Girokonto mit Unterkonten: Bei diesen Konten erhältst du ein Unterkonto

Zuletzt aktualisiert:

Unterkonten geben dir einen besseren Überblick über deine Finanzen. Du kannst damit sparen, Budgets planen oder Wertpapiere kaufen. Die Nutzung bleibt dir überlassen.

Was ein Unterkonto genau ist und welche Banken dir ein Girokonto mit Unterkonten anbieten, erfährst du in diesem Artikel. Wir zeigen dir die Vor- und Nachteile dieser Art von Konto und erklären dir den Unterschied zu einem Tagesgeldkonto. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Unterkonten können eine praktische Methode sein, deine Zahlungsströme voneinander zu trennen
  • Empfehlenswerte Girokonten sind: comdirect (1 Unterkonto), norisbank (bis zu 5 Unterkonten) und Vivid (bis zu 15 Unterkonten)

Was ist eigentlich ein Unterkonto?

Ein Unterkonto gibt es in Verbindung mit einem Hauptkonto. Dieses kann ein Girokonto oder ein Geschäftskonto sein. 

Unterkonten haben oftmals eine eigene IBAN und können dadurch, wie ein Girokonto, auch für Ein- und Auszahlungen oder Daueraufträge genutzt werden. 

Um die bestmögliche Struktur in deine Finanzen zu bringen, hast du bei einigen Banken die Möglichkeit, mehrere Unterkonten anzulegen. Du kannst so Zahlungsströme ganz klar voneinander trennen. Wenn du sparen möchtest oder deine Ausgaben im Urlaub separat betrachten willst, macht so ein Unterkonto für dich Sinn. 

Manche Unterkonten kannst du gemeinsam mit anderen nutzen. Das ist für Wohngemeinschaften oder Partnerschaften von Bedeutung. 

Wenn du an der Börse handeln willst, kannst du ein Unterkonto dafür einrichten. 

Unterkonten werden kostenlos zur Verfügung gestellt, haben aber manchmal Einschränkungen. So kann es sein, dass nur eine bestimmte Anzahl an Überweisungen oder Abhebungen im Ausland inklusive sind. 

Im nächsten Kapitel stellen wir dir die Unterkonten genauer vor. 

Diese Banken bieten dir Unterkonten an

Hier findest du alle Banken mit Unterkonten im Überblick. 

norisbank

norisbank

Die norisbank ist eine Tochtergesellschaft der Commerzbank. Du kannst hier bis zu 5 Unterkonten anlegen. Voraussetzung ist ein Girokonto bei der norisbank

norisbank ansehen

comdirect

comdirect

Die comdirect-Bank gehört ebenfalls zur Commerzbank. Dadurch kannst du alle Geldautomaten und Filialen der Cash-Group nutzen. Dazu zählen neben der Commerzbank noch die Deutsche Bank, Hypovereinsbank und die Postbank. 

Bei der comdirect kannst du zusätzlich zu deinem Girokonto noch ein kostenloses Tagesgeldkonto und/oder ein Verrechnungskonto eröffnen. Zahlungen oder Abhebungen sind nur vom Girokonto möglich.

Du hast die Möglichkeit, dir deine Konten bei anderen Banken im comdirect – Online-Banking mit anzeigen zu lassen. So behältst du ganz einfach den Überblick über all deine Finanzen. 

Mit dem Finanzplaner hast du außerdem die Möglichkeit, dir Ausgaben-Limits zu setzen oder du legst verschiedene Sparpläne an.

comdirect ansehen

Vivid Money

vivid money

Vivid Money ist Partner der Solarisbank. Hier kannst du zusätzlich zu deinem Hauptkonto bis zu 15 Vivid Pockets anlegen, die du wie separate Konten nutzen kannst. Die Pockets sind kostenlos und du kannst sie sogar für Freunde oder Familie freigeben. Jede Pocket hat eine eigene IBAN und kann auch zum Bezahlen im Ausland genutzt werden. 

Dein Geld schiebst du per Drag and Drop ganz einfach hin und her. Du kannst eine oder mehrere Pockets mit deiner Bankkarte verknüpfen. 

Vivid Money ansehen

Tomorrow

Tomorrow

Tomorrow achtet sehr auf Nachhaltigkeit und arbeitet auch mit der Solarisbank zusammen. Jeder Euro hilft mit, das Klima zu schützen.   

Dort gibt es 3 verschiedene Girokonto-Typen für dich zur Auswahl: Now, Change und Zero. Die Anzahl der Unterkonten, hier auch Pockets genannt, richtet sich nach dem Konto-Modell, das du dir aussuchst. 

Bei Now gibt es es ein Pocket, bei Change sind es 5 und bei Zero sind es unbegrenzt viele Pockets. In den Modellen Change und Zero kannst du auch ein Gemeinschaftskonto nutzen. Du hast hier auch die Möglichkeit, deine Pockets mit jemandem zu teilen.  

Tomorrow ansehen

Bunq

bunq

bunq hilft mit, CO₂ einzusparen, indem Bäume gepflanzt werden. Auch hier gibt es mehrere Konto-Modelle zur Auswahl. Bis zu 25 Unterkonten kannst du zusätzlich eröffnen, wenn du die Tarife Easy Money oder Easy Green wählst. 

Bunq ansehen

Penta

penta

Penta arbeitet mit der Solarisbank zusammen und ist ein Geschäftskonto mit Unterkonten. Jedes Unterkonto hat eine eigene IBAN und eigene Kontoauszüge

Je nach gewähltem Plan stehen dir 1 bis 4 Unterkonten zur Verfügung. Für 4 Euro pro Stück kannst du dir aber noch mehr Konten dazukaufen

Die Unterkonten können für Mitarbeiter freigegeben werden. 

Penta ansehen

N26

n26

Das N26-Girokonto ist komplett digital und funktioniert über eine App. Es werden 3 verschiedene Modelle angeboten. Du kannst bis zu 10 Unterkonten mit eigenen IBANs eröffnen. 

N26 ansehen

ING

ING

Die ING legt den Fokus auf Sparen und Investieren. Es werden keine Unterkonten angeboten. Du kannst aber ein zusätzliches Gemeinschaftskonto zum Girokonto führen. 

Deutsche Bank

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank bietet dir Multibanking an. Das heißt, dass du alle Fremdkonten in dein Online-Banking einfügen kannst. Diese werden dann automatisch kategorisiert

Mit dem Finanzplaner kannst du Budgets für Ausgaben festlegen und Sparziele anlegen. Deine Einnahmen und Ausgaben werden automatisch ausgewertet. 

Welche Vorteile und Nachteile haben Unterkonten?

Unterkonten helfen dir dabei, deine Finanzen unter Kontrolle zu halten. Du kannst sie zum Sparen, Investieren, für den Urlaub oder als Gemeinschaftskonto verwenden. Dein Geld lässt sich ganz einfach zwischen Girokonto und dem Unterkonto hin- und herschieben. Durch eine eigene IBAN kann das Unterkonto auch für Daueraufträge, Ein- und Auszahlungen verwendet werden. 

Für manche Unterkonten lassen sich Sparziele festlegen. Das kann eine Motivation sein, dein Ziel auch wirklich zu erreichen. 

Die meisten Unterkonten lassen sich in wenigen Minuten mit dem Smartphone anlegen. Durch Online-Banking hast du alles im Blick – überall

Unterkonten sind kostenlos nutzbar, allerdings sind bei einigen Banken die Anzahl der Abhebungen oder andere Funktionen eingeschränkt. Auch die Anzahl der Unterkonten ist nicht immer unbegrenzt. 

Wie unterscheiden sich Unterkonten der verschiedenen Banken?

Es gibt Unterkonten, die eine eigene IBAN haben und damit wie ein richtiges Girokonto funktionieren. Du kannst damit Überweisungen tätigen, Ein- und Auszahlungen machen oder am Lastschriftverfahren teilnehmen.  

Des Weiteren gibt es Unterkonten ohne IBAN. Du kannst dort Geld sparen, aber Zahlungen und weitere Bankgeschäfte laufen über dein Hauptkonto

Manche Banken bieten dir an, Girokonten bei anderen Anbietern in dein Online-Banking zu integrieren. Dadurch musst du dich nur noch in einen Account einloggen und hast alle Ausgaben und Einnahmen im Blick. Diese werden dann automatisch in Kategorien eingeteilt. 

Mit sogenannten Finanzplanern kannst du Sparpläne einrichten oder Budgets und Limits festlegen. Gemeinschaftskonten eignen sich gut für Wohngemeinschaften oder Partnerschaften. 

Es gibt auch Unterkonten, bei denen du anderen Leuten Zugriffsrechte geben kannst. Ihr könnt die Konten dann gemeinsam nutzen und Zahlungen verwalten.

Tagesgeldkonto oder Unterkonto: Was passt besser zu dir?

Bei einem Tagesgeldkonto wird dein Guthaben verzinst – bei einem Unterkonto nicht. Ein Tagesgeldkonto kann außerdem nicht für den Zahlungsverkehr genutzt werden. Du kannst Gelder hin- und herschieben, aber die Bankgeschäfte musst du mit deinem Girokonto ausführen. 

Ein Unterkonto, sofern es eine eigene IBAN besitzt, kann wie ein normales Girokonto genutzt werden. Überweisungen, Ein- und Auszahlungen sowie Lastschriften sind hier problemlos möglich.  

Alles Wichtige rund um Girokonten mit Unterkonten 

Hier findest du noch einmal alle wichtigen Fragen und Antworten im Überblick.

Girokonto mit Unterkonten

  • Welche Bank bietet kostenlose Unterkonten?

    Zuletzt aktualisiert:

    Die norisbank, comdirect, Vivid Money, Tomorrow, bunq, Penta, N26, ING und die Deutsche Bank bieten dir kostenlose Möglichkeiten, deine Finanzen zu strukturieren. Du kannst dein Geld ohne Zusatzkosten auf weitere Unterkonten verteilen.

  • Bei welcher Bank kann man Unterkonten anlegen?

    Zuletzt aktualisiert:

    Bei der norisbank, comdirect, Vivid Money, Tomorrow, bunq, Penta, N26, ING und der Deutschen Bank kannst du Unterkonten anlegen. Die verschiedenen Modelle haben wir oben im Artikel erklärt.

  • Wie viele Unterkonten darf man haben?

    Zuletzt aktualisiert:

    Je nachdem, welches Kontomodell du als Hauptkonto gewählt hast, kannst du ein bis unendlich viele Unterkonten haben und verwalten. Genaueres dazu findest du oben im Artikel.

  • Fazit

    Unterkonten haben viele Vorteile: Du kannst auf größere Anschaffungen sparen, vorsorgen oder ein Urlaubs- oder Gemeinschaftskonto verwalten. Es bleibt dir überlassen. So hast du all deine Ausgaben und Einnahmen im Blick und unter Kontrolle.

    Mehr Alternativen zum Thema Finanzen

    Girokonten

    Mini-Kredite

    Investieren

    Zahlungen

    Finanz-Apps

    Krypto

    No Comments

      Leave a Reply