Musik-Streaming-Dienste: Der große Vergleich von Spotify, Deezer & Co. [2021]

Letztes Update:

Wir alle hören gerne Musik, Podcasts und Hörbücher. Die Zeit von CD und Kassette ist jedoch schon längst abgelaufen. Heute dienen Musik-Streaming-Dienste zur Unterhaltung. Jeder von uns kennt Spotify, Deezer und YouTube. Doch es gibt noch weitere Audio-Streaming-Dienste, die du nutzen kannst. Hier erhältst du einen Überblick über die besten Anbieter.

Die 10 besten Musik-Streaming-Dienste im Überblick

Heute stellen wir dir 10 verschiedene Musik-Streaming-Dienste vor. Vielleicht fragst du dich, ob die verschiedenen Anbieter wirklich entscheidende Unterschiede haben. Tatsächlich bietet jeder Musik-Streaming-Dienst aber seine eigenen Besonderheiten, die alle Ansprüche der Nutzer erfüllen sollen.

Spotify

Spotify ist einer der bekanntesten Musik-Streaming-Dienste überhaupt. Millionen Songs und Podcasts warten darauf, gespielt zu werden. Dabei kannst du nicht nur über die Suchfunktionen deinen Titel finden, sondern auch deine eigene Bibliothek erstellen. Außerdem besteht die Möglichkeit, Musiklisten von Freunden einzusehen.

Du hast die Option, eine kostenlose Version zu nutzen, die jedoch einige Einschränkungen mit sich bringt. Im Gegensatz dazu kannst du mit der Premium-Version jede Menge Funktionen genießen. So hast du zum Beispiel die Möglichkeit, Lieblingslieder innerhalb der App heruntergeladen und offline zu hören.

Spotify ist einfach zu nutzen. Du kannst direkt mit dem Hören beginnen. Außerdem ist für die Registrierung keine Kreditkarte erforderlich, sodass jeder das Angebot dieses Streaming-Dienstes nutzen kann. Spotify ist als App mit verschiedenen Geräten wie PC, Smartphone oder Tablet nutzbar und kann in verschiedene andere Dienste integriert werden.

Vorteile:

  • verschiedene Versionen (Kosten) verfügbar
  • Musik kann auch offline gehört werden
  • viele Titel vorhanden

Nachteile:

  • kostenlose Version mit vielen Einschränkungen
  • Titel können nicht als MP3-Datei heruntergeladen werden

Kosten pro Monat:

  • kostenlose Version verfügbar
  • Individual 9,99 €/ Monat, 1 Konto
  • Duo 12,99 €/ Monat, 2 Konten
  • Family 14,99 €/ Monat, 6 Konten
  • Student 4,99 €/ Monat, 1 Konto

Verfügbare Titel:

  • über 20 Millionen Songs und Podcasts

Kostenloser Testzeitraum:

  • Premium kann 1 Monat kostenlos getestet werden.

Apple Music

Apple Music

Apple Music wurde, wie der Name schon sagt, ursprünglich für Apple-Geräte entwickelt. Aktuell ist der Anbieter jedoch auch für Android verfügbar. Das Musik-Streaming ist auf verschiedenen Geräten möglich. Mehr als 70 Millionen Songs warten auf dich. Diese kannst du sowohl online, als auch offline hören. Außerdem hast du die Möglichkeit, 100 eigene Songs in deine Playlist zu integrieren.

Apple Music hält einige besondere Funktionen bereit. Dazu gehört unter anderem, dass Songtexte in Echtzeit angezeigt werden und du so beherzt mitsingen kannst. Zudem kannst du, falls du mal nicht weißt, was du hören sollst, die Playlists deiner Freunde ansehen und dir so neue Ideen holen.

Es stehen drei verschiedene Preispläne zur Verfügung. Bevor das Abo abgeschlossen wird, kannst du Apple Music jedoch 3 Monate kostenlos testen. Abos haben den Vorteil, dass du ohne Werbung Musik hören kannst.

Vorteile:

  • große Auswahl
  • Songtexte in Echtzeit vorhanden
  • für Android und iOS verfügbar
  • online und offline hören möglich
  • eigene Songs können integriert werden

Nachteile:

  • keine kostenlose Version vorhanden
  • teils schwierige Bedienung

Kosten pro Monat:

  • Studierende 4,99 €/ Monat
  • Einzelperson 9,99 €/ Monat
  • Familie 14,99 €/ Monat, für bis zu 6 Personen

Verfügbare Titel:

  • über 70 Millionen Titel und Live-Radio

Kostenloser Testzeitraum:

  • 3 Monate kostenloses Probeabo

Amazon Prime

Amazon Prime Music

Amazon Music ist ein Angebot von Amazon, wie der Name es bereits verrät. Auf alle Prime-Kunden warten 2 Millionen Songs, spannende Hörspiele und sogar Fußball live. Dabei muss kein extra Angebot gebucht werden, denn Amazon Music ist Teil der Prime-Mitgliedschaft. Auch diejenigen, die noch keine Prime-Mitgliedschaft haben, können Streaming genießen. Hierfür steht Amazon Music Free zur Verfügung. Dabei ist jedoch mit Einschränkungen zu rechnen.

Dieser Musik-Streaming-Dienst bietet Musik ohne Werbepausen und sonstige Unterbrechungen. Außerdem kannst du Musik herunterladen und diese offline hören. Solltest du mal keine Hand freihaben, dann mach dir die Sprachsteuerung Alexa zu nutze. Einfach einen Befehl geben und schon kannst du das ganze Angebot genießen.

Amazon Music bietet einige Vorteile und lohnt sich vor allem für jene, die bereits eine Prime-Mitgliedschaft besitzen.

Vorteile:

  • als Teil von Amazon Prime
  • Sprachsteuerung mit Alexa
  • Bundesliga integriert

Nachteile:

  • nicht mit Google Home kompatibel
  • kostenlose Version bietet ein sehr eingeschränktes Angebot
  • kein Studententarif verfügbar

Kosten pro Monat:

  • Amazon Music Free ist kostenlos mit Einschränkungen nutzbar.
  • Amazon Music mit Prime, 7,99 Euro im Monat

Verfügbare Titel:

  • über 2 Millionen Songs, Hörspiele und Live-Fußball
  • mit Amazon Music Unlimited Zugang zu über 70 Millionen Titel

Kostenloser Testzeitraum:

  • 1 Monat kostenloser Testzeitraum

Amazon Unlimited

Amazon Music Unlimited

Amazon Music Unlimited bietet dir noch mehr Funktionen und ist als die erweiterte Version von Amazon Music Prime zu verstehen. Mit dem Musik-Streaming-Dienst bekommst du Zugang zu einem riesengroßen Angebot mit über 70 Millionen Titeln, Hörbüchern und Podcasts. Unter anderem sind einige Kanäle in Bezug auf Fußball integriert, sodass du deiner Lieblingsmannschaft live folgen kannst.

Du hast auch hier die Optio  Millionen Songs nicht nur online, sondern auch offline zu hören, indem du diese einfach herunterlädst. Außerdem besteht die Möglichkeit, eigene Lieder hochzuladen und so eine ganz persönliche und individuelle Playlist zu erstellen. Bei Bedarf lässt sich das Musik-Streaming auch per Sprachbefehl steuern. Hierfür steht Alexa, ein weiterer Dienst von Amazon, für dich bereit.

Nutze als Amazon-Mitglied ein großes Angebot und jede Menge Extras, die Amazon Music Unlimited einzigartig machen.

Vorteile:

  • riesengroßes Angebot
  • besondere Vorteile für Prime-Kunden
  • Fußball integriert
  • mit Alexa kompatibel
  • online und offline hören möglich

Nachteile:

  • kein Studententarif
  • nicht mit Google Home kompatibel

Kosten pro Monat:

  • 9,99 Euro pro Monat
  • 7,99 Euro pro Monat für Prime-Kunden
  • 14,99 Euro pro Monat für Familien

Verfügbare Titel:

  • über 70 Millionen Titel und Podcasts, Fußball

Kostenloser Testzeitraum:

  • 1 Monat kostenlos testen

Deezer

Deezer

Deezer ist kein herkömmlicher Streaming-Dienst, der beliebige Titel bereithält, sondern ein Anbieter, der nur die besten Titel, Hörbücher und Podcasts bietet. Zu dem riesigen Angebot kommt hinzu, dass der Upload eigener Songs möglich ist. Mit Deezer kannst du beliebig online und offline Musik hören. Die App ist auf allen Geräten nutzbar.

Egal wo du gerade bist, mit Deezer wird dein Alltag von den besten Titeln begleitet, die es aktuell gibt. Wer keine großen Ansprüche hat, kann die kostenlose Version nutzen. Diese ist jedoch mit einigen Einschränkungen verbunden. Wer regelmäßig Musik hört und mehr Individualität wünscht, der sollte sich für Deezer Premium entscheiden. So kannst du den Musik-Streaming-Dienst in vollen Zügen genießen.

Deezer bietet exklusive Inhalte und gehört zu den Streaming-Diensten mit dem größten Angebot.

Vorteile:

  • riesiges Angebot
  • Upload eigener Songs möglich
  • Musik Streaming ohne Komprimierung
  • breite Plattformunterstützung
  • kostenlose Version vorhanden

Nachteile:

  • keine Musikvideos
  • kein Studententarif

Kosten pro Monat:

  • kostenlose Version verfügbar
  • Deezer Premium: 99 $/ Monat
  • Deezer Family: 145 $/ Monat, 6 Konten

Verfügbare Titel:

  • 73 Millionen Songs, Hörbücher und Podcasts

Kostenloser Testzeitraum:

  • Deezer Premium kann 3 Monate kostenlos getestet werden.

YouTube Music

YouTube Music Premium

YouTube Music ist der neue Streaming-Dienst von Google und ersetzt demnächst Google Play Music. Hier werden dir mehr als 40 Millionen Titel geboten, die nach Genre und Kategorie aufgeteilt sind. Du bekommst Zugriff auf alle Songs von YouTube. Leider sind keine Podcasts vorhanden.

Der Musik-Streaming-Dienst bietet eine besonders gute Verbindung von Audio und Video, sodass du ein rundum gutes Hörvergnügen erhältst. Dank der Download-Funktion kannst du deine Lieblingssongs einfach herunterladen und diese so auch offline genießen. 

YouTube Music ist als kostenlose Version vorhanden, wobei hier mit Werbung und anderen Einschränkungen gerechnet werden muss. Die Premium-Version lohnt sich schon eher und macht Musik-Streaming erst so richtig möglich. Ein zusätzliches Angebot gibt es für alle, die außer YouTube Music auch YouTube Premium nutzen möchten.

Vorteile:

  • gute Verbindung von Audio und Video
  • kostenlose Version verfügbar
  • Downloadfunktion
  • komplettes Angebot von YouTube nutzbar

Nachteile:

  • Desktop-App nicht verfügbar
  • kein Hi-Fi
  • keine Podcasts

Kosten pro Monat:

  • kostenlose Version verfügbar
  • YouTube Music Premium: 9,99 Euro im Monat, für Familie (6 Konten) 14,99 Euro im Monat
  • für 11,99 Euro erhält man das komplette YouTube Premium Paket

Verfügbare Titel:

  • über 40 Millionen verfügbare Titel

Kostenloser Testzeitraum:

  • 30 Tage kostenlos testen

Napster

Napster

Napster ist einer der bekanntesten Streaming-Dienste überhaupt. Ein riesengroßer Musikkatalog, sowie praktische Funktionen sorgen dafür, dass jeder hier voll und ganz auf seine Kosten kommt. Leider bietet Napster keine kostenlose Version, daher muss nach einer Testphase von 30 Tagen ein Abo abgeschlossen werden. Hier wird zwischen der Computer-Version und der Version für alle mobilen Geräte unterschieden.

Über 60 Millionen Songs, Hörbücher und Podcasts warten darauf, von dir entdeckt zu werden. Erstelle deine eigene Playlist oder lass dich beim Streamen einfach überraschen. Bei allen Titeln ist beste Qualität garantiert. Außerdem kannst du deine Lieblingslieder einfach auf deinen Computer laden und so auch offline hören.

Eine Besonderheit, die Napster von anderen Musik-Streaming-Diensten unterscheidet, sind die verschiedenen Modi, mit denen du die perfekten Einstellungen genießen kannst. Zum Beispiel gibt es einen Auto- oder Kids-Modus, genauso wie einen für das Hören mit Kopfhörern. Mit Napster ist Musik-Streaming auf verschiedenen Geräten, im Auto oder als Teil des Home-Entertainment-Systems möglich. Auch Unternehmen können sich ein spezielles Angebot zunutze machen und ihr Unternehmenskonzept mit Musik hinterlegen. Hierfür hält Napster besondere Funktionen und Einstellungen bereit.

Vorteile:

  • große Auswahl
  • online und offline hören
  • auf verschiedenen Geräten nutzbar
  • verschiedene Modi einstellbar

Nachteile:

  • kein Familientarif, keine kostenlose Version
  • Apps sind teilweise unübersichtlich

Kosten pro Monat:

  • Music-Flatrate: 7,95 Euro im Monat
  • Music-Flatrate + Mobile: 9,95 Euro im Monat

Verfügbare Titel:

  • über 60 Millionen Songs, Hörbücher und Podcasts

Kostenloser Testzeitraum:

  • 30 Tage kostenlos testen

Tidal

Tidal

Tidal wirbt damit, den besten Sound überhaupt zu bieten. Tatsächlich bietet Tidal, im Vergleich zu anderen Streaming-Diensten, eine separate Version mit HiFi-Qualität an, mit der du noch bessere Soundqualität genießen kannst. Im Allgemeinen hält der Musik-Streaming-Dienst eine große Auswahl an Preisplänen bereit, sodass jeder den für sich passenden finden kann.

Nun aber zu den wirklich wichtigen Dingen: Bei Tidal wartet eine große Auswahl mit über 70 Millionen Songs auf dich, die du sowohl online, als auch offline hören kannst. Doch das ist noch nicht alles. Genieße zudem eine Auswahl an Musikvideos, Livestream und sogar Radio, die das Angebot komplett macht.

Die Besonderheit von Tidal liegt daran, dass der Streaming-Dienst selbst von Künstlern gemacht wurde und somit die höchsten Anforderungen erfüllt. Musikfans kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Der Musik-Streaming-Dienst eignet sich für alle, die viel Musik streamen und jede Menge Abwechslung genießen möchten.

Vorteile:

  • großes Angebot, inkl. Videos, Livestream und Radio
  • online und offline hören möglich
  • Version mit noch besserer Soundqualität verfügbar
  • verschiedene Preispläne vorhanden

Nachteile:

  • keine kostenlose Version
  • keine Podcasts ohne Musikbezug
  • eigene Songs können nicht integriert werden

Kosten pro Monat:

  • Tidal Premium: 9,99 $/ Monat, für Familien: 14,99 $, für Studierende: 4,99 $
  • Tidal HiFi: 19,99 $/ Monat, für Familien: 29,99 $, für Studierende: 9,99 $

Verfügbare Titel:

  • über 70 Millionen Songs und Radio

Kostenloser Testzeitraum:

  • 30 Tage kostenlos testen

SoundCloud

Soundcloud

Schauen wir uns die Streaming-Dienste im Vergleich an, dann ist SoundCloud ein ganz besonderer Anbieter, mit dem sich echte Musikfans und neue Künstler vernetzen können. Denn neben Musik hören, kannst du auch eigene Songs hochladen und anderen zur Verfügung stellen. Je nach Bedarf kannst du verschiedene Preispläne auswählen. Der Großteil des Streaming-Dienstes ist jedoch kostenlos.

Möchtest du noch mehr Songs hören und auch unterwegs Musik genießen, dann solltest du dich für SoundCloud Go entscheiden. So hast du die Möglichkeit, Musik-Streaming ohne Werbung und Einschränkungen zu genießen.

SoundCloud ist als Audio-Plattform zu verstehen, die für alle von uns gedacht ist. Vor allem aber dient sie als Sprungbrett für neue Künstler, die ihre Musik anderen anbieten möchten. Diese Besonderheit bringt aber leider auch einen entscheidenden Nachteil mit sich: So fehlen zum Beispiel Songs von bekannten Interpreten, die bei anderen Streaming-Diensten zu finden sind. Solltest du das Angebot ausprobieren wollen, dann erstelle jetzt einfach ein Konto. SoundCloud Go bietet dir für die ersten zwei Monate einen Sonderpreis.

Vorteile:

  • kostenloses Angebot
  • Audio-Plattform für Interaktionen
  • hochladen von Audio-Dateien möglich
  • viele Social-Media-Kanäle integriert

Nachteile:

  • kostenpflichtige Version zum Hochladen von vielen Audio-Dateien notwendig
  • eigene Werke können nicht verkauft werden
  • viele bekannte Interpreten fehlen

Kosten pro Monat:

  • SoundCloud ist grundsätzlich kostenlos.
  • SoundCloud Go kostet 5,99 Euro im Monat, die ersten zwei Monate kosten nur 0,99 Euro im Monat
  • Zusätzliche Kosten für das Hochladen von vielen Audiodateien

Verfügbare Titel:

  • über 125 Millionen Titel

Kostenloser Testzeitraum:

  • SoundCloud ist kostenlos
  • SoundCloud Go ist die ersten zwei Monate günstiger

Qobuz

Qobuz

Qobuz ist ein Streaming-Dienst, der eine große Auswahl an Titeln bereithält. Die Besonderheit ist, dass zusätzlich viele Bewertungen in Form von redaktionellen Beiträgen und Musikrezensionen angeboten werden. So kannst du noch mehr über deine Lieblings-Interpreten und Songs erfahren. Außerdem ist das Streaming in Studio-Qualität möglich, weshalb du mit Qobuz Exklusivität genießt.

Das Audio-Streaming ist mit allen Geräten kompatibel, sodass du jede Menge Freiheit und Individualität bekommst. Streaming wird so Teil deines Alltags und kann dich überall hin begleiten. Zusätzlich ist ein Download-Store verfügbar, um deine Lieblingssongs herunterzuladen und offline anhören zu können. Dieser kann jedoch Kosten mit sich bringen.

Je nach Bedarf kannst du aus verschiedenen Preisplänen auswählen, um den perfekten Dienst bereitgestellt zu bekommen. Qobuz legt im Vergleich zu anderen Musik-Streaming-Diensten viel Wert auf hohe Klangqualität und Benutzerfreundlichkeit.

Vorteile:

  • Musik Streaming in Studio-Qualität
  • mit allen Geräten kompatibel
  • redaktionelle Beiträge und Musikempfehlungen
  • Download-Store verfügbar

Nachteile:

  • mangelnder Kundenservice
  • Abo kann nicht ausgesetzt werden
  • keine kostenlose Version verfügbar
  • keine Personalisierung möglich
  • Preis verhältnismäßig hoch

Kosten pro Monat:

  • Studio Premier Jahresabo: 14,99 Euro im Monat
  • Studio Premier Monatsabo: 19,99 Euro im Monat
  • Studio Sublime Jahresabo: 20,83 Euro im Monat
  • Qobuz Family: 29,16 Euro im Monat, für bis zu 6 Konten

Verfügbare Titel:

  • 70 Millionen Titel und 500.000 Albumrezensionen und Künstlerbiografien

Kostenloser Testzeitraum:

  • 30 Tage kostenlos testen

3. Das solltest du über Musik-Streaming-Dienste wissen

Wir haben uns die besten 10 Streaming-Dienste im Vergleich angeschaut. Bevor du dich für einen entscheidest, lass uns deine letzten Fragen und Unsicherheiten klären. Hier erfährst du alles, was du über Musik-Streaming-Dienste wissen solltest.

Worauf muss ich beim Abo-Abschluss eines Musik-Streaming-Dienstes achten?

Beim Abo-Abschluss eines Musik-Streaming-Dienstes gibt es ein paar Dinge zu beachten. Zuallererst ist es wichtig, sich  genauestens über das Angebot zu informieren, damit dieses auch deine Ansprüche erfüllt. Fast jeder Streaming-Dienst bietet dazu unterschiedliche Pläne an. Dazu zählen unter anderem Sonderkonditionen für Studenten und Familien. Wenn ein solcher auf dich zutrifft, kannst du jede Menge Geld sparen. Einige Streaming-Dienste sind auch auf mobilen Geräten verwendbar. Achte daher darauf, dass das Betriebssystem, das auf deinem Gerät läuft, unterstützt wird.

Wie bei jedem Abo, das abgeschlossen wird, ist die Mindestlaufzeit, sowie die Kündigungsfrist zu beachten, damit du bei Bedarf den Vertrag kündigen oder pausieren kannst. Lies immer genau das Kleingedruckte lesen, damit du keine bösen Überraschungen erlebst.

Bevor du ein Abo abschließt,überprüfe deine persönliche finanzielle Situation, damit du dich nicht in Kosten stürzt, die du am Ende nicht tragen kannst. Bei den hier vorgestellten Streaming-Diensten handelt es sich um seriöse Anbieter, bei denen du sicher sein kannst, dass die Angaben korrekt sind. 

Kann ich bei Musik-Streaming Diensten ein Probeabo abschließen?

Musik-Streaming Dienste sind eine hervorragende Lösung, Musik zu hören. Es gibt viele verschiedene Anbieter. Jeder einzelne hält dabei ganz andere Besonderheiten bereit. Bei der großen Auswahl ist es von Vorteil, wenn man die einzelnen Alternativen ausprobieren kann. Ein Probeabo ist dafür  eine gute Lösung. Wenn du dich also fragst, ob du bei Musik-Streaming-Diensten ein Probeabo abschließen kannst, dann lautet die Antwort, dass es auf den Anbieter ankommt.

Die meisten Streaming-Dienste bieten eine Testphase, die einem Probeabo gleichzusetzen ist. Diese bietet dir die Möglichkeit, das Angebot auszuprobieren. Oftmals ist zwar nur der Zugang zu den Basisfunktionen gewährt, aber trotzdem bekommst du so einen guten Einblick in das Angebot.

Wie lange die Testphase oder das Probeabo laufen, hängt vom Dienst selbst ab. Die meisten Testphasen dauern zwischen 14 und 30 Tagen. Dabei gilt es zu beachten, dass das kostenpflichtige Abo automatisch beginnt, wenn das Probeabo nicht rechtzeitig gekündigt wird. Wird kein Probeabo angeboten, lohnt es sich, mit der eventuell kostenlosen Version zu starten und später aufzustocken.

Kann ich bei einem Musik-Streaming Dienst auch Inhalte herunterladen?

Es klingt zwar toll, dass wir beim Musik-Streaming Musik hören können, so viel wir wollen, aber dennoch ist dies oft nur online möglich. Was also, wenn du einmal kein Internet haben solltest oder du dich auf einer Reise befindest? Hier ist es von Vorteil, sich für einen Streaming-Dienst zu entscheiden, der die Option bietet, Inhalte herunterzuladen.

Nicht alle bieten diese Möglichkeit. Zudem ist hierfür oft die Premium- oder auch die kostenpflichtige Version notwendig. Außerdem  gibt es  hierbei zwei Unterschiede. Während man bei einigen Streaming-Diensten die Inhalte in die App herunterladen kann, so erhält man bei anderen die Inhalte im MP3-Format als Datei auf dem Computer.

Hast du die Datei auf dem PC, kannst du diese beliebig und ohne Einschränkungen nutzen. Außerdem ist es möglich, die Datei auch auf anderen Geräten zu speichern.

Können bei einem Musik-Streaming Dienst auch Podcasts gehört werden?

Wer von Musik-Streaming redet, der denkt als Erstes  an viele Songs – schließlich sagt dies der Name. Auch Hörbücher sind sehr beliebt und werden von vielen Diensten angeboten. Doch was ist mit Podcasts? Kann man diese auch bei Musik-Streaming Diensten finden? Die Antwort ist, dass es auf den Anbieter ankommt. Tatsächlich kann man bei der Mehrheit der Dienste heutzutage auch Podcasts streamen.

Wer einmal mit einem Podcast gestartet hat, möchte gar nicht mehr aufhören und diesen abonnieren, um keine Folge mehr zu verpassen. Wenn auch du dich für Podcasts interessierst, dann schau dir bei deiner Auswahl die Bibliothek des Streaming-Dienstes an.

Wie funktioniert Musik-Streaming?

Streaming bedeutet kurz gesagt, dass eine kontinuierliche Datenübertragung zwischen dem Internet und einem Endgerät wie zum Beispiel einem Smartphone oder auch einem Computer stattfindet. Dadurch wird eine Übertragung von Bild und Ton in Echtzeit möglich. Dies macht das Streaming zu einer interessanten Angelegenheit.

Streaming-Dienste nutzen genau diese Möglichkeit. So kannst du über das Internet Musik und Hörbücher streamen, so viel du möchtest und regelmäßige Aktualisierungen genießen. Musik-Streaming kann auf einem beliebigen Endgerät durchgeführt werden. Damit dies funktioniert, ist meist ein Abo notwendig, das dir den Zugang zu der Bibliothek ermöglicht.

Wichtigste Fragen und Antworten zu Musik-Streaming-Diensten

Hier findest du die meistgestellten Fragen rund um das Thema Musik-Streaming-Dienst.

Streaming-Dienste

  • Welche Musik-Streaming-Dienste gibt es?

    Letztes Update:

    Es gibt eine Vielzahl an Musik-Streaming-Diensten. Hier haben wir nur 10 von vielen Anbietern vorgestellt. Jeder Dienst hat seine ganz eigenen Besonderheiten. Zu den beliebtesten Diensten gehören Spotify, Deezer, Napster, Tidal und YouTube, genauso wie Amazon Music. Welcher der Dienste der Beste ist, kannst nur du allein entscheiden. Schließlich kommt es auf die eigenen Bedürfnisse an. Einige Anbieter stellen die Funktion zur Verfügung, eigene Musik hochzuladen und diese anderen zur Verfügung zu stellen.

  • Was kostet Musik-Streaming?

    Letztes Update:

    Die Preise, welche die verschiedenen Anbieter aufrufen, könnten unterschiedlicher kaum sein. Zum einen gibt es Streaming-Dienste, die kostenlos genutzt werden können. Bei anderen Anbietern wird meist ein Abo abgeschlossen, das monatlich bezahlt wird. Hier gibt es verschiedene Versionen, die deine Ansprüche und Bedürfnisse erfüllen sollen. Im Durchschnitt kann man sagen, dass Streaming-Dienste ungefähr 9,99 Euro im Monat kosten. Für Studenten oder Familien gibt es oftmals besondere Rabatte.

  • Wie funktioniert ein Musik-Streaming-Dienst?

    Letztes Update:

    Ein Musik-Streaming-Dienst funktioniert ganz einfach. Du suchst dir den passenden Anbieter aus und erstellst ein Konto, um Zugang zu dem gesamten Angebot zu bekommen. Nicht selten ist hierfür der Abschluss eines Abos notwendig. Je nach Abo kannst du nun starten und so viel Musik und Hörbücher streamen, wie du möchtest. Du hast die Möglichkeit, deine eigenen Playlists zu erstellen und diese mit Freunden zu teilen. Musik-Streaming-Dienste dienen in erster Linie der Unterhaltung und bieten viel Individualität.

  • Ist Musik-Streamen kostenlos?

    Letztes Update:

    Auch wenn es kostenlose Streaming-Dienste gibt, so sind die meisten überwiegend kostenpflichtig. Dies bringt nicht nur Nachteile mit sich, sondern auch den entscheidenden Vorteil, Titel und Streaming ohne Werbeunterbrechung oder sonstige Einschränkungen zu genießen. Das ist bei kostenlosen Diensten meist nicht der Fall. Bevor du dich jedoch für ein Abo oder einen Anbieter entscheidest, probiere das Angebot mithilfe der kostenlosen Testphase aus und überzeuge dich selbst von den Vorteilen. Solltest du einen kostenlosen Anbieter suchen, so ist zwar die Auswahl kleiner, aber trotzdem kannst du deinen Favoriten finden.

  • Fazit

    Musik-Streaming ist eine wunderbare Lösung für alle, die sowohl nach Entspannung, als auch Unterhaltung suchen. Verschiedene Musik-Streaming-Dienste stehen bereit, um dir das perfekte Angebot zu bieten. Wenn du gerne Musik hörst und eine große Bibliothek genießen möchtest, wirst du sicher unter den oben beschrieben Anbietern deinen Favoriten finden.

    Mehr Alternativen zum Thema Streaming

    Streaming-Geräte

    Streaming-Dienste (Video und Audio)

    Hörbücher

    No Comments

      Leave a Reply