Allgemein / Familie

So sollte deine Baby-Erstausstattung aussehen (inkl. Checkliste)

Sobald du weißt, dass du schwanger bist, steigt die Vorfreude auf das Baby wahrscheinlich ins Unermessliche. Werdenden Müttern und Vätern bleiben dann noch einige Monate für die Anschaffung der notwendigen Dinge, die direkt nach der Geburt für das Baby benötigt werden. Damit auch kein Detail vergessen wird, ist eine umfassende Checkliste für die Baby-Erstausstattung besonders wichtig. Wenn du dann bereits frühzeitig alles notwendige eingekauft hast, kannst du die erste Zeit mit deinem Baby stressfrei und entspannt genießen.

Wann solltest du die Baby-Erstausstattung besorgen?

Die Baby-Erstausstattung muss nicht in den ersten Schwangerschaftswochen (SSW) gekauft werden. Ab der 22. SSW kannst du so langsam mit allen nötigen Besorgungen beginnen. Manche Frauen sind jedoch der Meinung, dass sie auch noch bis kurz vor dem Entbindungstermin mit den Einkäufen für den Nachwuchs warten könnten, was aber nicht sehr empfehlenswert ist. Im Laufe der Zeit wird dein Bauch immer größer und du kannst dich irgendwann nicht mehr so bewegen, wie gewohnt. Hinzu kommt, dass du in der Regel noch einige Renovierungsarbeiten ausführen musst, sobald du dich für Kinderzimmermöbel entschieden hast. Das geht am besten, wenn du dich noch richtig fit fühlst.

Werdende Mutter mit Babybett für die Erstausstattung

Baby-Erstausstattung: die lange Liste der Besorgungen

Die Liste mit Sachen, die dein Baby nach der Geburt benötigt, besteht aus verschiedenen Kategorien, die wir getrennt voneinander betrachten.

Kleidung

Bei der Auswahl der Kleidung für dein Baby solltest du vor allem die Jahreszeit berücksichtigen, in der dein Baby zur Welt kommt. Was die Kleidergröße angeht kannst du nach Kleidung in den Größen 56 und 62 suchen. Sachen in beiden Größen verfügbar zu haben, bereitet dich auf alle Eventualitäten vor.

Hier findest du eine Liste, für die ersten Kleidungsstücke deines Babys:

– 6 Strampler
– 6 Bodys
– 4 Schlafanzüge
– 5 bis 6 Oberteile mit langen und kurzen Ärmeln
– 2 Hosen
– 2 Strumpfhosen
– 6 Pullover und Strickjacken, passend zur Jahreszeit
– 1 Jacke, passend zur Jahreszeit
– 4 bis 6 Socken
– für den Sommer 1 Sonnenhut und 1 dünne Mütze, für den Winter 1 Wintermütze
– 1 Paar Handschuhe, dünn für den Sommer, dick für den Winter
– 2 Schlafsäcke

Hinzu kommen noch Decken für den Kinderwagen und den Autositz. Diese können von der Art der Fütterung ebenfalls passend zur Jahreszeit ausgewählt werden.

Kleidung für Baby-Erstausstattung

Möbel und Einrichtung

Bei der Auswahl der Einrichtungsgegenstände für das Babyzimmer solltest du darauf achten, zertifizierte Kindermöbel auszuwählen, die nicht nur speichelechte Oberflächen besitzen, sondern auch abgerundete Kanten und Stangen haben. Die passenden Möbel findest du im Fachhandel.

Das sollte in deiner Erstausstattung fürs Babyzimmer nicht fehlen:

– Schlafgelegenheit, Bett oder Wiege, an den Rändern weich gepolstert
– wasserundurchlässige Auflage, die unter dem Laken liegen sollte
– Laken
– Wickeltisch oder Kommode mit Wickelauflage, evtl. mit Wärmelampe darüber
Windeleimer, mit dichtem Deckel
– Babyfon
– Babyschale fürs Auto

Für die ersten Monate nach der Geburt brauchst du noch kein komplett eingerichtetes Kinderzimmer. Wenn du jedoch möchtest, dass alle Möbelstücke aus der gleichen Serie sind, kannst du bereits alles zusammen kaufen.

Praktisch sind Kinderbetten, bei denen sich die Matratzenhöhe und häufig auch die Bettlänge verstellen lässt. Somit wächst das Bett mit und du kannst es länger verwenden.

Neugeborene brauchen noch kein Kopfkissen oder eine Zudecke für die Nacht. Ein Schlafsack ist hier die bessere Wahl, damit dein Kind sicher schläft.

Babybett als Erstausstattung für Neugeborene

Pflege und Windeln

Egal ob du mit Wegwerf- oder Stoffwindeln wickeln möchtest, empfiehlt es sich, ein Paket Wegwerfwindeln in der kleinsten Größe für die ersten Tage nach der Geburt Zuhause zu haben. Solange der Nabelschnurrest noch nicht abgefallen ist, empfiehlt sich das wickeln mit Einmalwindeln, da Stoffwindeln meist etwas höher geschnitten sind und das Papa am Bauchnabel stören könnten. Außerdem kann es die ersten Tage nach der Geburt Zuhause etwas drunter und drüber gehen. Da sind Wegwerfwindeln für den Anfang manchmal einfach die nervensparerende Wahl.

Für die Pflege deines Babys benötigst du:

– Windeln in der kleinsten Größe
– Waschlappen
– Badehandtücher für Babys, mit Kapuze
– Wundcreme oder Babypflegemittel, die die Hebamme/der Kinderarzt empfiehlt
– Badethermometer
– Fieberthermometer
– Feuchttücher
– Schnuller
– Spucktücher
– Haarbürste
– Nagelschere oder -pfeile

Bei der Babypflege gehen die Meinungen auseinander. Die meisten Hebammen und Kinderärzte sind sich aber bei dem Punkt einig, dass Neugeborene nur in Wasser, ganz ohne Zusatzstoffe gebadet werden sollten, damit die Gefahr von Allergien oder Hautreizungen geringer ist. Bei der Babypflege gilt also generell: Weniger ist mehr.

Babypflege bei der Erstausstattung

Stillen

Wenn du stillen möchtest benötigst du noch einige Sachen, damit auch du dich in den ersten Tagen Zuhause mit Baby rundum wohl fühlst.

Das sind:

– bequeme und stillfreundliche Kleidung
– Stillkissen
– Stilleinlagen

In diesem Video wird dir nochmal ausführlich erklärt, welche Erstausstattung wichtig ist:

Welche Unterschiede muss ich zwischen einer Sommer- und einer Winter-Erstausstattung beachten?

Wie bereits erwähnt ist die Kleidung der Baby-Erstausstattung immer der jeweiligen Jahreszeit anzupassen, in der das Baby geboren wird. Wie dick oder dünn die Babykleidung in der jeweiligen Saison sein soll, hängt zudem von der Region ab, in der du wohnst. Wichtig ist aber, dass ausreichend viel Kleidung in unterschiedlicher Qualität (dick und dünn) vorhanden ist, damit du dein Kind nach dem “Zwiebelprinzip” kleiden kannst.

Atmungsaktive Baumwolle ist für Babys besonders empfehlenswert. Sie wird nicht nur in unterschiedlichen Qualitäten, für Sommer- oder Winterkleidung, angeboten, sondern auch nach Öko-Tex 100 zertifiziert. Baumwolle ist saugfähig und lässt sich gut in der Waschmaschine waschen. Babykleidung sollte immer sauber und hygienisch sein. Vor dem Kauf der Babykleidung solltest du dir daher immer die Pflegehinweise der Hersteller genau anschauen. Du erkennst dann sofort, wie pflegeleicht Babykleidung wirklich ist.

Babykleidung muss bequem sitzen. Neugeborene haben im Vergleich zum Rest des Körpers überproportional große Köpfe. Dieser Umstand wird oft unterschätzt, sodass Eltern Kleidung kaufen, die am Hals zu eng ist. Achte daher immer darauf, dass der Halsausschnitt schön groß und mit Knöpfen zur Erweiterung versehen ist, damit du dein Kind schnell und schmerzfrei an- und ausziehen kannst.

Wie ändert sich meine Erstausstattung, wenn ich nicht stille?

Stillen steigert die Gesundheit von Neugeborenen, da es dem Kind wertvolle Antikörper mitgibt, die die Immunität des Kindes fördern. Wenn du jedoch nicht stillen kannst oder einfach nicht möchtest, solltest du deine Erstausstattung dementsprechend anpassen.

Für das Füttern mit der Flasche benötigst du:

– 2 bis 4 Trinkfläschen
– 1 Flaschewärmer
– 1 Flaschensterilisator
– 1-2 Flaschenbürsten

Babyfläschen für die Erstausstattung des Babys

Fazit

Es gibt viele Listen und Vorschläge dafür, was Babys nach der Geburt brauchen. Werdende Mütter und Väter sollten gut vorbereitet sein, es aber nicht übertreiben. Wenn du in deinem Bekanntenkreis Freunde hast, die bereits Erfahrung mit dem Thema haben, lohnt es sich hier Tipps geben zu lassen. Mütter und Väter wissen oft ganz genau, was sie von den gekauften Sachen wirklich alles gebraucht haben und vielleicht kannst du dir ja das ein oder andere Stück leihen.

Gerade bei der Babykleidung kannst du auch oft sehr günstig gebrauchte Kleidung kaufen. Das hat mehrere Vorteile. Zum einen ist die Qualität meist sehr gut, da Babys sehr schnell wachsen und die ersten Kleidergrößen nur wenige Tage oder Wochen tragen und zum anderen sind Second-Hand-Sachen oft gesünder für die Haut der Babys, da durch mehrmaliges Waschen bereits einige Giftstoffe von der Herstellung herausgespült wurden.

Mehr zum Thema

Leben mit Kindern

So findest du den richtigen Buggy mit Liegefunktion
Kindersicherung: So sorgst du in deinem Zuhause für den nötigen Schutz
Pololo Schuhe: Warum wir sie lieben
Stoffwindel-Guide: benutzte Stoffwindeln waschen und lagern
Die besten Stoffwindeln: Ein Leitfaden zum Wickeln mit Stoff
Wie du dich vom mütterlichen Vergleichswahn nicht in die Enge treiben lässt

No Comments

    Leave a Reply