Reisen

Die 14 besten Yoga-Bücher 2020 (für Einsteiger und Profis)

Yoga ist im Verlaufe der letzten Jahre zu einem echten Trend geworden. Wo man nur hinschaut, sind Menschen begeistert vom Yoga und nutzen es insbesondere als Ausgleich, für unseren immer stressiger werdenden Alltag. Aufgrund der Beliebtheit von Yoga gibt es mittlerweile zahlreiche Yoga-Experten und Yoga-Lehrer, die Kurse vor Ort anbieten. Doch natürlich kann man, dank der tollen Yoga-Bücher, auch ohne einen Kurs Yoga erlernen oder sich darin Weiterentwickeln.

Können Yoga-Bücher einen Kurs ersetzen?

Viele Yoga-Anfänger stellen sich die berechtigte Frage, ob man überhaupt einen Kurs bzw. eine professionelle Anleitung im Rahmen eines Kurses, mit Büchern ersetzen kann. Allerdings können wir diese Frage mit einem ganz klaren Ja beantworten. Natürlich haben Kurse entsprechende Vorteile, weil man direkt unter den Augen des Lehrers, an die Sache herangeführt wird. Das Tempo des Lernfortschritts kann ganz individuell von dem Yoga-Lehrer an Ihre Bedürfnisse angepasst werden und vielen Menschen fällt es leichter, wenn sie direkt eine Person vor sich haben, die ihnen bestimmte Bewegungen und Positionen im Yoga erklärt. Dennoch, mittlerweile gibt es derart gut geschriebene Lernbücher für sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene, dass mit ein wenig Ehrgeiz man definit Yoga auch ohne einen Kurs und stattdessen mit einem Buch erlernen kann.

7 Yoga-Bücher für Einsteiger

Wer sich für Yoga interessiert und nicht weiß, wie er eigentlich richtig damit beginnen sollte, die Kunst des Yogas zu erlernen, für den gibt es ein paar sorgfältig ausgewählte Bücher, die sich besonders an Anfänger richten. Einfach Erklärungen, gepaart mit einfachen Yoga-Übungen und Yoga-Programmen, machen es Anfängern leicht, die ersten Schritte in die Welt des Yogas zu gehen.

Yoga für Anfänger: Das große Yoga Buch für mehr Wohlbefinden

Yoga für Anfänger Das große Yoga Buch für mehr Wohlbefinden

Bei “Yoga für Anfänger”, geschrieben von der Autorin Samira Eger, handelt es sich um eines der besten Taschenbücher (auch als E-Book verfügbar), für all die Personen, die sich näher mit der Welt des Yogas beschäftigen wollen und einfache Anleitungen suchen, für verschiedene Yoga-Programme. Das Buch kommt mit einfachen Anleitungen aus und verfügt auch über Bilder, die als Beispiel für die korrekte Ausführung der verschiedenen Yoga-Übungen dienen. Zusätzlich zum eigentlichen Inhalt des Buches gibt es in dem Buch “Yoga für Anfänger” noch eine Auswahl an leckeren Yoga-Rezepten.

Yoga: Die 108 wichtigsten Übungen und ihre ganzheitliche Wirkung

Yoga Die 108 wichtigsten Übungen und ihre ganzheitliche Wirkung

Das Buch “Yoga: Die 108 wichtigsten Übungen und ihre ganzheitliche Wirkung” von der bekannten und erfolgreichen Yoga-Lehrerin Wanda Badwal, bringt genau das mit sich, was der Titel des Buches auch schon aussagt. Es hat die 108 wichtigsten Übungen des Yogas aufgegriffen, erklärt und bietet detaillierte aber nicht zu komplizierte Anleitungen, zum Ausführen dieser Übungen. Das Buch gibt es entweder in einer broschierten Version oder als E-Book. Wer als Anfänger eine Übersicht der wichtigsten Yoga-Übungen mit Anleitung sucht, der ist hier goldrichtig.

Die Yogabox (GU Buch plus Körper, Geist & Seele)

Die Yogabox (GU Buch plus Körper, Geist & Seele)

Bei dem Buch “Die Yogabox” von der Autorin Anna Toerkes, veröffentlicht unter dem GU-Verlag, handelt es sich um eine sehr liebevoll und intuitiv gestaltete Buch-Box, mit Erklärungen und Anleitungen von verschiedenen Yoga-Übungen. Da sich das Buch besonders an Anfänger richtet, hat die Autorin davon abgesehen, zu tief ins Detail zu gehen, hinsichtlich der ausgewählten Übungen. Stattdessen erwarten den Leser einfach zu verstehende, grafische Darstellungen, der verschiedenen Yoga-Übungen. Die einzelnen Bewegungen innerhalb einer Übung, wurden immer Schritt für Schritt, grafisch und mit ein wenig Text, dargestellt. In der Praxis funktioniert dieses Buch sehr gut für Anfänger.

Für Yoga ist es nie zu spät: 50 einfache Übungen

Für Yoga ist es nie zu spät 50 einfache Übungen

Bei dem Buch “Für Yoga ist es nie zu spät: 50 einfache Übungen” sollte man sich nicht von dem Cover täuschen lassen. Das Buch wurde von der Yoga-Expertin Bente Helene Schei geschrieben und richtet sich sehr offensichtlich auch an ältere Personen, die im gehobeneren Alter mit dem Gedanken spielen, mit Yoga anzufangen. Allerdings eignet sich das Buch tatsächlich für Menschen jeden Alters, die mit dem Yoga beginnen wollen. Wie es der Name schon sagt, handelt es sich um eine tolle und einfach zu verstehende Erklärung und Darstellung, der 50 einfachsten Yoga-Übungen.

Das einfachste Yoga-Buch aller Zeiten (Die einfachsten aller Zeiten)

Das einfachste Yoga-Buch aller Zeiten (Die einfachsten aller Zeiten)

Mit “Das einfachste Yoga-Buch aller Zeiten (Die einfachsten aller Zeiten)”, hat Autorin Nicole Reese ein tolles Yoga-Buch ins Leben gerufen, dass Anfängern in bildreichen Anleitungen, Schritt für Schritt die einzelnen Übungen beibringt. Wenngleich sich viele Menschen auch noch fragen, ob man Yoga auch ohne Lehrer erlernen kann, so ist dieses Buch das beste Beispiel dafür, dass man es auch zu Hause mithilfe eines Buches lernen kann. Innerhalb des Buches werden natürlich auch die sogenannten “Benefits” der einzelnen Übungen beschrieben, das heißt, die Auswirkungen auf den Körper.

Yoga für Einsteiger: Das Übungsprogramm für Zuhause

Yoga für Einsteiger Das Übungsprogramm für Zuhause

“Yoga für Einsteiger: Das Übungsprogramm für Zuhause” von Autorin Tara Fraser, ist ein gut strukturiertes und auf den Punkt gebrachtes Übungsbuch, für alle, die mit dem Yoga beginnen möchten und nicht wissen, wie sie eigentlich damit anfangen sollten. In dem Buch werden die wichtigsten klassischen Positionen einfach erklärt. Zu den einzelnen Positionen, Übungsausführungen und Variationen, gibt es natürlich auch grafische Darstellung, die dem Leser es vereinfachen, die Übungen selbst auszuführen. Für alle Yoga-Anfänger, die dennoch schon ein wenig Wissen im Bereich Yoga haben, sei gesagt: Das Buch setzt auf einige Techniken aus dem Hatha-Yoga.

Yoga-Bücher für Profis

Natürlich sind es nicht nur Anfänger, die ihre private Bibliothek mit Yoga-Büchern erweitern möchten. Zwar richtet sich in der Tat, die Mehrzahl aller Yoga-Bücher an Anfänger und Personen, die ihre ersten Schritte in Sachen Yoga machen möchten, dennoch bietet der Markt auch einige komplexere Yoga-Bücher an, die für Fortgeschrittene einen Mehrwert bieten können. Angefangen von Grundlagen der komplexeren Yoga-Positionen, bis hin zu philosophischen Einblicken in die Welt des Yogas und dessen Geschichte, haben wir für Sie eine Auswahl der 7 besten Yoga-Bücher für Fortgeschrittene zusammengestellt.

Yoga Anatomie

Yoga Anatomie

Das erste Buch in unserer Liste, mit dem Namen “Yoga Anatomie”, geschrieben von Leslie Kaminoff, gibt einen sehr detaillierten Einblick in die menschliche Anatomie, die im Rahmen des Yogas eine zentrale Rolle spielt. Dieses Buch ist weniger eine Anleitung für neue Positionen oder Programme, sondern beschäftigt sich vielmehr damit, was eigentlich genau in unserem Körper passiert, wenn wir bestimmte Bewegungen und ganz Yoga Workouts ausführen. Den Körper mit samt seiner Muskulatur, den Gelenken, Sehnen und Bändern besser zu verstehen, ist womöglich der nächste Schritt in Ihrer Yoga-Reise.

Yoga Workouts gestalten

Yoga Workouts gestalten

Das Buch “Yoga Workouts gestalten”, welches von dem Auto Mark Stephens geschrieben wurde, verhilft insbesondere Fortgeschrittenen dabei, sich eigene Yoga Workouts zusammenstellen zu können. Das Buch geht unter anderem darauf ein, wie man eine Yogastunde überhaupt sinnvoll gestaltet und beschäftigt sich darüber hinaus mit verschiedenen Aspekten, wie einer Schwangerschaft, dem Schwerpunkt Rückenübungen und weiteren Elementen. Es ist ein sehr detailliertes Buch und ist unter anderem auch ein gutes Werk, angehende oder schon aktive Yoga-Lehrer.

Yoga-Philosophie-Atlas

Yoga-Philosophie-Atlas

Das von dem Auto Eckard Wolz-Gottwald geschriebene Buch “Yoga-Philosophie-Atlas” geht wie es der Name auch schon sagt, auf den philosophischen Aspekt des Yogas ein. Mithilfe von sehr vielen grafischen Darstellungen (Bildern) im Buch, werden selbst komplexe Zusammenhänge der Welt des Yogas, verständlich erklärt. Der Autor des Buches ist selbst aktiver Philosophie-Lehrer und gibt den Lesern dieses Buches, einen sehr interessanten, kontextbasierten Einblick in die philosophischen Aspekte des Yogas.

Patanjali – Das Yogastura

Patanjali - Das Yogastura

Bei diesem Buch handelt es sich um ein echtes Standartwerk in Sachen Yoga. Yoga Sutra, was allen Fortgeschrittenen natürlich schon ein Begriff sein sollte, ist ein Kernelement der Yoga-Philosophie. Die Person, die für diese Philosophie verantwortlich ist, hört auf den Namen Patanjali, der vor 2 Jahrtausenden die Lehren dieser Philosophie auf Papier festgehalten hat. Das Buch geht auf die Lehrschriften von Patanjali ein und erläutert alles Wesentliche in kurzen, gut lesbaren Sätzen bzw. Paragraphen. Dieses Buch ist für Yoga-Insider ein absolutes Must-Have.

Hatha Yoga Pradipika

Hatha Yoga Pradipika

Das Buch “Hatha Yoga Pradipika”, welches unter dem Goldmann-Verlag erschienen ist, zählt zu einem weiteren echten Klassiker, in den Lehren des Yogas. Das Buch beschäftigt sich dabei mit Hatha-Yoga und den Ursprüngen davon. Angefangen bei ethischen Aspekten bis hin zu der richtigen Ernährung, geht das Buch auf die Lehren von Muktibodhananda Swami ein und erklärt diese in einer, für westliche Leser, verständlichen und modernen Art und Weise. Alle Yogis, die nach Samadhi streben, werden von diesem Werk nicht enttäuscht sein.

Licht auf Yoga

Licht auf Yoga

Das Buch “Licht auf Yoga“, welches von dem Autor O.W. Barth geschrieben wurde, geht auf die grundlegenden Aspekte der Hatha-Yoga Lehre ein. Insbesondere auf die Atemschule des Hatha-Yoga, wird sich in diesem Buch bezogen. Dabei werden geschichtliche Zusammenhänge erklärt, wissenschaftliche Aspekte aufgegriffen und anhand von beschriebenen Praxisübungen, auch konkrete Anleitungen gegeben.

Yoga-Anatomie-3D (Die Haltungen)

Yoga-Anatomie-3D (Die Haltungen)

Bei dem Buch “Yoga-Anantomie-3D: (Die Haltungen)”, handelt es sich um ein Werk aus einer Buchreihe, die von dem Autor Ray Long geschrieben wurde. Genauer gesagt handelt es sich bei dem Buch um das 2. Band aus der erfolgreichen Buchreihe von Ray Long. Das Buch beschäftigt sich dabei sehr detailliert mit der Anatomie unseres Körpers. Warum Wissen in Sachen Anatomie wichtig ist für Yogis? Nun, je besser man den Körper und insbesondere seinen Muskelapparat versteht, desto leichter fällt es einem, Positionen und Yoga Workouts korrekt auszuführen. Highlight dieses Buches ist die sehr durchdachte und einfach zu verstehende Step-By-Step Anleitung des Sonnengruß. Allerdings werden neben dem Sonnengruß auch noch weitere Asanas ausführlich erklärt.

Fazit

Yoga, dass man manchmal sogar als Sport bezeichnen kann, schaut man sich insbesondere die fortgeschrittenen Positionen und Programme an, hat mittlerweile voll und ganz Einzug in unserem Alltag. Yoga ist beliebt, angesagt und cool, sowohl bei Frauen, als auch bei Männern und ist darüber hinaus etwas, für so gut wie jedes Alter. Aus diesem Grund bietet der Markt mittlerweile jede Menge gute Bücher, sodass auch Yoga lernen von zu Hause, ohne einen Trainer, problemlos möglich ist. Mit unserer gut sortierten Auswahl der besten Yoga-Bücher, sollte nun jeder die Möglichkeit haben, seine ersten Schritte in die Welt des Yogas zu machen. Der optimale Einstieg kann zum Beispiel mit einer Yoga Reise erfolgen.

No Comments

    Leave a Reply