After Effects-Alternative: 15 Alternativen im Vergleich (kostenlos + -pflichtig)

Letztes Update:

After Effects von Adobe ist eine der bekanntesten Werkzeuge zum Erstellen, Bearbeiten und Einfügen von Special Effects in Filmen und Animationen – aber auch generell für das Erstellen von Animationen für alle Zwecke und Zielsetzungen. Es gibt aber interessante After Effects-Alternativen, die wir uns hier im Vergleich genauer anschauen möchten. 

After Effects-Alternative: Diese 15 praktischen Alternativen zu After Effects solltest du kennen

Visuelle Effekte und Animationen gehören fest zu unserem Medienerleben dazu, oftmals schaut man gar nicht mehr richtig hin, wenn die Gestaltung nicht ansprechend und kreativ ist: Adobes After Effects ist oftmals eine der ersten Adressen für Programme, die solche Gestaltungsarbeiten erst ermöglichen – das Zusammenstellen, das Bewegen und Hinzufügen von visuellen Elementen in Zusammenspiel mit anderen multimedialen Inhalten sind besonders wichtig für nahezu alle aktuell geläufigen Medien und ein sauberes, unkompliziertes – aber auch effizientes Arbeiten ist sehr wichtig. 

Aber auch die ressourcenintensive Rechenarbeit, die Bildsynthese (auch Rendern genannt) muss schnell, unkompliziert ablaufen können. Gerade in dieser Phase der Medienarbeit sind viele Programme schnell an ihren Grenzen oder können nicht effizient mit vorhandener Hardware operieren. Daher sollte man sich neben dem Marktführer auch Alternativen zu After Effects ansehen, um möglichst optimale und kostengünstige Ergebnisse erreichen zu können. 

Beliebte After Effects Alternativen im Überblick

Wondershare Filmora 9

Wondershare Filmora 9

Wondershare Filmora 9 ist eine einfache, intuitiv nutzbare und schnell erlernbare Alternative zu After Effects, die sich sowohl an Anfänger in der Videobearbeitung richtet – aber auch alten Hasen alles bietet was üblicherweise nötig ist. Die angeschlossene Effektedatenbank “Filmstock” kann für eine kleine monatliche Gebühr dazu gebucht werden – oder gleich als gemeinsames Jahresabo erworben werden.

Wichtigste Funktionen:

  • Videobearbeitung mit bis zu 100 Videospuren gleichzeitig
  • 4K-Unterstützung
  • Bearbeitung und Verbesserung von Rohdateien in Filmora
  • Upload-Funktion im Programm direkt

Kosten: (je PC- bzw. Mac-Arbeitsplatz)

  • Kostenlose Version: 0 € (Zugriff auf alle Funktionen, kostenlose Updates – aber kein technischer Support, alle Inhalte enthalten ein Wasserzeichen)
  • Jahresabo: 39,99 € pro Jahr (Alle Funktionen, kostenlose Updates und technischer Support, Nutzungsdauer: 1 Jahr)
  • Dauerlizenz: (wie das Jahresabo, nur lebenslang nutzbar)
  • Jahresabo Filmora & Filmstock: 74,98 € pro Jahr (wie das Jahresabo, aber mit unbegrenzter Nutzung der Medien, Effekte aus der Filmstock Standardbibliothek)

Plattformen: 

Windows 7, 8.1, 10 (64-Bit-Version); macOS X 10.11 oder höher

Corel VideoStudio Pro X6

Corel VideoStudio Pro X6

Bei dieser After Effects-Alternative handelt es sich um eine Video Editing Software. Mit ihr bist du dazu imstande, professionell aussehende Filme zu erzeugen. Denn Corel VideoStudio Pro X6 unterstützt neue Technologien zum Bearbeiten der Videos. 

Dabei ist die Software durch eine einfache Handhabung gekennzeichnet. Du kannst dich mit ihr also selbst als Neuling an das Erzeugen und Editieren von Videos heranwagen. Auch hast du mit dem Programm die Möglichkeit, dir Dateien im 4K-Format anzusehen. 

Wichtigste Funktionen:

  • Du hast mit Corel VideoStudio Pro X6 die Möglichkeit, spezifische Elemente in Videos zu verfolgen und zu bearbeiten.
  • Außerdem kannst du die Bewegungsabläufe von Titel, Videos, Objekten und Grafiken individualisieren.
  • Das Tool erkennt Stimmen automatisch und fügt dem Film daraufhin Untertitel hinzu.
  • Auch ist es möglich, die Bildfrequenz zu spezifizieren.

Kosten: 

  • Corel VideoStudio Pro: 30 Tage gratis Testversion
  • Corel VideoStudio Pro: 69,99 Euro für die Vollversion 
  • Corel VideoStudio Ultimate: 89,99 Euro für die Vollversion

Plattformen:

Windows 7, 8, 10 (64 bit)

Apple Motion 5

Apple Motion 5

Apple Motion 5 gehört zu den bekanntesten und größten Konkurrenten von Adobe After Effects: Mit einer intensiven, eng verzahnten Verknüpfung mit macOS und dem Videobearbeitungsprogramm Final Cut Pro X ergänzt Motion 5 das Repertoire des Apple-Software-Giganten, der gerade im professionellen Videoschnitt als äußerst starker Konkurrent gehandelt wird. 

Neben den vielen Funktionen, einer sehr übersichtlichen und handlichen Oberfläche bietet Motion 5 als Render-Software genau das an, was gerade für sehr professionelle, große Produktionen notwendig ist: VR- und 360 °-Funktionen, die gerade durch eine optimale Auslastung der Apple-Geräte brilliert und ja keine Leistungsfähigkeit ins Leere verpulvern lässt. Klares Manko ist dagegen, dass diese Software einfach nicht abseits des Apple-Systems verfügbar ist.

Wichtigste Funktionen:

  • modernes, übersichtliches Interface mit logischer Ebenenliste
  • schnelle Übergange zwischen den Entwicklungsstufen mit Final Cut Pro X
  • Prozesse schnell optimierbar durch Vorlagen und reichhaltiges Plug-In-Ökosystem+
  • VR- und 360°-Workflow und auf professionelle Cutter zugeschnittene Software

Kosten: 

55,00 €

Plattformen:

macOS 10.14.6 oder neuer

Blackmagic Design Fusion Studio 16

Blackmagic Design Fusion Studio 16

Blackmagic Design Fusion Studio 16 rühmt sich als raffinierteste Compositing-Software und sei seit über 30 Jahren bei den größten Blockbuster und Fernsehshows Hollywoods im Einsatz. Dabei ist die besondere Stärke von Fusion gerade die Verteilung der Render-Arbeit auf unbegrenzt viele Computer innerhalb eines Netzwerks, die Möglichkeiten zur Automatisierung von regelmäßiger Prozesse mit Python-Scripting und das Modellieren von virtuellen Realitäten, 3D-Objekten und die Schaffung von atemberaubenden Broadcastgrafiken.

Wichtigste Funktionen:

  • Kamera-Tracking für hyperrealistische Effekte und Kameramanagement 
  • Unterstützung für alle gängigen VR-Headsets, Echtzeitrendering
  • Beeindruckendes Planar-Tracking und -Rotoscoping
  • feinste Delta-Keyer und Plates für ein effizientes, sauberes Arbeiten
  • Verarbeitung aller neuen und bisherigen Formate und astreine GPU-Beschleunigung

Kosten: 

269,00 €

Plattformen:

macOS X, Windows 10

DebugMode Wax

DebugMode Wax

DebugMode Wax ist eine kostenlose After Effects-Alternative, die in diesem Vergleich wegen seiner starken und unabhängigen Video Compositioning Fähigkeiten auf jeden Fall im Vergleich von Adobe After Effects erwähnenswert ist. Dadurch ergibt sich eine Ausnahmestellung, da alle Alternativen oft in Software-Abonnements erhältlich sind. 

Damit gehen aber auch Einschränkungen einher, auf die man sich einstellen muss: Es können nur .avi-Dateien verwertet werden und das letzte größere Update der Software wurde 2012 veröffentlicht, die Community ist gegen 2017 – spätestens 2017 eingeschlafen.

Wichtigste Funktionen:

  • unabhängige Rotomate, Chromakey und Lichtwert-Bearbeitung

Kosten: 

kostenlos

Plattformen:

Windows

Blender

Blender

Nach Wax ist Blender wahrscheinlich die wirklich vielversprechende After Effects-Alternative, die man sich auf jeden Fall anschauen sollte. Ausgestattet mit einer sehr aktiven Community, die sehr aktiv an der Weiterentwicklung und Erweiterung dieser Software arbeitet. Vielversprechend ist dabei natürlich auch die Möglichkeit, diese Software auf allen relevanten Plattformen nutzen zu können – aber auch als mobile Version vom USB-Stick oder anderen Datenträgern ausführen zu können, ohne Einbußen in der Leistung dafür in Kauf nehmen zu müssen. 

Wichtigste Funktionen:

  • vollständig anpassbares Interface, um optimales Nutzererlebnis zu gewährleisten
  • volle Palette der Bild- und Videobearbeitung – inklusive 3D-Objektmodellierung, Zeichen- und Concept Design-Tool
  • VFX- und Simulation auf höchstem Industriestandard
  • Automatisierung und Anpassung über Python API Scripting

Kosten: 

kostenlos, weil Open-Source

Plattformen:

Windows 7, 8.1, 10; macOS 10.13 oder höher, Linux

FXhome Hitfilm Pro 15 (130)

FXhome Hitfilm Pro 15

HitFilm Pro von FXhome liefert so ziemlich alles, was für professionelle Produktionen notwendig ist und arbeitet dabei effizient mit deinen Arbeitsmitteln, deiner Hardware und insbesondere deiner Zeit. Die intelligenten, starken Werkzeuge haben es in sich und liefern für einen verhältnismäßig nachvollziehbaren Preis alles, um atemberaubende Filme und Animationen herzustellen. 

Der besondere Clou besteht aber in der Export-Warteschlange, die sich intuitiv und schnell einrichten lässt, langwierige Prozesse für dich zeitlich organisiert und dadurch dir sehr viel Zeit und Nerven spart. Auch die intelligente Suchwort-gebundene Suchfunktion ergänzt das Repertoire an Funktionen exzellent. 

Wichtigste Funktionen:

  • Export-Warteschlange und -Einstellungen für das Abarbeiten von Tasks, während du nicht am Rechner arbeitest
  • Vollständig anpassbare Benutzeroberfläche, sehr starke Tracking-Tools
  • Große Palette an hochspezialisierten Effekten, Import von 3D-Objekten
  • Elegante Keying- und Ausschneide-Funktionen, Farbkorrekturen
  • effizienter, starker Partikelsimulator und alles was das Produzentenherz begehrt

Kosten: 

  • HitFilm Pro 15: 359,00 €
  • Pro Video Bundle (HitFilm Pro 15 und Ignite Pro): 583,20 €
  • Pro Suite (HitFilm Pro 15, Ignite Pro, Imerge Pro): 677,60 € 

Plattformen:

macOS 10.13 oder höher, Windows 8 bzw. 10 (64 Bit)

Camtasia Studio

Camtasia Studio

Camtasia Studio von TechSmith ist wohl das optimale Werkzeug für die Erstellung von Bildungs- und Werbevideos, da es sehr intuitiv und ohne Vorbereitungs- und Lernzeiten zu verwenden ist. Gerade in Zeiten, in denen eLearning und Wissensinhalte immer wichtiger werden und zu einem größten Teil auch Verkaufsargument werden, kann ein Programm mit einfacher, schnell zu erlernender Handhabe sehr schnell zu einem viralen Erfolg führen!

Wichtigste Funktionen:

  • Bildschirm- und Videoaufnahmen am Desktop erstellen
  • EIne große tantiemenfreie Sammlung an Musik, Soundeffekten und anderen Effekten
  • Insbesondere gut geeignet für YouTube-Videos, Tutorials und Bildungsanimationen
  • Interaktive Bildungselemente ins Video implementieren

Kosten: 

  • Einzellizenz: 251,67 €
  • Lizenzen für Schulen/Universitäten: ab 171,13 €
  • Einzellizenz für Unternehmen: ab 251,67 €
  • Einzellizenz für Regierungsstellen: ab 225,49 €

Plattformen:

Windows 10 (64-Bit), macOS 10.13 oder höher

NUKE

NUKE

NUKE wurde entwickelt, um tägliche Arbeitsabläufe zu verfeinern. Dabei besticht das Tool durch Effizienz und eine hohe Flexibilität. In seiner Anwendung ist die After Effects-Alternative einfach, sodass du dich selbst als Anfänger schnell zurecht findest – dies ist nicht zuletzt der anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche zu verdanken. 

Daneben punktet NUKE durch seine hohe Zahl an Features. Jene Eigenschaften machen das Tool für Animatoren zu einer vortrefflichen After Effects-Alternative. Mit jener Software kannst du Grafiken und Videos auf vielfältige Weise bearbeiten. 

Wichtigste Funktionen:

  • Die grafische Benutzeroberfläche basiert nicht auf Ebenen, sondern Nodes – Nodes beschreiben Operationen im Compositingskript. Dadurch wird auf eine aufwendige Grafikdarstellung verzichtet
  • Du kannst deine entworfenen Objekte jederzeit schnell und exakt korrigieren.
  • Bevor du Änderungen in eine 3D-Umgebung implementierst, kannst du dir eine Vorschau anzeigen lassen.
  • NUKE gleicht die Linsenverzerrung durch Kameras aus.
  • Mit diesem Tool lassen sich insgesamt saubere Bilder kreieren.

Kosten: 

  • Nuke: 4.138 € (Kauf) / 1.429 € pro Quartal (Miete)
  • Nuke X: 7.828 € (Kauf) / 2.699 € pro Quartal (Miete)
  • NukeStudio: 9.118 € (Kauf) / 3.149 € pro Quartal (Miete)
  • Nuke Render: 461 €

Plattformen: 

Linux, MacOS Mojave (10.14) oder MacOS Catalina (10.15), Windows 10 (64bit)

Continuum

Continuum

Suchst du nach einem Tool, mit dem du bei allen Objekten Tiefe erzeugen kannst, ist Continuum von Boris FX die richtige Wahl für dich. Zur Optimierung von Arbeitsabläufen ist jene After Effects-Alternative bestens geeignet. 

Dir stehen bei dieser After Effects-Alternative bis zu 17 Effekte für deine Animationen zur Verfügung. Des Weiteren gewährleistet dir das Programm eine Cinema 4D Integration sowie eine einfache Implementierung realistischer Spezialeffekte. Auch für die Nachbearbeitung und das Aufräumen des Green Screens erweist sich das Tool als gute Wahl. Dem Original steht Continuum damit in nichts nach.

Wichtigste Funktionen:

  • Continuum unterstützt FX Browser Applikationen und Title Studio.
  • Mit diesem Tool lassen sich visuelle Effekter hoher Qualität erzielen.
  • Es steht dir eine Reihe an Voreinstellungen zum Starten von Projekten zur Verfügung.
  • Es ist dir mit Continuum möglich, das Design eines klassischen Films nachzuahmen.
  • Dir stehen mehrere Optionen zum Korrigieren von Farbeffekten zur Auswahl.

Kosten: 

  • Continuum: 251 Euro für ein jährliches Abonnement / 848 Euro für eine permanente Lizenz
  • Continuum + Sapphire + Mocha: 677 Euro für ein jährliches Abonnement
  • Continuum + Sapphire: 592 Euro für ein jährliches Abonnement
  • Continuum + Mocha: 422 Euro für ein jährliches Abonnement

Plattformen:

MacOSx 10.12 oder höher, Windows 7 oder höher

Natron

Natron

Bei Natron handelt es sich um ein Open-Source-Projekt. Eine gute After Effects-Alternative ist es vor allem zum Umsetzen von 2D- und 2,5D-Designs. Des Weiteren unterstützt Natron eine Reihe an Open FX Plugins – diese stehen dir übrigens kostenlos zur Verfügung. Das Programm erlaubt dir das Abspeichern von Dateien in den Formaten SVG, JPG, PNG und PSD. Dies erweist sich vor allem für die spätere Weiterverarbeitung der Daten als Vorteil. Damit bleibst du mit dem Einsatz von Natron flexibel. 

Trotz seiner umfangreichen Funktionen, steht dir das Programm kostenlos zur Verfügung. Herunterladen kannst du es auf der Homepage des Entwicklers.

Wichtigste Funktionen:

  • Mit Natron und seinem GPU ist das Rendering von Bildern möglich.
  • Jene Software erlaubt dir die genaue Analyse von 2D-Darstellungen.
  • Das Programm gibt dir die Möglichkeit, Kurven und Flächen gleichermaßen zu editieren. Es ist hierbei mit einem äußerst genauen Feature ausgestattet.

Kosten: 

Natron ist eine Open-Source-Software, die du kostenlos herunterladen kannst.

Plattformen:

MacOS 10.6 oder höher, Windows 7, 8, 10, Linux 2.6.18 oder höher

Autodesk Smoke

Autodesk Smoke

Autodesk Smoke ist eine intelligente Lösung, die mit einer Kombination aus VFX und Editing besticht. Das Tool eignet sich besonders für den professionellen Gebrauch. Denn es wartet mit einer Vielzahl an Funktionen auf. Zu erwähnen, ist hierbei unter anderem das großzügig gestaltete Kreativ-Set. Ebendieses beinhaltet Node-basierte Effekte, die dir im Timeline-basierten Workflow zur Verfügung stehen.

Bei dieser After Effects-Alternative hast du alle benötigten Funktionen direkt bei der Hand. Suchst du also nach einer Lösung, die mit einfacher Anwendung bei einer großen Auswahl an Tools punktet, bist du mit Autodesk Smoke bestens beraten.

Wichtigste Funktionen:

  • Das Tool beinhaltet Werkzeuge für visuelle Effekte, Motion Graphics und Farbkorrektur.
  • Die Video-Editoren machen vom Timeline-Workflow Gebrauch.
  • Für den Avid Media Composer und für den Apple Final Cut Pro ist das Tool Timeline-Conforming.
  • Auch aufwendige Effekte lassen sich mit Autodesk Smoke schnell und einfach bearbeiten.
  • Mit einem Mehraufwand für Metadaten verschiedener Anwendungen müssen Sie nicht rechnen.

Kosten: 

  • Autodesk Smoke: monatlich 175 Euro/jährlich 1.380 Euro
  • Es steht eine kostenlose, 30-tägige Testversion zur Verfügung

Plattformen:

Linux CentOS 7.4 oder höher, MacOS High Sierra 10.13.x oder höher 

ButtleOFX

ButtleOFX

Bei Buttle OFX handelt es sich ebenfalls um eine Open-Source-Software. Diese basiert auf Tuttle OFX. Sie wurde speziell zum Bearbeiten von Bildern entworfen. Dabei zeichnet sich das Tool durch eine anwenderfreundliche Gestaltung aus. Es punktet vor allem mit seinem übersichtlichen Menü – mit ihm findest du dich bei jener Software schnell zurecht.

Spezialeffekte kannst du übrigens nicht nur in Fotos, sondern auch in Videos realisieren. Dafür steht dir eine große Zahl an Features zur Verfügung. Trotz der umfangreichen Funktionen ist die After Effects-Alternative kostenlos zu haben.

Wichtigste Funktionen:

  • Dir steht ein integrierter Browser, zum Finden und Hochladen von Dateien zur Verfügung.
  • Du kannst aus drei verschiedenen Layouts für deinen Arbeitsplatz wählen – damit lässt sich dessen Gestaltung an deine Bedürfnisse anpassen.
  • Ein übersichtlich gestaltetes Menü sorgt für eine schnelle Integration von Spezialeffekten, wobei du dir die vorhergehende Anfertigung eines Graphen ersparst.

Kosten: 

  • Da es sich bei Buttle OFX um ein Open-Source-Projekt handelt, steht dir dieses kostenlos zur Verfügung.

Plattformen:

Linux (64 bits)

Particle Illusion

Particle Illusion

Diese After Effects-Alternative basiert auf der Partikelsystemtechnik. Mit Particle Illusion ist es dir möglich, detailgenaue Animationen zu erstellen. Du kannst dabei visuelle Effekte wie Explosionen, Rauch und Feuerwerk in diese integrieren. Dies lässt sich dank der intuitiven Software ohne großen Aufwand realisieren.

Die Software ist sowohl als alleinstehende Anwendung als auch als Continuum-Plugin sowie als Premium Filter zu haben. Eine gute Wahl ist sie für dich vor allem dann, wenn du dich bei deinen Animationen auf realistische Spezialeffekte spezialisierst. Ebendiese lassen sich übrigens auch in Videos und Fotos einfügen.

Wichtigste Funktionen:

  • Das Programm erlaubt die Generierung von Partikeln in Echtzeit.
  • Dir steht eine Menü mit einer Vielzahl an vorgefertigten Effekten zur Verfügung.
  • Mit Particle Illusion ist ein einfacher Arbeitsablauf garantiert, was auch für die Implementierung der Spezialeffekte gilt.
  • Du kannst außerdem Kraftfelder in die Animationen einfügen. Damit sorgst du für einen organischen Bewegungsablauf der Partikel.

Kosten: 

  • die alleinstehende Anwendung lässt sich kostenlos herunterladen
  • Kauf des Continuum-Bundles: 251 Euro

Plattformen:

Mac OSX 10.12 oder höher, Windows 7 oder höher

Welche Alternative zu After Effects wählst du?

Mit diesen After Effects-Alternativen kannst du nicht nur Bilder, sondern auch Videos effektiv und realistisch bearbeiten. Eine Vielzahl der Anwendungen erlaubt außerdem die Implementierung von Spezialeffekten. 

Ob du dich für ein Open-Source-Projekt oder für eine kostenpflichtige Lizenz entscheidest, bleibt dir überlassen. Überlege dir im Vorfeld, für welche Anwendungsgebiete du die Software brauchst. So weißt du, welche Eigenschaften für dich unverzichtbar sind.

Mehr Alternativen zum Thema Software und Apps

Webseiten bauen

Bücher und Zeitschriften

Cloud-Speicher

Password-Manager

Finanzen

Wordpress

Dateien managen

Anti-Virus

Kalender managen

E-Mail-Marketing

SEO

Prototyping

Grafik-Software

Video-Software

Projektmanagement

Fernwartung

VPN

Videokonferenzen

Webinare

VoIP

Abomanagement

Produkte online verkaufen

No Comments

    Leave a Reply