sortiment ist etwa das, wie du es aus dem Supermarkt kennst und die Lebensmittel werden zum Teil noch am Tag der Bestellung zu dir nach Hause geliefert, selbst Getränke und Tiefkühlware. Preislich macht es normalerweise keinen großen Unterschied.

    Natürlich ist der offensichtlichste Nachteil, dass du meistens Liefergebühren bezahlen musst, die je nach Shop nicht wenig sind. Wunschtermine kannst du nicht bei jedem Online-Supermarkt auswählen, daher ist Flexibilität nicht grundsätzlich möglich. Zusätzlich musst du trotzdem zum Laden vor Ort fahren, sollte der Lieferservice keine Pfandrückgabe akzeptieren. Hier kommt es allerdings ganz darauf an, welchen Shop du auswählst.

  • Fazit

    Online-Supermärkte haben durchaus einige Vorteile. Ob das Shoppen von Lebensmitteln online dir zusagt oder nicht, musst du selbst entscheiden. Es ist aber einen Versuch wert. 

    Mit unserer Übersicht hast du jetzt auf alle Fälle viele Informationen zu den verschiedenen Anbietern und kannst deine Favoriten nach und nach testen.

    No Comments

      Leave a Reply