Familie

7 Websites, um Second-Hand-Kleidung für Kinder zu finden

Kinder Second Hand

Das Thema Nachhaltigkeit ist überall und macht natürlich auch vor der Modeindustrie keinen Halt. Neben dem Kauf von fair produzierten Kleidungsstücken aus nachhaltigen Materialien ist auch der Griff zu Second-Hand-Kleidung ein Schritt in die richtige Richtung. Doch gerade in einem sehr schnelllebigen und geldintensiven Bereich, der Kinderkleidung, scheint das Thema noch nicht richtig angekommen zu sein. Viele wissen nicht, warum sich Second Hand auch bei Kinderkleidung lohnt und in welchen Online-Shops man überhaupt fündig wird. Wir erklären euch nicht nur, wieso Second Hand in der heutigen Zeit immer wichtiger wird, sondern räumen auch mit den häufigsten Irrtümern in Sachen Second-Hand auf und stellen euch die besten Online-Shops für Kindermode aus zweiter Hand vor.

Klimasünder Modeindustrie: Darum ist Second-Hand so wichtig

Die Modeindustrie kommt auf der Rangliste der industriellen Klimasünder direkt hinter der Öl-Industrie auf Platz 2. Damit ist sie für etwa 10 % der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Grund dafür sind vor allem die verwendeten Materialien, die oft zu einem Teil aus Erdöl bestehen. Jeder der schon einmal das Etikett mit dem Aufdruck “Made in Bangladesch” entdeckt hat, weiß auch, dass unsere Kleidung bereits einige Kilometer zurückgelegt hat, bevor sie in unseren Händen landet. Der Transport der Kleidung lässt das CO2 also ebenfalls in die Höhe schnellen. Dazu kommt der Fakt, dass viele der Produktionsstätten mit Kohle- und Gasenergie betrieben werden. Die bei der Produktion von Kleidungsstücken verwendeten Chemikalien gelangen oft ins Grundwasser und der Wasserverbrauch pro Kleidungsstück ist ebenfalls schwindelerregend hoch. Beispielsweise benötigt man rund 8.000 Liter Wasser für eine einzige Jeans. Das meiste davon wird für die Herstellung von Baumwolle benötigt.

Welchen Einfluss hat Second-Hand-Kleidung (nicht nur für Kinder)?

Der Griff zu Second-Hand-Kleidung kann den eigenen Fußabdruck bereits deutlich verringern. Im Schnitt kauft jeder Deutsche im Jahr rund 14 kg Kleidung. Wer sich im Laufe des Jahres zum Beispiel dazu entscheidet einen Kilo davon (ein T-Shirts und eine Jeans) im Second-Hand-Geschäft zu kaufen, anstatt neu zu erwerben verringert seine CO2 Bilanz bereits um 3,5 kg.

Second-Hand-Kleidung für Kinder

Heutzutage wagen sich immer mehr Menschen an Second-Hand-Kleidung. Einerseits sind sich bereits viele über die Auswirkungen des eigenen Konsumverhaltens bewusst und andererseits lieben es vor allem jüngere Erwachsene, einzigartige Stücke für wenig Geld zu finden.

Darum solltest du gebrauchte Kleidung auch für deine Kinder kaufen

Doch selbst wenn sich Eltern bereits gerne einmal das ein oder andere Teil aus zweiter Hand kaufen, hält sich die negative Meinung über Second-Hand-Ware für Kinder hartnäckig. Kinderkleidung aus zweiter Hand hat aber neben dem Umweltaspekt noch viele weitere Vorteile.

Schonend für den Geldbeutel

Jeder, der ein Kind schon einmal mit Kleidung ausgestattet hat, weiß wie viel Unmengen an Kleidungsstücken über die Jahre zusammen kommen. Kinder wachsen unglaublich schnell. Besonders die Stücke für Neugeborene kommen manchmal gar nicht oder nur wenige Wochen zum Einsatz. Alle Kleidungsstücke immer wieder neu zu kaufen, kann ganz schön ins Geld gehen. Second-Hand-Kleidung kostet dabei oft nur ein Bruchteil vom Preis für Neuwaren und schont so den Geldbeutel.

Schonend zur Babyhaut

Viele kennen den unangenehmen Geruch von neu gekaufter Kleidung und wissen, dass es vorteilhaft ist, sie vor dem ersten Tragen zu Waschen. Diese Gerüche kommen oft von den chemischen Rückständen, die sich nach der Herstellung noch in der Kleidung befindet. Jeder Waschgang sorgt dafür, dass diese Rückstände nach und nach verschwinden. Babyhaut ist besonders empfindlich. Deshalb bekommen viele werdende Mütter den Tipp, neu gekaufte Kleidung öfters zu waschen, bevor sie in den Kleiderschrank des Nachwuchs wandert. Der Vorteil von Second-Hand-Kleidung ist, dass diese oft schon einige Waschgänge durchgemacht hat. Von chemischen Rückständen gibt es also keine Spur, eine Wohltat für die zarte Babyhaut.

Tolle Qualität

Viele Second-Hand-Läden sind beim Ankauf “neuer” Ware sehr kritisch. Die gebrauchte Kinderkleidung wird ganz genau geprüft und auf etwaige Mängel oder Fehler kontrolliert. So werden nur Kleidungsstücke weiterverkauft, die in tadellosem Zustand sind. Bei nagelneuer Kleidung kann es hingegen aber schon zum ein oder andere Fehlkauf kommen, bei dem man erst nach dem ersten Waschgang bemerkt, dass er sich in seine Bestandteile auflöst. Second-Hand-Ware ist diese Qualitätskontrolle mit Sicherheit schon mehrmals durchlaufen und hat sie mit Bravour bestanden.

Echte Einzelstücke

In Second-Hand-Läden kann man manchmal echte Schätze finden, auch bei Kinderkleidung. Wer also keine Lust auf Designs hat, die alle tragen, wird dort garantiert fündig.

Macht auch noch anderen eine Freude

Wer sich einmal in das Second-Hand-Getümmel geworfen hat, ist Teil eines wunderbaren Kreislaufs und weiß sicher um die positiven Aspekte des Teilens. Das macht es im Nachhinein auch viel einfacher, die Kleidungsstücke nach den Tragen einfach wieder in den Kreislauf zurückgegeben. Wer kein Vermögen in die Kleidungsstücke gesteckt hat, muss sie auch nicht zwingend für die nächsten Kinder aufbewahren, sondern kann sie guten Gewissens weiterverkaufen. Sollte sich das nächste Kind ankündigen, weiß man dann schon ganz genau, wo es die besten Schnäppchen aus zweiter Hand gibt. Tschüss Kleiderkisten auf dem Dachboden!

Tolle Second-Hand-Webseiten für Kinderkleidung

Wenn du jetzt also genauso Feuer und Flamme für Second-Hand-Kleidung bist wie wir, findest du hier eine tolle Auswahl an Online-Shops in denen du für deinen Nachwuchs stöbern kannst.

Ubup

Ubup ist der größte Online-Shop für gebrauchte Kleidung in Deutschland und wohl auch der bekannteste. Hier werden nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder fündig. Von Größen 50 bis 182 ist alles dabei, was Elternherzen höher schlagen lässt. Das Angebot ist vielfältig und umfangreich und beinhaltet Kleidungsstücke angesehener Marken, die im Neukauf ein Vielfaches mehr kosten. Der Kaufprozess im Online-Shop ist denkbar einfach und der Versand und Rückversand kostenlos.

Second-Hand-Shop ubup

PERCENTIL

PERCENTIL ist nach eigenen Angaben ein Online-Shop für “fast neue Kleidung”, der alle Lieblingsmarken für bis zu 85 % günstiger anbietet. Auf der Website kannst du Kinderkleidung in den Größen 50 bis 176 finden. Ab einem Bestellwert von 59 € ist der Versand und Rückversand kostenlos.

Second-Hand-Shop Percentil

La Petite Garderobe

Der Second-Hand-Shop “La Petite Garderobe” spezialisiert sich ausschließlich auf Kinderkleidung und bietet klassische Marken an, die auch noch nach vielen Jahren getragen werden können. Der Shop wurde von Stefanie Kristensen aufgebaut, die sich in ihrer ersten Schwangerschaft sorgen um die Unmengen an Geld machte, die sie in den nächsten Jahren für die Kleidung ihres Kindes ausgeben würde.

Gebrauchte Kinderkleidung La Petite Garderobe

Mamikreisel

Mamikreisel ist eine Online-Plattform, die wie ein virtueller Flohmarkt funktioniert. 22 Millionen Mitglieder verkaufen nicht nur Kinderkleidung, sondern sämtliche Produkte rund um das Thema Kinder. Sobald du dir ein eigenes kostenloses Profil angelegt hast, kannst du durch die verschiedenen Angebote stöbern, verhandeln, tauschen und echte Schnäppchen finden. Das große Ziel des Unternehmens ist es, Second-Hand-Kleidung zur ersten Wahl zu machen.

Second-Hand-Kleidung für Kinder Mamikreisel

ebay Kleinanzeigen

Ebay ist die größte Aktionsplattform für Kleidung aus zweiter Hand. Sobald du ein kostenloses Profil hast, kannst du deine Käufe ohne Gebühr tätigen. Die Suche kannst du entweder auf deinen Wohnort beschränken oder auf einen weiteren Radius ausweiten. So fallen im besten Fall keine Versandkosten für dich an und du kannst die Kleidung direkt Vorort abholen. Auch beim Preis sind dir keine Grenzen gesetzt. Hier kannst du deine Verhandlungskünste unter Beweis stellen.

Second-Hand-Shop ebay

Lila-Laune-Shop

Im Lila-Laune-Shop gibt es über 3.000 hochwertige Second-Hand-Artikel für Babys, Kinder und Mamas. Neben Kleidung und Spielzeuge gibt es auch Kinderbücher und Umstandmode. Der Shop ist an alle gerichtet, die aktuelle Kleidung in ausgezeichneter Qualität und zu günstigen Preisen suchen.

Lila Laune gebrauchte Kleidung

Wichtelfee

Der Online Shop Wichtelfee kommt zwar aus Österreich, liefert für 6,90 € aber auch nach Deutschland. Die Gründerin des Unternehmens, Manuela Neumayer, entdecke ihre Liebe zu Second-Hand-Kleidung mit ihren Kindern. Dabei hatte sie aber das Problem, dass sie Flohmarktbesuche oft zu aufwändig fand und von den vielen Versandkosten auf Aktionsplattformen abgeschreckt war. Sie suchte nach einer Lösung, gebrauchte Kinderkleidung zu kaufen, ohne dabei viel Zeit und Geld investieren zu müssen und gründete Wichtelfee als Antwort auf ihre Frage einfach selbst.

Fazit

Wir hoffen, dass wir dir einen guten Überblick rund um das Thema Second-Hand-Kleidung für Kinder geben konnten. Vielleicht findest du ja etwas Passendes für dein Kind in einem der vorgestellten Shops. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick auf das Second-Hand-Angebot zu werfen. Viel Spaß beim Shoppen!

No Comments

    Leave a Reply