Du suchst eine Fidor-Alternative? Finde 28 Fidor-Alternativen auf einen Blick

Letztes Update:

In der heutigen Zeit geht es nicht ohne Bankkonto. Überweisungen, Daueraufträge und natürlich das Gehalt brauchen ein Zuhause. Auch wenn wir heute häufig bargeldlos zahlen und oft keine Scheine und Münzen mehr brauchen – gerade mobile Zahlungen brauchen ein modernes Konto, welche einfach und bequem über das Smartphone gemanagt wird und 24/7 Stunden Zugriff bietet. 

Die Fidor-Bank bietet schon seit einiger Zeit vielfältige Services und Konditionen für eine moderne Kontoführung. Aber der Markt wächst.  

Möchtest du eine Fidor-Alternative finden? In diesem Blogpost stellen wir für dich 28 Fidor-Alternativen mit ihren Plus- und Minuspunkten vor. 

Alternativen zu Fidor: Vergleich der besten 28 Fidor-Alternativen 

Die Fidor-Bank gehört schon fast zu den Dinosauriern des Mobile Banking. Viele weitere Bankhäuser und Fintech-Firmen sind auf den Zug aufgesprungen und haben Ihre Services ausgebaut und verbessert. Dieser Artikel soll dir in diesem Dschungel helfen und nimmt die wichtigsten Fidor-Alternativen unter die Lupe.

Beliebte Fidor-Alternativen im Überblick

  • Holvi – kostenloses Girokonto, kein Mindestgeldeingang
  • Kontist* – kostenloses Girokonto, kein Mindestgeldeingang
  • FYRST* – kostenloses Girokonto, kein Mindestgeldeingang
  • Penta – ab 9 € pro Monat, kein Mindestgeldeingang
  • Tomorrow* – kostenloses Girokonto, kein Mindestgeldeingang
  • N26 – kostenloses Girokonto, kein Mindestgeldeingang
  • 1822mobile* – kostenloses Girokonto, 0,01 € Mindestgeldeingang
  • DKB* – kostenloses Girokonto,, 700 € Mindestgeldeingang

Mobile Banken 

Bankgeschäfte auf dem Smartphone liegen voll im Trend unserer Zeit. Die Anbieter dafür können sowohl traditionelle Banken sein oder auch sogenannte Fintech-Unternehmen mit einer europäischen Banklizenz. Die folgenden Fidor-Alternativen gibt es am Markt.

Holvi

Holvi

Die Fidor-Alternative Holvi kommt ursprünglich aus Finnland und will vor allem Unternehmern das Leben vereinfachen. Ein Konto für dein Geschäft lässt sich bei Holvi ganz unkompliziert und einfach erstellen, die Verwaltung läuft komplett online. Die finnische Finanzaufsichtsbehörde hat Holvi autorisiert und das Fintech unterliegt damit den gleichen Gesetzen wie ein klassisches Bankhaus. 

Doch Holvi ist nicht nur ein Konto. Rechnungen schreiben oder Belege für die Steuer erfassen wird mit dem Bankdienst zum Kinderspiel. Selbstverständlich gibt es auch eine Kreditkarte. Die kostenlose Konto-Variante der Fidor-Alternative bietet schon eine gute Ausgangsbasis für dein mobiles Banking, für 12 € monatlich stehen dir mit der Bezahl-Variante noch weitere Services bereit.

Kosten pro Monat: 

Starter: 0 € 
Grower: 12 €

Bargeld abheben: 

ja, geringe Gebühr

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Kontist

Kontist

Kontist scheint ein echter Alleskönner rund um Bankgeschäfte und Software zu sein. Der Anbieter erleichtert insbesondere das Leben von Unternehmern und Selbständigen und berechnet zum Beispiel die Steuervorauszahlungen. So kannst du gut vorplanen und genügend Cashflow auf die Seite legen, um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. 

Als Kreditkarte gibt es bei der Fidor-Alternative eine Visa-Kreditkarte, du kannst damit weltweit zahlen. Je nach Service-Paket kann Kontist gratis oder mit monatlichen Gebühren bis zu 12 € genutzt werden.

Kosten pro Monat: 

Free: 0 € 
Premium: 9 €
Duo: 12 €

Bargeld abheben: 

2 € pro Abhebung

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

N26

N26

N26  ist ein modernes Fintech-Business mit einer großen Auswahl an Services rund um Banking und Geld. Ein Konto ist schnell erstellt und über dein Smartphone kannst du die wichtigsten Kontofunktionen mobil einsehen. 

Ein schönes Gadget ist die Finanzanalyse. Du kannst deinen Zahlungen Kategorien zuordnen und hast damit deine Ausgaben immer gut im Blick. Die Fidor-Alternative bietet ein kostenloses Basiskonto, aber du kannst auch auch zwei gebührenpflichtige Varianten wählen. Eine Debitkarte bekommst du auch, bis zu fünf Mal Bargeld abheben ist je nach Paket im Service inkludiert. 

Kosten pro Monat: 

Standard: 0 € 
You: 9,90 €
Metal: 16,90 €

Bargeld abheben: 

3 bis 5 Mal pro Monat

Mindestgeldeingang:

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

Die N26 GmbH besitzt eine €päische Volksbanklizenz

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Tomorrow

Tomorrow

Der Bankdienst Tomorrow der Solarisbank AG aus Deutschland ist komplett mobil orientiert und bietet diverse Kontoformen für dich an. Die kostenfreie Basisvariante wird von kostenpflichtigen Varianten bis maximal 10 € monatlich ergänzt. Ein großer Vorteil: Da Tomorrow von einer Bank geführt wird, ist dein Geld abgesichert. 

Natürlich bietet auch Tomorrow eine Kredit- bzw. Debitkarte und das Abheben von Bargeld am Geldautomaten an. 

Kosten pro Monat: 

Tomorrow: 0 € 
Tomorrow Zero: 15 €

Bargeld abheben: 

3 Mal pro Monat kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Penta

Penta

Professionelles Business-Banking für 9 € im Monat? Bei Penta ist die Buchhaltungssoftware gleich dabei und es gibt keine Grenzen für maßgeschneiderte  Geschäftslösungen. Zwei Bargeldabhebungen im Monat sind kostenlos.

Eine Vorteil bei Penta sind mehrere Kreditkarten. Damit müssen sich in deinem Unternehmen nicht alle Mitarbeiter eine Debitkarte teilen, was dir einen besseren Überblick verschafft, wer was ausgegeben hat.

Kosten pro Monat: 

Advanced: 9 € 
Premium: 19 €
Ultimate: maßgeschneidert

Bargeld abheben: 

2 Mal pro Monat kostenlos, dann 2,50 € für jede weitere Abhebung

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

FYRST*

FYRST

Die digitale Bank FYRST* ist eine Tochter der Deutschen Bank und ist eine weitere Alternative zu Fidor. Die Bank will ein starker Partner für Unternehmen sein und es einfacher machen, Business-Geld zu organisieren und zu strukturieren.  

Mit FYRST kannst du Bargeld an Automaten der Cash Group abheben. Neben einem kostenlosen Konto gibt es auch eine umfangreichere Variante für 10 € im Monat. Mit FYRST kannst du dazu auch Geld an Shell Stationen und bei vielen Einzelhändlern Geld ziehen. 

Kosten pro Monat: 

FYRST Base: 0 € 
FYRST Complete: 10 €

Bargeld abheben: 

Kostenlos an 10.000 Automaten der Cash Group

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Insha

Insha

Auch bei Insha hat die deutsche Solarisbank AG Anteile. Die damit verbundene Einlagensicherung ist ein ruhiges Kissen für dein Geld. Das kostenlose Insha-Konto läßt sich in ein paar Minuten einrichten und ist wirklich unkompliziert. 

Auch hier gibt es eine Kredit- bzw. Debitkarte zum Konto, womit du rund um den Globus flüssig bist. Drei Bargeldabhebungen im Monat kosten nichts, für weitere wird eine kleine Gebühr einbehalten. Das gleiche Prinzip gilt für bis zu 10 Überweisungen.

Kosten pro Monat: 

Kontoführung kostenlos

Bargeld abheben: 

3 Abhebungen pro Monat kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Monese

Monese

Monese bietet drei Abo-Varianten und es ist damit sehr einfach, ein Konto einzurichten und mobiles Banking zu betreiben. Die Fidor-Alternative bietet umfangreiche Funktionen. 

Dazu gehören ganz normale SEPA-Überweisungen wie auch das Abheben von Bargeld am Automaten. Besonders günstig bei Monese ist, dass die Wechselkurse für Geldsendungen ins Ausland extrem gut sind. 

Kosten pro Monat: 

Simple: 0 € 
Classic: 5,95 €
Premium: 14,95 €

Bargeld abheben: 

kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Ferratum

Ferratum

Bei der Ferratum Bank kannst du dir ein mobiles Konto einrichten. Die Alternative zu Fidor bietet dir ein komplett funktionstüchtiges Bankkonto und eine klasse App als Kommandozentrale für deine Bankgeschäfte. 

Bei Ferratum kannst du vier Mal kostenlos Geld im Monat abheben. Für den weltweiten Einsatz gibt es eine kostenlose Debitkarte zu deinem Konto.

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben: 

4 Abhebungen pro Monat kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Bunq

Bunq

Bei Bunq ist dein Konto und das darauf befindliche Geld von einer Bank der Niederlande gesichert. Bunq kann alles, was du von modernem, mobilem Banking erwartest – im Gegensazu zu den anderen Anbietern kannst zehn Mal, also vergleichsweise richtig oft, kostenlos Bargeld abheben, in jedem Land der Welt. 

Für Überweisungen ins Ausland kooperiert Bunq mit TransferWise. Deren angebotenen Wechselkurse sind phänomenal.  

Kosten pro Monat: 

Premium: 7,99 € 
Travel: 9,99 €
SuperGreen: 16,99 €

Bargeld abheben: 

kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Monzo

Monzo

Die Fintech-Firma Monzo kommt aus London und ist per Lizenz auf dem €päischen Markt unterwegs. Auch bei der Fidor-Alternative Monzo sollen die wichtigsten Bankgeschäfte ganz unkompliziert auf dem Smartphone zu machen sein. 

Bei Monzo gibt es eine Debitkarte, alle Geldbewegungen sind in Echtzeit über die App sichtbar. Geld in Pfund ziehen kostet nichts, für alle anderen Währungen wird eine Gebühr fällig. ab. Gut zu wissen: Es muss kein monatlicher Betrag mindestens auf deinem Konto eingehen.

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben: 

3% des abgehobenen Geldbetrages

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Qonto

Qonto

In schnellen zehn Minuten kannst du bei Qonto ein komplettes Konto eröffnen, und das mit einem ebenso schnellen und freundlichen Kundenservice. Ab 9 € bis zu 99 € im Monat bist du bei Qonto dabei, alles hängt an den von dir gewünschten Diensten. Zum Konto gibt es eine Debitkarte von Mastercard.  

Bei Qonto kannst du dir auch ein Zahlungsterminal einrichten lassen. Neben dem normalen SEPA-Verkehr, Überweisungen und Bargeld kannst du so direkt mit deinen Kunden abrechnen, das Terminal ist an dein Konto angeschlossen. Qonto kannst du einen Monat kostenlos testen, erst danach wird die monatliche Gebühr fällig.

Kosten pro Monat: 

Solo: 9 € 
Standard: 29€
Premium: 99 €

Bargeld abheben: 

5 Abhebungen pro Monat kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Revolut

Revolut

Revolut ist eine gute App und Alternative zu Fidor, wenn du viele internationale Geldgeschäfte machst. Überweisungen sind derzeit für 26 Währungen ohne anfallende Gebühren möglich. Als Kreditkarte kannst du zwischen einer Maestro oder Mastercard wählen. 

Der Haken, der eigentlich keiner ist: Revolut hat eine englische IBAN, das läuft aber im Hintergrund und sollte dich nicht kümmern. Die Banking-App und das Konto kosten dich Null €.

Bankomo

Bankomo

Bankomo gehört zwar zu Wirecard, ist aber nicht von deren Bankrott betroffen, das liegt liegt weiterhin sehr sicher dort. Das Konto enthält eine Debit-Mastercard mit der rund um den Globus bargeldlos eingekauft werden kann. An den Automaten der bekannten Reisebank AG, die du zumeist an Bahnhöfen findest, gibt es auch Geldscheine ohne Gebühren. Bei weiteren Geldautomaten wird ein kleiner Betrag fällig.

Kosten pro Monat: 

4,90 €

Bargeld abheben: 

An Automaten der Reisebank AG kostenlos

Mindestgeldeingang:

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN):

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Bitwala

Bitwala

Bitwala ist quasi ein Bankkonto und eine umfangreiche Bitcoin-Plattform in Einem. Du kannst über das Portal ganz normales Mobile Banking machen und auch Kryptowährungen handeln sowie sicher in einer virtuellen Brieftasche lagern.

Du bekommst bei Bitwala eine Mastercard, Einkäufe und Abhebungen kosten in allen Ländern dieser Erde keinen Cent für dich. 

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben:

weltweit kostenlos

Mindestgeldeingang:

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN):

ja

Welche Apps gibt es?

Android und iOS

Openbank

Openbank

Die Online-Bank Openbank ermöglicht es dir, entweder dein Gehaltskonto zu führen oder auch ein anderes Privatkonto. Das Finanzunternehmen ist eine Tochter der spanischen Santander Gruppe. Bargeld bekommst du an allen Santander-Automaten gebührenfrei, zusätzlich sind deine Ersparnisse bis 100.000 € sicher. 

Fünf weitere Bargeld-Abhebungen bei anderen Bankinstituten sind monatlich ebenfalls frei. 

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben: 

5 Abhebungen pro Monat kostenlos an allen Automaten

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

1822mobile

1822mobile

1822mobile richtet sich mit Mobile Banking speziell an junge Leute und ist das moderne Online-Geschäftsmodell der Frankfurter Sparkasse. Das Konto kostet dich nichts, wenn rein symbolisch monatlich ein Cent dort eingeht.  

Ohne jede Gebühr kannst du viermal im Monat Geld an einem Automaten der Sparkassengruppe abheben, danach oder bei anderen Instituten fällt ein kleiner Betrag an.

Kosten pro Monat:

0 € ab einem Geldeingang von einem Cent, sonst 1,90€

Bargeld abheben: 

4 kostenlose Abhebungen pro Monat im Sparkassenverbund

Mindestgeldeingang: 

0,01 €, damit die Kontoführungsgebühren entfallen (Symbolischer Betrag)

Konto in Deutschland (deutsche IBAN):

ja

Welche Apps gibt es?

Android und iOS

Vialet

Vialet

Vialet ist ein baltisches Fintech und bietet als umfängliche Fidor-Alternative alle Rahmenbedingungen, die du von einem normalen Konto erwartest. Bei Kontoeröffnung ist eine Mastercard Kreditkarte für den Einsatz rund um den Globus dabei. 

Besonders klasse bei Vialet: Du hast alle Kontobewegungen und Daten auf deinem Handy oder mobilen Gerät immer im Auge.  

Kosten pro Monat: 

Kontoführung kostenlos

Bargeld abheben: 

2% des Betrages, aber mindestens 2,50 €

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Yuropay

Yuropay

Wem eine IBAN aus Malta nichts ausmacht, ist beim Konto von Yuropay gut aufgehoben. Zusätzlich kann aber auch eine DE-IBAN beantragt werden. Ansonsten ist das Angebot von Yuropay vergleichbar mit anderen Direkt-Konten und bietet jede Menge Services.

Für ein reines Privatkonto fallen keine Gebühren an, es kostet dich nicht. Die Preise für geschäftliche Konten sind je nach Paket sehr unterschiedlich, du kannst dich auf der Website umfassend darüber informieren. 

Kosten pro Monat: 

keine Kontoführungsgebühren

Bargeld abheben: 

5 € Gebühr pro Abhebung

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Yomo

Yomo

Hinter Yomo stehen die Sparkassen und bieten modernste Mobile Banking-Power mit angeschlossener App. Über dein Handy läßt sich alles leicht und übersichtlich regeln, von der Kontoeröffnung bis zu den Überweisungen oder anderen Bankgeschäften.

Für das Yomo-Konto musst du nichts zahlen. Besonders hilfreich im ländlichen Raum ist, dass du ohne Gebühren bei jedem Sparkassen-Automaten Bargeld bekommst. 

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben: 

an Geldautomaten der Sparkasse kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja 

Welche Apps gibt es?

Android und iOs

VIMpay

VIMpay

Basis des Vimpay-Modells ist eine Mastercard Debitcard, die als Konto fungiert und die du mit Beträgen aufladen musst. Die Karte entspricht bei diesem Zahlungsanbieter deinem Bankkonto und erfüllt auch ähnliche Aufgaben. Überweisungen und mobile Zahlungen funktionieren wie gehabt und sehr einfach. 

Über Geld am Automaten kannst du mit der Premium-Version verfügen, die monatlichen Kosten betragen bis zu 8 €, das Basis-Abo ist kostenlos.

Kosten pro Monat:

Lite: 0 €
Comfort: 2 €
Premium: 4 €
Ultra: 8 €

Bargeld abheben: 

5 € pro Abhebung (bei Lite und Comfort nicht möglich)

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es?

Android und iOS

Cler

Cler

Die Schweizer Cler Bank bietet ein Online-Konto namens ZAK an. Über dein Handy oder mobiles Gerät hast du Zugriff auf alle Funktionen, deine Ersparnisse sind bis zu einer Höhe von 100.000 CHF versichert. 

Die Fidor-Alternative ZAK gibt es ohne Gebühren als Basis-Version oder für 8 CHF mit zusätzlichen Funktionen und dem kostenlosen Abheben von Bargeld. Für eine übersichtliche Finanzplanung können Unterkonten und Sparstrümpfe angelegt werden, ein echter Vorteil für alle, denen ein guter Überblick über ihr Geld wichtig ist.

Kosten pro Monat:

0 CHF bis 8 CHF

Bargeld abheben: 

kostenlos in der Premiumvariante

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

nein

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

TransferWise

TransferWise

TransferWise ist kein reguläres Bankkonto. Der Dienst nennt sich Multi-Währungs-Konto und ist hilfreich für Leute, die öfters internationale Zahlungen senden.  

Als Fidor-Konkurrenz zeichnet sich der Service vor allem durch extrem niedrige Kosten für Wechselkurse aus, eine Mastercard ist auch inklusive.  

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben:

kostenlos

Mindestgeldeingang:

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN):

nein

Welche Apps gibt es?

Android und iOS

moneyou

moneyou

Moneyou wird von seiner Muttergesellschaft ABN Amro Bank aus den Niederlanden wohl im nächsten Jahr geschlossen. Bis dahin gibt es keine Möglichkeit mehr, dort ein neues Konto anzulegen. Wenn du Kunde bei Moneyou sein solltest, ist es nun an der Zeit über diese Liste einen neuen Konto-Anbieter zu finden. 

Klassische Banken

Alteingesessene Banken können meist auf viel Expertise im Umgang mit Geld verweisen. Sicherheit und traditionelle Werte sind dort immer noch wichtig und sollten auch dir ein gutes Gefühl geben. Zumal sich das nicht mit modernem Geld-Management und Mobile Banking ausschließen muss. Die meisten klassischen Banken haben mittlerweile hervorragende Online-Services. 

DKB

DKB

Wenn pro Monat mehr als 700 € auf deinem Konto eingehen, kostet das Gehaltskonto der DKB keinen Cent. Die Kreditkarte (neben der EC-Karte) für Zahlungen und Geldabheben auf der ganzen Welt ist gratis und es gibt jede Menge weitere Services, die Bank unterstützt sich auch mit dem Papierkram beim Kontowechsel. 

Alle Funktionen sind über das Handy unkompliziert erreichbar, Apple Pay sowie Google Pay gehören auch hier schon zur neuen Normalität.

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben: 

weltweit kostenlos

Mindestgeldeingang: 

700 €

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

comdirect

comdirect

Die comdirect fordert als Direktbank-Ableger der Commerzbank keinen monatlichen Geldeingang, du kannst das Konto also auch ohne regelmäßiges Gehalt gratis führen. Dazu gibt es eine EC-Karte sowie eine Mastercard oder Visa-Debitkarte, mit der du in allen Ländern der Erde flexibel zahlen kannst.  

Im Online-Angebot oder über eine leicht bedienbare App kannst du auch ein Konto fürs Tagesgeld sowie ein Depot für Fonds oder Aktien managen. 

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben: 

kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

norisbank

Norisbank

Auch ohne dass ein fixer Betrag per Monat bei dir eingeht, ist das Konto bei der Fidor-Alternative norisbank gebührenfrei. Über eine schicke App lassen sich alle anfallenden Bankfunktionen einfach und schnell durchführen. 

Eine Mastercard sowie eine EC-Karte snd ebenfalls im Paket enthalten, nur für einen Dispokredit brauchst du einen regelmäßigen Geldeingang 

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben: 

kostenlos

Mindestgeldeingang: 

nein

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

ING-DiBa

ING-DiBa

Das ING Diba-Konto ist für alle bis 28 Jahre gratis oder wenn pro Monat ein wiederkehrendes Gehalt ab 700 € eingeht. Mit der dazugehörigen Visa Card kannst du bei fast alle deutschen Geldautomaten Beträge von mehr als 50 € ohne Gebühren abheben.  

Alle relevanten Konto-Aktionen kannst du bequem über eine App auf dem Handy oder anderen mobilen Geräten mit Internetzugang durchführen und überwachen. Die Bedienung und alle Services sind einfach und intuitiv.

Kosten pro Monat: 

kostenlos

Bargeld abheben: 

kostenlos

Mindestgeldeingang: 

700 €

Konto in Deutschland (deutsche IBAN): 

ja

Welche Apps gibt es? 

Android und iOS

Welche Fidor-Alternative passt für dich?

Du siehst, es gibt eine wirklich große Auswahl an Fidor-Alternativen mit diversen Konto- und Abo-Versionen, die du privat oder geschäftlich nutzen kannst. Wichtig ist, je nach deinen Wünschen und finanziellen Bedürfnissen, deren Plus- und Minuspunkte für dich abzuwägen und auf versteckte Kosten oder extra Gebühren zu achten. 

Wir hoffen, wir konnten dir einen guten Überblick über die verschiedenen Dienste und Services geben, so dass du nun die für dich richtige Bank oder Fintech-Firma wählen kannst. Welche mobile Bank wirst du als Fidor-Alternative aussuchen?

Mehr Alternativen zum Thema Finanzen

Girokonten

Mini-Kredite

Investieren

Zahlungen

Finanz-Apps

No Comments

    Leave a Reply