Reisen

Babbel-Alternative? Diese 17 Alternativen solltest du kennen

Babbel Alternative

Reisen bedeutet auch immer wieder in Kontakt mit neuen Sprachen zu kommen. Wir empfinden es immer als eine Form des Respekts zumindest grundlegende Vokabeln und Redewendungen in der lokalen Sprache zu lernen. Anwendungen wie Babbel können dabei super helfen, die wichtigsten Grundlagen zu erlernen. 

Doch Babbel ist dabei bei Weitem nicht die einzige verfügbare App zum Sprachenlernen. Wir stellen dir nun folgend 17 Alternativen zu Babbel vor.

Was ist Babbel (und kann ich es kostenlos nutzen)?

Babbel ist seit 2007 auf dem Markt und gibt an, mit Millionen zahlender Kunden die erfolgreichste Sprachapp weltweit zu sein. Die App kann über das Internet auf jedem PC verwendet werden und ist auch für alle Betriebssysteme, bis hin zur Apple Watch erhältlich. 

Die Kurse werden ausschließlich in der App absolviert und sind von Sprachwissenschaftlern und Lehrern entwickelt. Auf seiner Website gibt Babble an, dass 73% der Anwender sich nach fünf Stunden bereits für ein erstes Gespräch in der neuen Sprache bereit fühlen. 

In den Lektionen wird auf die Muttersprache des Anwenders Rücksicht genommen. Für eine monatliche Gebühr erhält man Zugang zu den Lektionen einer von insgesamt 14 Sprachen. Der erste Teil jeder Lektion kann kostenlos getestet werden. 

Warum nicht einfach die Babbel-App nutzen?

Die Sprachkurse, die auf Babbel angeboten werden, sind in ihrem Inhalt und dem Aufbau durchdacht und hochwertig. Auch die technische Umsetzung, also die App und die Website lassen kaum Wünsche offen. 

Allerdings ist Babbel nicht der einzige Anbieter für Sprachkurse. Wer eine neue Sprache lernen will, sollte sich daher auch die Babbel Alternativen ansehen. Auch wenn kaum ein Anbieter in der Werbung so präsent ist, wie Babbel, lohnt es sich, auch die Alternativen zu prüfen. 

Ein kleines Werbebudget sagt nichts über die Qualität des Angebots aus. Es gibt hochwertige kostenlose Angebote und viele Babbel Alternativen bieten eine wesentlich größere Auswahl an Sprachen. 

Babbel-Alternative? Sieh dir diese 17 Seiten zum Sprachenlernen an

Wir haben uns für dich die besten Babbel Alternativen angesehen.

Sprachenlernen24

Sprachenlernen24

Sprachenlernen24 ist seit Jahren auf dem Gebiet von Sprachlernsoftware tätig. Die Software wurde 2002 in einer ersten Version entwickelt und ursprünglich auf Datenträgern vertrieben. Heute wird sie als zeitgemäßer Onlinekurs betrieben. 

Sprachenlernen24 arbeitet nach dem Karteikartensystem, das viele Sprachkurse einsetzen. Beherrscht man einen Inhalt, wird er seltener wiederholt, wie die Teile, bei denen man falsche Antworten gibt. Auch wenn die Website ein wenig angestaubt wirkt werden die Sprachkurse regelmäßig aktualisiert. Beeindruckend ist die Auswahl an Sprachen. 

Von Afrikaans bis Weißrussisch stehen aktuell 83 Sprachen zur Auswahl. Es gibt keine monatliche Gebühr. Man kauft den Sprachkurs der gewählten Sprache und kann zeitlich unbegrenzt im eigenen Tempo lernen.

  • 83 Sprachen zur Auswahl
  • ausgereifte Software
  • bewährtes System
  • keine monatlichen Kosten
  • Kosten für den Basiskurs unter 40 Euro

Rosetta Stone

Rosetta Stone

Bereits seit 1992 beschäftigt sich das Unternehmen Rosetta Stone mit Sprachkursen. Mit der eigens entwickelten Lernmethode bekommt man mit den Kursen rasch ein Gefühl für die Sprache. Im Vordergrund steht die Konversation in der neuen Sprache und nicht das Lernen von Vokabeln. 

Die Kurse sind so aufgebaut, dass die Sprache möglichst natürlich erlernt wird. Schnelle Erfolge stehen dabei nicht im Vordergrund. 24 Sprachen werden aktuell angeboten und von Anwendern aus 150 Ländern genutzt. 

Rosetta Stone bietet Programme für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen an, zählt aber auch Privatkunden zu seinen Nutzern. 

  • 24 Sprachen
  • mehr als 25 Jahre auf dem Markt
  • eigens entwickelte, natürliche Methode
  • Angebote für Unternehmen und Institutionen
  • Zugriff auf alle Sprachen für den gewählten Zeitraum 
  • monatliche Kosten zwischen 10 und 16 Euro werden im Voraus bezahlt

Memrise

Memrise

Memrise ist seit 2010 auf dem Markt und wird nach eigenen Angaben von mehr als 40 Millionen Benutzern aus 189 Ländern genutzt. Die Software ist in der Basisversion kostenlos, bietet aber auch Premium-Funktionen, für die Du monatlich bezahlen musst. 

Die Besonderheit auf der Plattform ist, dass nicht nur eigene Sprachkurse angeboten werden. Sie können auch von anderen Herstellern hochgeladen werden. Auch einzelne Mitglieder stellen eigene Kurse hoch. 

So hat man Gelegenheit von echten Muttersprachlern zu lernen. Neben Sprachen gibt es auch zu anderen Themen Kursangebote.

  • Seit 2010 auf dem Markt
  • Kurse von Memrise, aber auch von anderen Anbietern und Anwendern
  • App oder Browserbasiert
  • kostenlos in der Basisversion

Mosalingua

Mosalingua

Ein Team aus 30 Mitarbeitern, die an 12 Standorten in aller Welt arbeiten steckt hinter Mosalingua. Mehr als 7 Millionen Anwender lernen mit der App, oder Webversion von Mosalingua eine Sprache. Angeboten werden Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, brasilianisches Portugiesisch und Russisch. 

Eine Besonderheit sind die Kurse in Business English und Business Spanisch. Außerdem wird ein Kurs für medizinisches Englisch angeboten. Die App ist in der Grundversion kostenlos. Die Nutzung der Weboberfläche erfolgt 15 Tage lang kostenlos . Danach wird eine monatliche Gebühr fällig. 

  • App und Web-Version
  • die wichtigsten Sprachen verfügbar
  • spezielle Business-Sprachkurse
  • medizinisches Englisch
  • Kostenlose Nutzung der App in der Basisversion
  • Premiumversion der App mit Einmalzahlung zwischen 5,50 und 10 Euro
  • Kosten für die Web-Version 5 Euro pro Monat

Mondly

Mondly

Mondly wurde 2013 von zwei Rumänen gegründet und gibt auf seiner Website an, das die App von 50 Millionen Anwendern genutzt wird. Das junge Team von Mondly entwickelt eine zeitgemäße App mit sehr schönen technischen Lösungen. 

So wird für die Antwortmöglichkeiten geswipet und mit Drag&Drop gearbeitet, wo in anderen Apps nur geklickt wird. Spezielle Versionen der App stehen für Kinder und Unternehmen zur Verfügung. 

Mondly unterstützt 33 Sprachen, wobei auch die Muttersprache in den Kursen berücksichtigt wird. Die App kann kostenlos genutzt werden. Für den Einsatz in Unternehmen entstehen, wird eine Lizenzgebühr von 7,50 verrechnet. Auch eine Variante mit Augmented Reality wird angeboten.

  • 33 Sprachen
  • Berücksichtigung der Ausgangssprache
  • moderne APP
  • kostenlos Nutzung

Lingualia

Lingualia

Bei Lingualia dreht sich alles um Lingu, den Roboter mit künstlicher Intelligenz. Er leitet durch die Kurse in der App und sorgt dafür, dass der Kurs nach den eigenen Fähigkeiten und Bedürfnissen zusammengestellt wird. Angeboten wird Englisch und Spanisch in verschiedenen Stufen. 

Die Nutzung der App ist kostenlos. Will man mehr Möglichkeiten nützen steht eine Premiumversion zur Verfügung. Neben Lingu, dem virtuellen Assistenten, kann man sich auch mit anderen Lernenden austauschen.

  • nur zwei Sprachen im Angebot
  • Anpassung an das eigene Lerntempo
  • kostenlose Nutzung in der Basisversion

LinguaTV

LinguaTV

Der Anbieter LinguaTV setzt in erster Linie auf Videos, in denen Dialoge in Alltagssituationen gezeigt werden. Aufgelockert wird der Sprachkurs mit Spielen und kurzen Tests. Mit kostenlosen Demokursen kann man sich einen Überblick über die Funktion der Software verschaffen.

Die vollständigen Kurse stehen nur Abonnenten zur Verfügung. Es stehen Kurse in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Deutsch zur Auswahl.

  • 3 Sprachen und Deutsch verfügbar
  • Videos mit Alltagssituationen
  • Fortschrittskontrolle
  • Tests und Spiele
  • kostenlose Demokurse
  • monatliche Kosten zwischen 20 und 30 Euro

Duolingo

Duolingo

4 Millionen Anwender nutzen die Kurse von Duolingo. Diese werden auch von zweisprachigen Anwendern weiterentwickelt. Aktuell stehen Englisch, Spanisch und Französisch zur Auswahl. 

Das Konzept hinter Duolingo unterscheidet sich dabei grundlegend von den anderen Apps. Die Macher haben den Ansatz, Lernen zum Spaß zu machen. So bekommt man in der Duolingo-App Punkte, arbeitet sich durch die Level und kann sogar gegen andere Lernende antreten. 

Dabei bietet die App unterschiedliche Lektionen bei denen Text nicht nur geschrieben und gelesen wird. Es gibt auch Aufnahmen von Sätzen und Aufgaben, bei denen man selbst Texte sprechen muss. Duolingo ist dabei vollkommen kostenlos.

  • 3 Sprachen zur Auswahl
  • Spielcharakter
  • motivierende App die Spaß macht
  • kostenlos

LingQ

LingQ

LingQ verfolgt einen völlig neuen Ansatz. Statt Mustersätze und Vokabel werden hier Videos eingesetzt. Allerdings handelt es sich dabei nicht um spezielle Lehrvideos mit einfachen Dialogen, sondern echte Videos, wie Nachrichtensendungen, oder Serien. 

24 Sprachen kann man mit LingQ lernen und sich dabei mit Inhalten beschäftigen, für die man sich interessiert. Dabei setzt man auf maschinelles Lernen um automatisch die passenden Videos auszuwählen.

  • 24 Sprachen verfügbar
  • Lernen anhand echter Videos
  • Motivation durch interessante Inhalte
  • Natürliche Methode, eine Sprache im Kontext zu lernen
  • monatliche Kosten zwischen 9 und 13 Euro

Busuu

Busuu

Die Sprachkurse auf Busuu orientieren sich an den vier Stufen des GER, dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen. Man erlangt mit Ihnen also die Stufen A1 bis zu B2 unterschiedliches Niveau in der jeweiligen Sprache. Bei Busuu absolviert man aufeinander aufbauende Lektionen und kann schließlich einen Abschlusstest machen. Zu den verschiedenen GER Stufen kann ein Abschlusstest gemacht werden. 

Dazu wird auch ein Zertifikat mit einer Benotung ausgestellt. Die User können sich miteinander über die integrierte Community-Funktion austauschen. Die Funktionen können kostenlos getestet werden. Für die Nutzung aller Funktionen muss aber eine Monatsgebühr bezahlt werden.

  • 12 Sprachen verfügbar
  • offizielle Einstufung nach GER
  • Abschlusszertifikat für die erreichten Stufen
  • monatliche Kosten zwischen 6 und 7 Euro

Hellotalk

Hellotalk

Hellotalk verfolgt beim Sprachenlernen auch eine völlig andere Strategie, als andere Anbieter. Hier wird in einer Community gelernt. Die Software besteht im Wesentlichen aus einem Chat, der ermöglicht, dass die einzelnen User miteinander chatten. Man unterhält sich also mit echten Muttersprachlern und lernt in ganz alltäglichen Unterhaltungen die Sprache. 

Hellotalk funktioniert wie ein soziales Netzwerk, das auch eine Benutzersuche für Benutzer in der Nähe beinhaltet. So kann man sich mit anderen Teilnehmern auch persönlich treffen. Neben dem Chat steht auch VoIP-Telefonie zur Verfügung um mit einem der 18 Millionen anderen Anwender in Kontakt zu treten.

  • Soziales Netzwerk um Sprachen zu lernen
  • Chat und Telefonie mit anderen
  • Sprache wird nebenbei gelernt
  • User helfen sich gegenseitig
  • Kostenlose Version, die für 5 Dollar pro Monat auf Premium umgestellt werden kann

EF English live

EF English Live

Seit mehr als 50 Jahren ist EF im Bereich der Sprachausbildung tätig. Der Anbieter von Sprachreisen betreibt auch die Website English Live, die früher unter dem Namen EF Englishtown bekannt war. Hier wird keine App angeboten, sondern live unterrichtet. Englischlehrer in allen Zeitzonen stehen zur Verfügung und halten Gruppenunterricht ab. 

Das Angebot kann 14 Tage lang für nur 1 Euro getestet werden, kostet danach aber, je nach Modell 50, oder 100 Euro pro Monat. Dafür bekommt man individuell abgestimmten Gruppenunterricht in Englisch und in der Premium Version auch Einzelstunden. 

  • Nur Englisch
  • Gruppenunterricht in internationalen Gruppen
  • zusätzlich interaktive Lerninhalte
  • Jahrzehntelange Erfahrung als Sprachschule
  • Zertifikate für jedes abgeschlossene Level
  • monatliche Kosten zwischen 50 und 100 Euro

Lingoda

Lingoda

Lingoda setzt auf Unterricht in Kleingruppen. Muttersprachler mit mindestens 3 Jahren Unterrichtserfahrung können sich als Lehrer bei Lingoda bewerben. Als Schüler gibt man an, zu welchen Zeiten man lernen möchte und wählt dann einen Kurs aus. 

Mit Abschluss eines Kursteils wird ein Zertifikat mit der GER Einstufung ausgestellt. Die monatlichen Gebühren sind abhängig von der gewählten Sprache und der Anzahl an Einheiten pro Woche. Angeboten werden Kurse in Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch.

  • Gruppenunterricht
  • Muttersprachler als Lehrer
  • GER Zertifikate
  • monatliche Kosten zwischen 60 und 280 Euro

Italki

Italki

Der Name Italki erinnert ein wenig an Italien. In der englischen Aussprache steckt aber I talk im Namen. Tatsächlich kann man hier nahezu jede Sprache erlernen. Italki setzt auf Einzelunterricht. 

Als Schüler wählt man einen Lehrer aus und vereinbart eine Stunde mit ihm, oder ihr. Die Lehrer legen ihren Preis pro Stunde selbst fest. Abgerechnet wird pro Stunde. 

Je nach ausgewähltem Lehrer kann man unterschiedliche Sprachniveaus erreichen. Detail verraten die Lehrkräfte in ihrem Profil und einem kurzen Vorstellungsvideo.

  • Zahlreiche Sprachen verfügbar
  • Flexible Zeiteinteilung
  • Bezahlung pro Stunde
  • große Auswahl an Lehrern
  • qualifizierte Muttersprachler
  • Kosten ab 5 Dollar pro Einheit

Aba English

Aba English

Bei Aba Englisch wird ein Englischkurs angeboten. Die Einheiten starten mit einem Film, um den es sich im Verlauf der Einheit dreht. Vokabel und Grammatik wird in der App geübt und zu jeder Einheit gibt es eine Videolektion. 

Jedem Schüler wird ein Lehrer zugewiesen, der bei Fragen zur Verfügung steht. Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit Einzelstunden zu buchen und auch Zertifikate werden erstellt. 

Ein kostenloser Zugang für 7 Tage ermöglicht es, den Kurs in der Premiumversion zu testen, bevor man sich für die monatliche Zahlung entscheidet. Auch eine kostenlose, auf die erste Einheit jeder Lektion eingeschränkte Variante wird angeboten. 

  • Nur Englisch
  • 144 Einheiten
  • Einteilung in die GER Niveaustufen
  • App und aufgezeichnete Videokurse
  • kostenlose Version verfügbar

Anki

Anki

Anki ist kein Sprachkurs im eigentlichen Sinn, sondern ein digitales Karteikartensystem. Nach der Installation der App legt man entweder selbst einen Kartenstapel an, oder lädt einen bestehenden Stapel herunter. 

So kann man auf Vokabellisten anderer User zugreifen. Die Software ist einfach aufgebaut und kostenlos. Zusatzfunktionen, wie Sprachausgabe, bedingen ein Plug-In, das separat installiert werden muss.

  • Digitales Karteikartensystem
  • Kann nicht nur für Vokabel eingesetzt werden
  • manuelle Installation von Plug-Ins möglich
  • Auch für iOS und Android verfügbar

Kosys

Kosys

Als letzte Babbel-Alternative wollen wir Kosys vorstellen. Bei unseren Recherchen zu diesem Beitrag ist uns das System durch seinen ungewöhnlichen Ansatz aufgefallen. Kosys verspricht, neue Sprachen in 8-12 Wochen zu erlernen. 

Dazu wird ein spezielles Gerät eingesetzt, das auf Ultraschallhören setzt. Auf dieses Gerät wird eine Audiodatei aus dem Sprachkurs geladen und mittels Ultraschall permanent abgespielt. 

Über die Haut wird die Sprache unbewusst wahrgenommen und sorgt dafür, dass man ganz nebenbei lernt. Zusammen mit den speziellen Sprachkursen ergibt sich damit ein sehr rascher Lernerfolg. Die Kurse bestehen aus Audio-CDs und Online-Einheiten.

  • Sprachkurse in 4 Sprachen verfügbar
  • verspricht schnellen Lernerfolg
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • Ultraschallgerät zur Wahrnehmung der Sprache über die Haut
  • Das Gerät kostet 800, oder 1.300 Euro
  • Ein Sprachkurs kostet 200 Euro

Fazit

Die verschiedenen Anbieter von Sprachkursen setzen auf unterschiedliche Methoden. Von der einfachen App, die nach dem Karteikartensystem arbeitet, über Fernsehserien bis hin zu Einzelcoachings kann man jede Methode wählen. 

Wir konnten dir hoffentlich einen guten Überblick über die verschiedenen Methoden, auch wenn wir mit Sicherheit nicht alle Babbel Alternativen aufgelistet haben. Hast Du noch einen Tipp für uns, oder Erfahrungen mit einem der genannten Sprachkursen gemacht, dann schreib uns dazu einen Kommentar.

Mehr zum Thema Reisen

Urlaub zu Hause? 20 Tipps für den Urlaub daheim
Spiele für Unterwegs: 25 Reisespiele für kleine und große Ausflüge
Günstige Reiseziele: 24 Ziele für jeden Monat im Jahr
10 Skyscanner Alternativen, die du dir anschauen solltest
Was ist TripAdvisor? (kurz und knackig erklärt)

Mehr zum Thema Apps

Spotify Alternative: Diese 14 Musik-Streaming-Dienste kannst du nutzen
24 Netflix Alternativen für jeden Geschmack (kostenlos + kostenpflichtig)
reBuy Alternative: 12 ReCommerce-Alternativen im Vergleich
Zattoo Alternative: 11 TV-Streaming-Dienste im Vergleich

No Comments

    Leave a Reply