Airbnb Kosten: Welche gibt es und wie setzen sie sich zusammen?

Letztes Update:

Airbnb finanziert sich durch Gebühren, die sowohl vom Gastgeber als auch von den Reisenden eingezogen werden. Das ist nicht weiter tragisch, aber durchaus interessant, um Airbnb’s Geschäftsmodell und die Mechanismen der Plattform besser zu verstehen. Dieser Artikel liefert einen Überblick über das Gebührenmodell von Airbnb für Reisende und Gastgeber.

Airbnb Kosten für Reisende

Je nachdem, ob du eine Unterkunft oder eine Entdeckung buchst, entstehen unterschiedliche Kosten und Gebühren.

Unterkünfte buchen

Die Kosten einer Buchung setzen sich aus folgenden Faktoren zusammen:

  • Miete für Unterkunft
  • Reinigungsgebühr (optional)
  • Gebühren für zusätzliche Gäste (optional)
  • Service-Gebühr

Bei den ersten drei Kostenarten (Miete und Reinigungsgebühr, Gebühren für weitere Gäste) kommt es natürlich darauf an, welche Unterkunft du buchen möchtest.

Airbnb Preise

Tipp: Airbnb zeigt dir unter dem Preisfilter auch einen Durchschnittspreis pro Nacht an, der auf deinem gewünschten Buchungszeitraum und den weiteren Filtern beruht. Auf diese Weise kannst du ungefähr abschätzen, wie viel dich eine Nacht (oder ein Monat) kosten wird.

Die Service-Gebühr für Reisende ist ein prozentualer Anteil der anderen drei Kostenarten und wird noch zusätzlich berechnet. Airbnb gibt ab, dass diese Service-Gebühr zwischen 0 % und 20 % liegen kann und auf verschiedenen Faktoren beruht.

Ein Sonderfall tritt übrigens ein, wenn Airbnb Mehrwertsteuer berechnen muss. In diesem Fall kann die Service-Gebühr auch höher als 20 % ausfallen.

Airbnb Reinigungsgebühr

Du siehst die verschiedenen Kosten- und Gebührenarten auf der rechten Seite der Unterkunftsseite, wenn du einen Buchungszeitraum sowie die Anzahl der Gäste ausgewählt hast. Ein Klick auf Detaillierte Preise anzeigen öffnet eine genauere Beschreibung und Unterteilung der Kosten.

Airbnb Gebühren

Interessant ist auch, dass sich die Service-Gebühr negativ proportional zu den Buchungskosten verhält. Das bedeutet, je niedriger die Buchungskosten ausfallen, umso teurer ist die Service-Gebühr (und umgekehrt).

Entdeckungen buchen

Wenn du eine Entdeckung buchst, musst du als Reisender im Moment noch keine Service-Gebühr zahlen, sondern nur den angegebenen Preis der Entdeckung. Das kann sich natürlich in der Zukunft ändern, da Airbnb gerade erst begonnen hat, diesen Geschäftszweig auszubauen.

Airbnb Kosten für Gastgeber

Auch für Gastgeber gibt es unterschiedliche Kosten und Gebühren bei Unterkünften und Entdeckungen.

Unterkünfte vermieten

Wenn du als Gastgeber deine Unterkunft vermietest, musst du grundsätzlich 3 % des Buchungsumsatzes an Airbnb abdrücken. Dabei werden die Reinigungsgebühr sowie die Gebühren für zusätzliche Gäste miteinberechnet. Falls du also insgesamt mit einer Buchung 100 € verdienen würdest, müsstest du 3 € an Airbnb zahlen. Diese 3 € würden sofort von deiner Buchungssumme abgezogen werden. Dadurch würdest du sie gar nicht erst ausgezahlt bekommen.

Airbnb Service Gebühr

Entdeckungen anbieten

Gastgeber müssen eine Service-Gebühr von 20 % an Airnbnb für Entdeckungen abtreten. Ausgeschlossen sind davon Gastgeber, die an gemeinnützige Projekte im Rahmen von Entdeckungen vertreten.

Mehr zum Thema

Airbnb

No Comments

    Leave a Reply