Die besten Reiseziele im November – raus aus der Kälte oder ab in den Schnee

Letztes Update:

Wer nicht zur Hauptreisezeit mit seiner Familie oder zu zweit in den Urlaub fahren möchte, sollte sich den Monat November genauer anschauen. An vielen Reisezielen ist es gerade warm und sonnig, aber auch die Ski-Saison beginnt in vielen Skigebieten. Auch preislich ist ein Urlaub im November besonders günstig, da in den meisten Urlaubsgebieten Nebensaison ist. Worauf wartest du also noch? Mit diesen Reisezielen wird der Urlaub im November garantiert ein wunderbares Erlebnis.

Reiseziele November: 25 tolle Urlaubsziele im November

Von Athen bis zur Zugspitze. Im November gibt es zahlreiche Möglichkeiten in den Urlaub zu fahren. Mit diesen 25 Reisezielen sind die typischen grauen Tage im November Geschichte.

Strandurlaub im November

Strandurlaub im November? Natürlich ist auch dies möglich. In vielen Regionen der Welt ist es warm und sonnig und malerische Strände laden zum Entspannen ein.

Vereinigte Arabische Emirate

Mit Temperaturen zwischen 22 und 30 °C und durchgängig gutem Wetter sind die Vereinigten Arabischen Emirate das perfekte Reiseziel für Urlaub im November. Die Hauptstadt ist Abu Dhabi und die größte Stadt mit 2,2 Millionen Einwohnern ist Dubai. Aufgrund des Ölvorkommens zählen die Vereinigten Arabischen Emirate zu den

reichsten Ländern der Welt und sind aufgrund der pompösen Städte ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Strände gibt es viele. Einer der bekanntesten Strände ist der Jumeirah Beach in Dubai mit Blick auf den bekannten Burj al Arab. Die meisten Strände in den Vereinigten Arabischen Emiraten sind Beach Clubs oder gehören zu Hotels. Aber auch als Tagestourist darf man die verschiedenen Strände besuchen. Guten Service gibt es noch dazu. Wer etwas mehr Action braucht, wird am Kite Beach in Dubai fündig.

Vereinigte Arabische Emirate

Kuba

Kuba ist die größte Insel der Karibik und ein Ort mit ganz besonderer Atmosphäre. Neben Zigarren, Rum und Oldtimern hat Kuba auch besonders viele Strände zu bieten. Strahlend weiße Strände mit Palmen und türkisblauem Wasser sind besonders für Taucher attraktiv.

Sehenswert ist hier der Playa Coral mit seinem Korallenriff direkt vor der Küste. Vor Ort werden professionelle Tauchgänge mit Zugang zum geschützten Bereich des  Riffs angeboten. Interessant ist auch die Insel Cayo Levisa, in der Provinz Pinar del Rio. Sie kann ausschließlich mit dem Boot erreicht werden und ist daher eher ein Geheimtipp. In Kuba wird übrigens Spanisch gesprochen und ein paar Spanisch-Kenntnisse können nicht schaden.

Kuba

Dominikanische Republik

Mit einer Durchschnittstemperatur von 23 bis 27 °C im November ist die Dominikanische Republik ideal für einen Strandurlaub bei dem weiße Sandstrände und türkisblaues Wasser die perfekte Kulisse bilden.

Die Dominikanische Republik ist ein vergleichbar günstiges Reiseziel in der Karibik, weshalb sie sich auch für den schmalen Geldbeutel eignet. Besonders Pauschalreisende mit All-inklusiv Hotels kommen in der Domrep auf ihre Kosten. Beliebte Reiseziele sind Santo Domingo, Puerto Plata und Punta Cana. In der Hauptstadt Santo Domingo gibt es den Palast “Alcázar de Colón” und das Weltkulturerbe “Museo de Casas” zu entdecken. Die berühmte Seilbahn auf dem “Pico Isabel des Torres”, ein 793 Meter hoher Berg, befindet sich in Puerto Plata. Ebenso das sehr bekannte Bernsteinmuseum.

Dominikanische Republik

Mauritius

Das Klima auf Mauritius ist tropisch und von November bis April ist hier Sommerzeit. Besonders unter Honeymoon-Reisenden und Golfern ist der Inselstaat im indischen Ozean sehr beliebt. Durch die ideale Lage auf der Südhalbkugel gibt es kaum Zeitverschiebung, sodass der Jetlag keine Probleme bereiten sollte.

Im November bietet die Insel ein ganz besonders Highlight: Das hinduistische Lichterfest. Vor der Hauptinsel Mauritius ist ein großes und unter Tauchern beliebtes Korallenriff. Zahlreiche Nationalparks und botanische Gärten der bunten Flora und Fauna der afrikanischen Insel ziehen besonders Naturliebhaber in ihren Bann.

Mauritius

Sansibar

Sansibar bietet mit 85 Kilometern Sandstrand das ideale Reiseziel für Urlaube und ist nicht zu verwechseln mit dem bekannten Restaurant auf Sylt. Die Insel gehört zum Staat Tansania und liegt somit im indischen Ozean.

Für Taucher eignet sich die Insel sehr gut, da dort zahlreiche vorgelagerte Korallenriffe liegen. Aber auch die vielen Resorts mit Hütten direkt am Wasser laden zum entspannten Strandurlaub ein. Frische Kokosnüsse gibt es dank der Palmenkletterer am Strand direkt von der Palme. Die beliebtesten Strände sind Nugwi, Kendwa, Bwejuu und Kimkazi Beach. Der klassische Urlaub in Sansibar ist eher etwas teurer, da es nur wenige Ressorts gibt, die aber durchaus sehr luxuriös sein können.

Sansibar

Florida

Der November ist der ideale Zeitpunkt für einen Urlaub in Florida, da die Tage noch warm sind und die Hurricane-Saison ihr Ende findet. Die Inselkette Florida Keys ganz im Süden ist eines der beliebtesten Urlaubsziele des Sunshine State. Aber auch die gesamte Westküste bietet Urlaub attraktive Möglichkeiten für den Strandurlaub. Der Everglade Nationalpark bietet geführte Airboattouren an. Dort kann man die wunderschöne Natur und unter anderem auch Krokodile beobachten. Im Crystal River kann mit Seekühen geschnorchelt werden.

Florida

Hawaii

Die Hawaiianischen Inseln sind bei Surfen, Naturliebhabern und auch Strandurlaubern sehr beliebt. Da im November schon die Nebensaison beginnt, dürften die Strände leerer sein. Zudem sind auch die Hotels um einiges günstiger. Aber keine Sorge, das Wetter ist ganzjährig warm mit geringem Niederschlag.

Hawaii besteht insgesamt aus 137 Inseln, wovon die meisten Inseln nicht bewohnt sind. Bekannte Inseln sind Niʻihau, Kaua’i, O’ahu, Moloka’i, Lāna’i, Kaho’olawe, Maui und Hawaii. Da bietet sich ein klassisches Inselhopping an.

Hawaii

Ägypten

Das Land der Pyramiden, alten Pharaonen und mystischen Orten ist auch bei Strandurlaubern sehr beliebt. Besonders im November ist das Klima am roten Meer sehr angenehm und die Wassertemperatur beträgt meistens nicht weniger als 21 °C.

Auch für eine Kreuzfahrt auf dem Nil eignet sich eine Urlaubsreise im November. Bekannte Badeorte wie Hurghada, Makadi Bay, Marsa Alam El Quseir, Sahal Hashheesh oder El Gouna sind mit ihren zahlreichen Ressorts ideal für Strandurlauber oder Golfer. In den Hotelanlagen bleiben keine Wünsche offen und auch in Punkto Sicherheit kann man dort bedenkenlos Urlaub machen.

Ägypten

Thailand

Im Oktober endet die Regenzeit in Nordthailand, weshalb das Land in Asien sich gut für einen Strandulaub im November eignet. Das Land des Lächelns bietet viel Luxus zu geringen Preisen. Für einen Strandurlaub eignet sich vor allem der Süden der Insel. Unter anderem die beliebteste Insel Koh Samui eignet sich für Strandurlauber sehr gut. Besonders die alte Tempel-Kultur und der Buddhistische Glauben sind für kulturbegeisterte Touristen ideal. Wer das erste Mal nach Asien reist, sollte sich auf die bekannten Inseln wie Phuket konzentrieren. Auch ein Besuch in der Hauptstadt Bangkok sollte Pflichtprogramm einer jeden Thailandreise sein.

Thailand

Exotische Reiseziele im November

Neben den oben genannten klassischen Zielen für den Strandurlaub gibt es ganz besondere und wenig besuchte Reiseziele. Schon mal über eine Reise nach Nicaragua nachgedacht?

Philippinen

Von Dezember bis Mai herrscht auf den Philippinen trockenes Klima mit Temperaturen von ca. 37 Grad. Die Philippinen bestehen aus ca. 7.100 Inseln, die sich ideal für eine Reise quer durch das Land eignen. Vor allem bei Backpackern ist die schier grenzenlose Auswahl an Destinationen und Inseln sehr beliebt und geschätzt.

Um die umfasenden Möglichkeiten des Reisezieles ausnutzen zu können, sollten mehrere Wochen eingeplant werden. Die bekanntesten und dennoch nicht sehr touristischen Inseln sind Cebu, Bohol, Boracay und Palawan. Hier finden sich malerische Strände, tiefster Jungel und jede Menge Abenteuer im Einklang mit der Natur. Die philippinische Küche ist durch die spanisch-mexikanische und amerikanische Kolonialzeit sehr geprägt.

Philippinen

Nicaragua

Auf nach Mittelamerika! Ein eher unbekanntes Reiseziel ist bislang Nicaragua. Dies kann aber ein großer Vorteil sein, da der Tourismus noch nicht weit verbreitet ist und somit das Land auch günstiger ist als seine Nachbarländer. Viele Bauten aus der Kolonialzeit und kleine Altstädte laden zum Verweilen und entdecken ein. Hier sind die Städte Léon und Granada für Reisende besonders interessant.

Auch ein Aufenthalt auf der Vulkaninsel Isla de Ometepe ist für viele Touristen Pflichtprogramm. Surfer kommen an der wilden Pazifikküste auf ihre Kosten. Wie beinah überall in Mittelamerika ist die Amtssprache Spanisch und Grundkenntnisse sind daher sehr hilfreich. Ebenso typisch ist das günstige Angebot an Bustouren, die einen quer durch das Land bringen. 

Nicaragua

Vietnam

Ab November beginnt im Vietnam die Hochsaison, da es zu dieser Zeit kühler wird und die Temperaturen zwischen 23 bis 30 °C liegen. Das Land erstreckt sich auf einer Fläche von 331.690 Quadratkilometern und teilt sich in drei verschiedene Klimazonen – Nord-, Süd- und Zentralvietnam. Im Süden ist es am wärmsten, überall herrscht tropisches Klima und die Trockenzeit ist deutlich länger.

Aufgrund seiner vielseitigen Landschaft, eignet sich das Land in Südostasien perfekt für eine Rundreise mit dem Rucksack. Wer etwas mehr Zeit hat, sollte unbedingt noch das Nachbarland Kambodscha besuchen. Beliebte Reiseziele sind außerdem die Metropole Saigon, das Meking-Delta und die Hauptstadt Hanoi. Besonders bekannte Badeporte sind Nha Trang, Mui Ne und die Insel Phu Quoc. Bei einem Aufenthalt von mehr als 15 Tagen sollte übrigens ein eVisum beantragt werden.

Vietnam

Goa (Indien)

Goa galt lange Zeit als Reiseziel für Hippies, aber öffnet sich mittlerweile nach und nach auch dem Tourismus. Oftmals wird ein Urlaub in der Region Goa auch als “Indien Urlaub Light” bezeichnet und eignet sich für Urlauber, die noch nicht viel Erfahrungen im Bereich Fernreisen gemacht haben. Bis 1965 war der Bundesstaat Goa eine portugiesische Kolonie, weshalb sich viele westliche Einflüsse in der Architektur des Landes wiederfinden.

Bei einem Spaziergang durch die Hauptstadt Panaji, findet man mediterrane Häuser und sogar die ein oder andere Kirche. Jahrhunderte alte Kathedralen, Klöster und Gebäude in Velha Goa sind nicht umsonst Unesco Weltkulturerbe. Schöne Strände finden sich entlang der Küste genügend. Highlights sind Calangute Beach oder der Strand von Betul. Nicht zuletzt sollte ein Besuch auf dem Hippiemarkt in Anjuna den Urlaub abrunden.

Goa

Kap Verde

Insgesamt zählen zu den 14 Inseln der Kapverden neun bewohnte Inseln, die auch im November Temperaturen zwischen 23 °C und 30 °C versprechen. Es erwartet euch eine besonders abwechslungsreiche Natur, die von Insel zu Insel unterschiedlich ist.

Die Kapverden sind vor allem bei Surfern sehr beliebt. Geheimtipp soll die Insel Boa Vista sein, da sie wenig touristisch ist und malerische Sandstrände bietet. Zusätzlich gibt es viele Kirchen und historische Gebäude zu entdecken. Die schönsten Strände findet ihr in Santa Maria. Dort gibt es auch viele gemütliche Restaurants, die zum Verweilen einladen. Leibgericht der Inselbewohner sind übrigens deftige Eintöpfe und das Nationalgericht Cachupa, sollte unbedingt probiert werden.

Kap Verde

Städtetrip im November

Wer keine Fernreise plant, kann es ja einmal mit einem Städtetrip probieren. Mit wenigen Flugstunden sind alle Ziele schnell und unkompliziert zu erreichen.

Athen, Griechenland

Bei der griechischen Hauptstadt Athen denkt man häufig erst einmal an die Akropolis und die weiteren Bauwerke aus der Antike. Sie wurde vor etwa 2500 Jahren erbaut und ist seit 1986 UNESCO Weltkulturerbe. Seit 2009 gibt es an dem historischen Gebäude ein Museum. Ein Besuch sollte man sich nicht entgehen lassen.

Aber auch im Rest von Athen mangelt es an Kultur und Sehenswürdigkeiten in keinem Fall. Es gibt zahlreiche Museen und archäologische Gebäude, die nur darauf warten besichtigt zu werden. Wem das nicht reicht, kann auf den bekannten Stadtberg von Athen, Lykabettus genannt, mit einer Seilbahn fahren und die Stadt von oben sehen.

Athen

Paris, Frankreich

Die Stadt der Liebe, des Eiffelturms und Drehort zahlreicher Blockbuster – das ist Paris. Die französische Hauptstadt bietet ein umfangreiches Kulturprogramm und einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt. Die Kathedrale Notre Dame, das Künstlerviertel Montmarte mit der Basilika Sacré-Coeur,  das Louvre, der Champs-Élysées mit dem Arc de Triomphe  oder ein Besuch im Moulin Rouge sollten in jedem Fall in der Reiseplanung berücksichtigt werden.

Im Dunklen wird es besonders interessant: Der Eiffelturm funkelt übrigens zur jeden vollen Stunde für 5 Minuten. Die Aussicht auf den beleuchteten Turm ist übrigens am Champ de Mars am besten. Shopping-Liebhaber werden vor allem auf der Rue de Rivoli, der Haupteinkaufsstraße Paris, fündig.

Paris

Las Palmas, Gran Canaria

Gerade im November herrscht auf Gran Canaria ein angenehmes Klima. Wer Lust auf einen Städtetrip und Strandurlaub hat, ist hier genau richtig. Die Bucht vor Las Palmas heißt Las Canteras und bietet einen der berühmtesten Strände auf Gran Canaria.

Ein bekanntes Ziel für Touristen ist die Kathedrale Santa Ana, die verschiedene Stilepochen in ihrem Bauwerk beherbergt. Wer sich für Architektur interessiert, der sollte unbedingt im Centro Atlántico de Arte Moderno (CAAM) vorbeischauen. Auf vier Etagen gibt es eine Ausstellung von Künstlern aus Europa, Amerika und Afrika. Für einen Snack zwischendurch eignet sich der Mercado del Puerto de la Luz.

Las Palmas

Stockholm, Schweden

Die Tage in Stockholm werden im November zwar kürzer, aber dennoch bietet die schwedische Hauptstadt einige Sehenswürdigkeiten und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Für diejenigen die viel durch die Stadt reisen wollen, bietet sich der Stockholm Pass an, der Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten sowie kostenlose Boots- und Bustouren anbietet.

Bekannte Museen sind das Vasa-Museum, das ABBA sowie Nobel Museum und das Skansen Freiluftmuseum. Die Altstadt sollte auch in die Reiseplanung mit einbezogen werden, denn dort befindet sich das königliche Schloss. Einen schönen Überblick über die ganze Stadt gibt es vom Turm des Rathauses.

Stockholm

Rom, Italien

Rom, die ewige Stadt, bietet schier unerschöpflich Kulturschätze und historische Gebäude. Prächtige Plätze, kleine Gassen und weltberühmte Bauwerke erwarten euch bei eurem Städtetrip im November. Natürlich sind viele Gebäude aus der Zeit des römischen Reiches, aber auch moderne Gebäude prägen das Stadtbild.

Auch wenn die typischen touristischen Hotspots wie die Piazza Navona, das Pantheon, die spanische Treppe, der Trevi Brunnen, das Kolosseum oder der Petersdom immer gut besucht sind, sollten sie dennoch nicht fehlen. Viele Sehenswürdigkeiten könnt ihr zu Fuß entdecken, es gibt aber auch eine Metro sowie die klassischen Hop-on-/Hop-off-Busse. Der Vatikan ist etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt, weshalb hier sich eine Busfahrt in jedem Fall lohnt.

Rom

Skiurlaub im November

Im November locken zahlreiche Saisonopenings Wintersportbegeisterte auf die Pisten. Diese 5 Reiseziele laden schon im November zum Ski- und Snowboardfahren ein.

Stubaier Gletscher, Österreich

Auf 35 Abfahrten und 26 Lift-Anlagen bietet der Stubaier Gletscher als eines der größten Gletscherskigebiete Pistenspaß von Oktober bis Juni. Besonders für Familien ist das bis zu 3.210 m hohe Skigebiet interessant, denn Kinder bis 10 Jahren fahren kostenlos Ski.

Es gibt viele blaue Skipisten, sodass sich das Skigebiet auch für Anfänger sehr gut eignet. Wer möchte kann direkt vom Innsbrucker Bahnhof zur Talstation fahren. Die Fahrt dauert 45 Minuten und ist kostenlos. Wer Action liebt, wird bei der Geschwindigkeits-Messstrecke oder im Snow-Park Stubai Zoo fündig. Die schönste Aussicht gibt es auf der Aussichtsplattform Top of Tyrol auf 3.210 Metern

Stubaier Gletscher

Laax, Schweiz

Das Skigebiet Laax ist eines der größten Skigebiete der Schweiz und bietet 235 Pistenkilometer. Das aber noch nicht genug: 4 Snowparks und die größte Halfpipe der Welt erwarten alle Freestyle-Skifahrer.

Wer seine Tricks erst einmal in einem sicheren Umfeld üben möchte, sollte der Freestyle Academy einen Besuch abstatten. Auf den Trampolinen können alle Tricks geübt werden. Nicht-Skifahrer können aber auch vielseitige Wanderungen unternehmen. Hier gibt es geführte Wanderungen, die unter anderem auch mit einem Restaurantbesuch oder einer kulinarischen Reise verbunden sind.

Laax

Sulden am Ortler, Italien

Der kleine Ort Sulden ist nicht nur der Lieblingsort vieler Wintersportler sondern auch der von Reinholt Messner, der Yaks aus Tibet in den Ort im Nationalpark Stilfser Joch brachte. Sulden gilt als besonders Schneesicher, weshalb die Saison im November schon voll im Gange ist. Auf 44 Pistenkilometern kommen alle Schneeliebhaber auf ihre Kosten. Besonders die Tiefschneehänge und die Funparks sind bei Actionfans sehr beliebt.

Sulden

Zugspitze, Deutschland

Der höchste Berg Deutschlands ist das einzige Gletscherskigebiet Deutschlands und ist daher auch im November schon ein beliebtes Ziel bei Skifahrern. 20 Pistenkilometer in Blau und Rot sind sowohl für Könner als auch für Anfänger bestens geeignet. Lange entspannte Abfahrten sind unter anderem die Sonnenkar Abfahrt. Für Könner bietet die Super-G-Abfahrt eine besondere Herausforderung.

Im Gletscherbereich gibt es außerdem ein Iglu-Dorf mit Übernachtungsmöglichkeiten und sogar Whirlpools. Auf jeden Fall ein sehr besonderer Ort, um auf dem Gletscher zu übernachten. Kulinarisch wird es dort ebenfalls nie langweilig. Bei nachhaltigen Küchenkonzepten, Gletschergärten und klassischen Selbstbedienungsrestaurants ist für jeden etwas dabei.

Zugspitze

Charmonix, Frankreich

108 Pistenkilometer, 69 Skipisten und 2 Fun-Parks erwarten Skibegeisterte aus der ganzen Welt. Natürlich ist Charmonix vor allem wegen dem Mont Blanc, mit 4810 Metern Höhe der höchsten Berg der Alpen, bekannt. Die Skisaison geht hier ungefähr vom 23. November bis 14. März und die durchschnittliche Schneehöhe beträgt etwa 201 cm am Berg.

Die vier größten Skigebiete sind Les Houches, Brévent-Flegère, Les Grands Montets sowie Col de Balme. Die Skigebiete haben etwa leichte bis mittelschwere Abfahrten, die auch für Anfänger geeignet sind.

Charmonix

Fazit

Egal wo es euch hinverschlägt, der November ist eine tolle Zeit, um zu reisen. Die Nebensaison lockt in vielen Urlaubsgebieten mit Angeboten und günstigen Hotels sowie Übernachtungsmöglichkeiten. Zusätzlich sind viele beliebte Orte auch deutlich weniger Besucht und ihr könnt euch in Ruhe alle schönen Orte ansehen. Viel Spaß beim Reisen!

Mehr zum Thema Reiseziele

No Comments

    Leave a Reply